Frage von Lexiaqueen, 50

Könnte ich einen Hund artgerecht halten, wenn ich in die Schule gehe?

Ich bin 14 (bald 15) und wünsche mir schon ewiiiigggg einen Hund. Vor 3 Jahren hatte ich meine Eltern schon mal gefragt ob ich einen Hund haben kann doch sie sagten nein...(ich hatte sie aber auch mega genervt und sooo..) Ich würde richtig früh aufstehen um mit ihm gassi zu gehen und einfach alles! Das ist ja auch nicht nur so eine Phase!!....

Antwort vom Tierarzt online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihren Hund. Kompetent, von geprüften Tierärzten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von pipepipepip, 44

Kommt darauf an. Wenn du täglich von 7 bis sagen wir mal 14 Uhr ausser Haus bist, ist das definitiv zu lange. Wenn deine Eltern Zuhause sind, ist das kein Problem. Die Faustregel heißt mehr als 5 Stunden täglich ist Tierquälerei. Außerdem ist zu beachten dass es ja dann nicht ,dein' Hund ist. Die Anschaffung eines Haustieres ist Familiensache und wenn die Eltern das nicht wollen dann wollen sie es nicht!

Expertenantwort
von Einafets2808, Community-Experte für Hund, 28

Wenn deine Eltern beide Vollzeit arbeiten. Und sind von früh bis abends in der arbeite. Du bist Schulkind und gehst im Schnitt zwischen 6-8 Stunden in die Schule.

Kann ich dir gleich sagen nein. Weder Welpe noch ausgewachsener Hund , sollten 8-9 Stunden alleine sein.

Einen Welpen lässt man die ersten 5-6 Monate garnicht alleine, danach kann man anfangen dem Hund das Alleinsein bei zubringen. Sowas kann viele Monate Training in Anspruch nehmen. Max.4-5 Stunden , wenn der Hund das Alleinsein erlernt hat.

Du bist bald 15 Jahre und in wenigen Jahren bist du mit der Schule fertig. Beginnst eine Ausbildung oder ein Studium, oftmals bringt das einen Ortswechsel mit sich, was wird dann aus dem Hund?

Wenn deine Eltern wirklich einen wollten, hätten sie sich sicher schon einen geholt. Ein Hund muss von allein gewollt werden, und jeder muss Erziehungsmäßg mit anpacken, ein Schulkind kann keinem Hund gerecht werden.

Antwort
von brandon, 24

Ich habe mit 14 Jahren meinen ersten Hund bekommen um den ich jahrelang gebettelt habe und ich habe mich immer um meinen Hund gekümmert.

Allerdings war mein Hund nicht allein während meiner Schulzeit und auch später während meiner Ausbildung war mein Hund bei meiner Mutter, sie hat zwar nichts mit dem Hund unternommen aber sie war da und hat den Hund auch finanziert bis ich eigenes Geld verdient habe.

Wenn das alles bei Dir geregelt ist und Du vernünftig und verantwortungsvoll bist könntest Du auch einen Hund umsorgen leider geht das aber nur mit Einverständnis Deiner Eltern.

Ich wünsche Dir viel Glück dabei.

LG

Antwort
von Turbomann, 8

@ Lexiaqueen

Du hat ja schon viele Antworten bekommen und ich möchte dir auch noch etwas sagen.

Du würdest gerne früher aufstehen und mit einem Hund noch vor der Schule gassigehen? Wie sieht es denn damit aus, wenn du deine Periode hast und du hast Bauchweh, dir geht es nicht gut, würdest du dann auch noch viel laufen wollen? Das musst du aber, denn deinem Hund wäre das sowas von egal, der will raus.

Dann kannst du einen Hund nicht mitnehmen (Ausbildung oder Arbeit), dein Ausbilder wird sich freuen! Stelle dir vor, alle Azubis bringen ihre Tiere mit.

Auch kannst du einen Welpen am Anfang nie alleine lassen und die Ferien reichen niemals aus.

Warum holst du dir denn nicht wieder Kaninchen, dann kannst du auch Verantwortung übernehmen, wären deine Eltern denn da nochmal mit einverstanden?

Antwort
von Janaaanad, 50

Schau mal , du bist 15 , wünscht dir einen Hund. Bald bist du schon 16 und willst Feiern gehen . Was ist mit dem Hund ? Deine Eltern haben sicherlich keine Lust , jeden Tag mit ihr rauszu gehen . Zudem ist es vllt doch nur ne Phase . Sonst holt euch doch erstmal einen Pflegehund aus dem Tierheim , meistens behält man den solange , bis er ne neue Familie gefunden hat . Oder arbeite im Tierheim , immerhin bist du 15!
Oder nimm doch den nachbarshund sooft wie es geht auf einen SpaziergNg .
Habt ihr aber genügend Geld+Zeit ? Ein Hund bedeutet eine Menge Arbeit wie jedes Haustier eigentlich . Ich weiß wovon ich rede , habe selber fünf Pferde , zwei Kaninchen und einen Hund :)
Wenn du dir ein Tier anschaffst bedeutet das eine menge Arbeit . Und du musst dem Tier ein artgerechtes Leben geben . Habt ihr zuwenig Platz fühlt der Hund sich nicht wohl :/
Lg Yana :))

Antwort
von papagei2002, 41

Nein. Ein welpe kann in den ersten monaten überhaupt nicht alleine bleiben. Und da reichen die Sommerferien auch nicht aus um ihm das beizubringen. Und was machst du wenn du in der Schule bist? Ein Hund kann nicht den ganzen Vormittag alleine bleiben. Außerdem was machat du wenn du in ein paar Jahren mit der Schule fertig bist? Und evlt. Eine Ausbildung machst oder sogar ein Studium und dafür in eine andere Stadt ziehst? Wer kümmert sich dann um den Hund?

Kommentar von Lexiaqueen ,

mitnehmen?

Kommentar von eleneret ,

Also das mir dem alleine bleiben während der schule ist kein Argument.  Sie brauch ja keinen Welpen und wenn Hunde nicht 5 h (normaler schultag, bei nachmittagsuntericht mehr, jenachdem ob sie real, Haupt oder gymi ist) , kann, ausser Arbeitslose, niemand einen Hund halten

Kommentar von MiraAnui ,

Mit 15 ist man nicht mehr lange in der Schule.

Würdet ihr mal bitte weiter Denken? In der Ausbildung ist sie 8-9 Std nicht da.

Hunde können von Menschen gehalten werden, die organisieren können. Ich arbeite Vollzeit. Meine Hund sind nie länger als 4-5 Std wenn sie es überhaupt sind.

Kommentar von papagei2002 ,

Ja schon aber auch viele Tierheimhunde müssen das alleine bleiben auch erst lernen. Außerdem bleibt es ja nicht bei den 5 stunden sondern man braucht ja auch noch zeit bis man in die schule hinfährt und alles und dazu kommen dann noch ihre Hobbys und Freunde. Außerdem muss jeder in der Familie bereit für einen Hund sein. Und ich glaube nicht das du vor der Schule extra noch eine Stunde früher aufstehst um mit dem Hund spazieren zu gehen. Und dasselbe dann nochmal nach der Schule und abends vorm schlafen gehen.

Antwort
von MiraAnui, 39

Nein... Du bist nicht ewig in der Schule und ein Hund vorallen welpen können am Anfang gar nicht alleine bleiben 

Kommentar von Lexiaqueen ,

Und wenn ich den Welpen in den Sommerferien hole?

Kommentar von eleneret ,

Du brauchst ja keinen Welpen,  du kannst ja auch einen Hund aus einem tierheim holen, oder bei uns z. B. gibt es Stationen mit Hunden , die straßenhunde im Ausland waren und aus tötungsstationen gerettet wurden. Und wenn du unbedingt einen Welpen willst, reichen die Sommerferien nicht aus. Die können die ersten paar Monate nur wenige Stunden alleine bleiben

Kommentar von MiraAnui ,

Straßenhunde sind meist nicht mal stubenrein, geschweige können sie entspannt alleine bleiben.

Und auch ein erwachsener Hund kann nicht den ganzen Tag alleine sein

Kommentar von MiraAnui ,

Nein reicht nicht und dann ist da immer noch: du bist nicht ewig in der Schule. Du wirst irgendwann 8-9 Std außer Haus sein.

Was soll da mit dem Hund passieren?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten