Hund hat eine Art juckreitz?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ferndiagnosen sind bei derart allgemeinen Symptomen immer schwierig, da Juckreiz sehr viele verschiedene Ursachen haben kann:

Vom Insektenbiss/-stich angefangen bis hin zur Nahrungsmittelunverträglichkeit oder Kontaktallergie - vielleicht handelt es sich aber auch um Parasitenbefall (Flöhe, Zecken, Grasmilben) oder ein psychisches Problem (Stress oder psychosomatische Ticks können ebenfalls ein Auslöser für knabbern, lecken, beißen udgl sein, wenn auch selten).

Wenn das Jucken nicht aufhört, sollte auf jeden Fall ein Tierarzt zu Rate gezogen werden - aber wenn die Hündin jetzt nur einmal kurz ein derartiges Verhalten zeigt, besteht in der Regel kein Grund zur Sorge. (Jeder von uns kennt schließlich das Gefühl, wenn es irgendwo höllisch juckt - man möchte sich am liebsten selbst mit der Raspel bearbeiten und plötzlich ist der Spuk wieder vorbei.) 

Ich würde das Tier einfach beobachten und zum TA fahren, wenn morgen keine Besserung eintritt bzw. das Jucken vielleicht noch schlimmer wird!

Alles Gute!  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FoxFanGirl5
10.10.2016, 23:22

Wir werden auch wieder das Futter umstellen, da wir auch schon am überlegen waren dass es daran liegen könnte 

0

Schau Dir doch erst einmal die Stelle bei gutem Licht genau an. Evtl. abgebissene Zecke? Muskelzerrung durch zu wildes Springen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FoxFanGirl5
10.10.2016, 23:23

Hatte ich schon,konnte nichts erkennen. Und Zechen hatte ich bus jetzt immer schnell bemerkt

0

genau, wie du es schon geschrieben hast, solltest du zum Tierarzt gehen. 

Jedoch kann es schon eine Allergie sein. Dies kann auf das Futter, Kontakte usw zurückzuführen sein. Das Knabbern kann natürlich auch aus Langweile entstehen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung