Hund hat Angst vor lauten Geräuschen: Was kann ich dagegen tun?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ich würde vormittags eine richtig große Runde mit ihr gehen (wenn sie fit ist, ruhig so 3 Stunden), so dass sie dann eh müde ist.

Dann würde ich alle Fenster schließen und, wenn möglich, Rolläden runter machen. Dazu im Raum bissl ruhige Musik, und dann hoffen, daß der Silvesterspuk schnell vorbei ist.

Wenn richtig viel geknallt wird, gebt ihr was zu knabbern zum ablenken (nicht unbedingt Knochen). Und nicht zu viel und zu oft, sonst bekommt sie zu viel Durst. Wer viel säuft, muß viel pinkeln, und ihr wollt ja möglichst nicht vor die Tür.

Und geht nachts auf keinen Fall mit ihr raus. Am besten am frühen Nachmittag nochmal "aufs Klo" ind dann möglichst erst nach Mitternacht wieder.

Laßt sie auf keinen Fall von der Leine, auch nicht, wenn es vermeintlich ruhig ist. Es reicht ein Knaller, wo sie sich erschrickt und abhauen könnte.

Ich wünsche euch und der Maus, dass ihr den Tag gut übersteht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von zoelouisa
30.12.2015, 20:41

Danke schön 💘

0

Mir graut es auch jedes Mal vor der Silvesterknallerei, da eine unserer Hündinnen mit großer Angst darauf reagiert. Vor allem wird schon ganz unvermittelt an den Tagen vorher, am Vormittag und auch am Tag danach noch von solchen Hirnis rumgeballert.

Spaziergang noch wenn es hell ist und gut gesichert (Geschirr und Halsband, und die noch miteinander verbunden). An diesen Tagen auch im Garten gesichert, wenn es noch zum letzten Pipimachen in den Garten geht.

Im Haus alle Rollos runter und überall Radio und Fernsehen anstellen. Die Geräusche kennen die Hunde ja. Manche Hunde kommen zum Kuscheln, manche wieder nicht,die verziehen sich unterm Tisch oder in die letzte Ecke.

Selber so normal wie möglich gegenüber den Hunden verhalten. Bei meiner Angsthündin versuche ich es dieses Jahr mal mit einem Thundershirt.

Medikamente würde ich keine geben, damit haben wir mal vor vielen Jahren bei unserem Hund schlechte Erfahrungen gemacht.  Wenn man wirklich was versuchen will, dann mit Globuli, Bachblüten, Adaptil etc.  Da muss man aber schon Tage vorher damit anfangen, damit es wirklich was bringt.

Wenn meine Hündin Angst hat, dann will sie auch nichts knabbern o. ä., was sie ablenkt. Ich benehme mich ihr gegenüber wie immer, d. h. ich rede ganz normal mit ihr, streichle sie und knuddle sie, genau wie sonst auch.

Wir haben das Glück, dass sie äußerst selten bellt - bei diesem großen Hund würde da auch das Haus wackeln.

Kommt gut über diese, für alle Tiere schreckliche Zeit hinweg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von zoelouisa
30.12.2015, 20:42

Oh je, dann wünsche ich euch ganz viel Glück & danke für deine Antwort ❤️

0

Mir graut auch schon vor Silvester, zumal meine Hündin als auch meine Katzen geradezu panisch auf dieses Geböller reagieren.

Ich mache halt die Rolläden runter, und stell' leise Musik an. Gerade den Hund aber versuchen durch streicheln und zureden zu beruhigen, sollte man tunlichst vermeiden. Damit gibt man dem Tier nämlich das Gefühl, das was ganz Schlimmes draußen vor sich geht, wovor es sich zu Recht fürchtet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde ihre Lieblingsspielzeuge mit ihr in ein Raum tun und sie nie alleine dort lassen das sie immer das Gefühl hat, dass ihr jemand hilft. Und sobald sie nicht bellt etwas ganz leckeres geben und sie ein bisschen daran herum nagen lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Und wieder jemand, der sich 1 Tag vor Silvester erst mit "Hund und Silvester" beschäftigt.

Wenn ihr sie seid Anfang des Jahres habt, wieso habt ihr nicht die letzen 11 Monate versucht sie behutsam daran zu gewöhnen?

Mein Tipp für morgen, fahr in die Pampa gegen Mitternacht wo es keine knallerei gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von zoelouisa
31.12.2015, 14:04

Nein, so stimmt das nicht ganz. Wir trainieren regelmäßig mit einem Hundeprofi welcher uns auch auf Sylvester vorbereitet hat. Ich wollte jedoch nur noch mal um Tipps bitten💘

0

Sucht euch im Haus den Raum wo es am leisesten ist von der Knallerei her, dort den Rollladen runter und am besten leise Musik an, oder wenn im Raum vorhanden den Fernseher einschalten. Lasst sie dort aber nicht alleine wenn sie eh schon Angst hat.

Versucht dann sie mit Spielzeug, Knochen usw abzulenken. Beschäftigt sie wenn sie denn mit macht. 

ABER macht nicht den Fehler und tröstet sie wenn sie Angst hat. Das bestärkt sie sonst in ihrem Verhalten. 

Tut so als wäre alles ganz normal wenn ihr mit ihr spielt und sie ablenkt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wir geben unseren Hunden zu diesem Anlass immer Kauknochen bzw Pansen (getrockneter Kuhmagen). Das lieben die, da konzentrieren sie sich kaum noch auf den Lärm.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gebt ihr Körperkontakt. Hol sie zu dir und kuschel mit ihr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist normal.

Ein Hund müsste schon "schussfest" sein, um so etwas mit Gelassenheit zu ertragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung