Frage von kugfubaerchen, 49

Hund ha Panik beim Gassi gehen?

Hallo an alle Hundekenner da draußen :D

Mein Hund (Zwergschnauzermix, 3-4Jahre, unkastiert) hat Panik beim raus gehen. Wir haben ihn mit einen halben Jahr aus dem Tierheim geholt. Ansich ist er ein Aufgeweckter frecher Rüde. Jeden abend gehen wir mit einer Freundin und dessen Jughund zu uns in den Garten. Dieser ist 15 min entfernt und somit nicht weit. Eines abends flog ein Heißluftballon hinter uns runter und war sehr laut. Seitdem leidet mein Hund unter Panik beim rausgehen. Außer: ein weiterer Hund ist dabei, dann geht es. Es wird immer schlimmer (auch andere Wege). Wir kommen nur noch vor die Tür.

Panik: er sieht nach oben, hechelt, zittert, und Springt mich an und krallt sich am bein fest. Beim versuch weiter zu gehen, Bockt er oder zieht so stark er kann in die andere Richtung.

Er ist sonst ganz normal und gesund!

Was kann ich tun? Wie kann ich Helfen?

Ich bin für jede Antwort/Idee dankbar.

Antwort
von Jule59, 19

Wirksamstes Mittel: Den Hund die Erfahrung machen lassen, dass nichts passiert.

Das funktioniert, indem du dem Hund ein Geschirr anlegst (wichtig, um keinen Schaden anzurichten) und dann einfach mit ihm gehst.

Das bedeutet, dass du ihn über eine ganze Strecke hinter dir herziehen musst. Sprich dabei nicht mit ihm, schau ihn nicht an. Bleib ganz ruhig und gehe entschlossen vorwärts. Wenn der Hund dich anspringt, geh schneller.

Irgendwann wird der erste Moment kommen, wo er den Widerstand aufgibt. Sobald er ein paar Schritte an lockerer Leine macht, lobe ihn. Wenn er es frisst, gib ihm ein Leckerchen.

In jedem Fall geh' weiter. Die Panik wird sich nach wenigen Trainingseinheiten gelegt haben.

Antwort
von neununddrei, 27

Ich würde einen Hundetrainer empfehlen, der sich erstmal die Gesamtsituation ansieht.

Antwort
von eggenberg1, 18

auf keinen fall  diese panikatacken auch noch  unterstützen indem du ihn sehr beachtest oder bemitleidest  oder auf den arm nimmst.

. du merkst ja , wenn er unruhig wird  schon im vorfeld   beginn mit ihm ein ritual-- spiel mit ihm ball oder leg ne  leckerlie spur  oder auch  ne  brühespur -- das  wirkt bestimmt sehr intnsiv (  brühewasser von  bockwürsten ) so ist er  mit  einer aufgabe   beschäftigt   und wir abgelenkt -

er  erlebt  dann seine gasierunde wieder  als was positives-

viel  solltest du  zunächst mal  nicht mehr den ganzen weg  gehen  zum garten ,sondern  direkt nach dem verlassen des hauses  dieses ritualesierte spielen beginnen-OHNE  anderem hund .

dann nur  kurze zeit  draussen bleiben   und wieder ins haus gehen,so  hat er keine zeit  angst aufzubauen und  behält  die kurze gassierunde positiv in erinnerung-- man  schließt ja   jedes andere training auch immer nur positiv  ab , damit sich der hund aufs nächste mal freuen kann und wird..geh ahlt so lange rasu,  bis  er sich gelöst hat  und dann wieder nachhause   selbst ,wenn er noch draussen bleiben  will .

bau die wegstrecke dann immer länger aus , so innerhalb  von 2 wochen. lieber mehr ausdauer, als zu früh   länger  gehen

Antwort
von dogmama, 25

Was kann ich tun? Wie kann ich Helfen?

einen anderes Weg wählen und der Angst mit Ablenkung, z. B. mit Spielen und Spielzeug, entgegen wirken!

Kommentar von Miekemotte ,

Wenn der Hund solche Panik hat wird er weder spielen noch fressen wollen. Ich fürchte es wird lange dauern bis er sich wieder beruhigt und normal Gassi geht. Such dir professionelle Hilfe. Ich hoffe du findest jemanden der dir wirklich helfen kann und nicht nur dein Geld will. Ist gar nicht so einfach. Vielleicht kann dein Tierarzt dir jemanden empfehlen. Ich drücke dir die Daumen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten