Frage von MiLikeYou, 240

Hund gibt keine ruhe?

Hallo. Mein Hund (1) will einfach nur spielen :( es ist dreiviertel zwölf und ich habe morgen schule. Ich kann seinen Ball nicht weg tun , da er sonst durch die Räume läuft und etwas anderes sucht. Ich mag ihn nicht in den Flur Sperren aber er gibt einfach keine ruhe, was soll ich tun ?

Expertenantwort
von Einafets2808, Community-Experte für Hund, 122

Ganz im Ernst, ball weg!!! Spielzeug weg. !!!Das ist selbstbelohnendes verhalten. Du belohnst den Hund ja noch für das , das er dir auf den Wecker geht. Der Hund muss lernen das Schlafenszeit ist.

Auch ein Hund muss sich an die nächtlichen Gegebenheiten gewöhnen.

Kommentar von Einafets2808 ,

P.s ignorieren und sämtliche Sachen die der Hund sich schnappen kann weg räumen.

Kommentar von MiLikeYou ,

danke

Expertenantwort
von Berni74, Community-Experte für Hund, 66

Ich lese aus Deiner Frage und Deinen Kommentaren auf andere Antworten, daß Euer Hund nicht unter- sondern überfordert ist. Natürlich braucht ein Border Collie Beschäftigung und Bewegung.

Aber, wenn ich lese, daß mit einem einjährigen Hund "gefühlte 10000 Mal kurz Pipi" gegangen und er zusätzlich noch 1 - 3 Mal täglich zwischen 1 - 3 Stunden bespaßt wird, dann klingt das für mich danach, daß Ihr dem Drängen Eures Hundes immer nachgegeben habt und nachgebt. Er hat nie gelernt, mal Pause zu machen und Ruhe zu halten. Ein typisches Border-Problem!

Gerade für Border Collies, Aussies & Co. ist das mindestens genauso wichtig wie die psychische und physische Auslastung.

Hier ist ein interessanter Artikel dazu:

http://www.mybordercollie.de/border-collie-beschaeftigen/

Antwort
von spikecoco, 32

Euer Border ist ein Jahr alt und schon geht es los, das er sich zu einem Problemhund entwickelt. Leider ist es so, das Border Collies schon ab Welpenalter an viel Aktion und Beschäftigung bekommen und es nicht lernen, auch mal Ruhe aushalten zu müssen. Nun ist dein Hund in einem Alter wo er "erwachsen" wird und bis dahin hat er schon durch Fehlverhalten eurerseits gelernt, Dinge durch setzten zu müssen. Er  hat es durch euer nachgebendes Verhalten schnell gelernt, das er nur lange genug an seinem fordernden Verhalten beharren muss.

 Border sind sensible Hunde mit einer hohen Intelligenz.  Sie lernen Dinge schnell, eben leider auch die , die zu Problemverhalten führen können. Sie reagieren super schnell auf Reize, deswegen ist dieses Ballwerfen für sie Gift. Denn aus dem Jagdobjekt Ball kann schnell ein anderes Ziel werden, wie bei eurem Hund z.B Autos. Ball werfen ist für den Hund hetzen, dies gehört zum Jagdverhalten dazu. Es werden schnell Stresshormone gebildet und es dauert länger , diese auch wieder abzubauen. Deshalb sind diese Hunde oft in einem permanenten Stresspegel. Auch Agility kann diesen Stress erzeugen, deswegen ist es ratsam genau zu schauen, ob dieser Sport für deinen Hund geeignet ist. Bellende . springende, überaktive Border Collies sind oft beim Agility zu finden, das Problem ist das die Besitzer dieses Verhalten oft als Freude deklarieren und nicht sehen, das ihre Hunde eigentlich unter einem starken Stresslevel stehen.

 Denn es gibt eigentlich keine Beschäftigung für einen Border, der das Hüten ersetzten kann. Ebenfalls ist es kontraproduktiv den Border permanent mit verschiedenen Animationsprogrammen zu nerven. Denn ein Border bei einem Schäfer arbeitet auch nicht 7 Tage die Woche, 24 Stunden. In ihrer Arbeit am Schaf müssen sie alles geben,, schnell und oft auch selbstständig agieren, auch über ihre Belastungsgrenze hinaus. Sind die Schafe wie im Winter im Stall, hat der Hund nichts zu tun. Und komischerweise haben diese Hunde kein Problem damit.

 Unerfahrene Besitzer erkennen nicht, wann die Belastungsgrenze ihres Borders erreicht ist, die Hunde würden z.b solange hinter dem Ball herjagen bis sie umfallen. Border brauchen souveräne, konsequente Menschen, die genau wissen, wie mit solch einem hochintelligenten, schnell lernenden Hund umgegangen werden muss. Nicht laut, nicht hart, nicht aggressiv mit unsinnigen Methoden.  Die ihm im Umgang Sicherheit und auch eine große Portion Ruhe verabreichen.

 Es wäre nur ratsam, das ihr euch einen Trainer sucht der sich mit Hütehunden auskennt. Denn ich habe die Sorge, das sich das Verhalten eures Hundes weiter verschlechtern wird, denn gerade jetzt in seinem Alter kann man noch gut an den Problemen arbeiten und euch anleiten, wie man mit dieser Rasse verantwortungsbewusst umgeht. Unterforderte, überforderte, permanent gestresste Border rutschen leider oft in die Schiene ab, wo sie aggressives Verhalten zeigen.

Kommentar von Berni74 ,

Vielen Dank für diese sehr gute Antwort! Du sprichst mir aus der Seele ;-)

Kommentar von spikecoco ,

Danke schön

Antwort
von mava12345678910, 43

mhmhmmhm vielleicht beschäftigst du ihn beim gassi gehen zu wenig aber in dem alter ist sowas ganz normal(bei hunden) bei hunden und katzen ist es so das die immer ihre 10 minuten haben oder er ist einfach aufgeregt weil du das haus verlässt

Antwort
von Buddha12, 34

So also ich verabschiede mich von dieser Frage, weil hier ja schon so gewisse gute Hunde Profis sind...die Hunde mit Knochen und Hundekeckerlis müde machen und Unterstellungen.

Brandon und co.

Kommentar von brandon ,

.die Hunde mit Knochen und Hundekeckerlis müde machen und Unterstellungen.

Brandon und co.

Was soll denn das?

Wenn Du mir was zu sagen hast dann sag es mir und hör auf mich hinterrücks zu denunzieren.

Ich habe in meinem Beitrag kein Wort von Knochen und Hundeleckerlis geschrieben und ich rate Dir dringend solche hinterlistigen Verleumdungen zu lassen.

Hast Du das verstanden?

Antwort
von SiroOne, 111

Erst mal redet man nicht mit seinen Hund, lass ihn einfach in Ruhe weder streicheln noch sonstwas. Bälle weg alles weg vom Boden und hinlegen Licht aus.
Dann gibt der Hund auch ruhe.

Antwort
von zahlenguide, 111

wenn du ihn wegsperrst, wird er nur umso lauter sein und dann kannst du ebenfalls nicht schlafen. geh einmal mit ihm um den block.

Antwort
von KatrinNKS, 48

Der Tipp den Ball und alles andere wegzuräumen ist GENAU RICHTIG!!!! Dein Hund ist noch sehr jung und hat wahrscheinlich nicht gelernt auch runterzufahren.

Ich habe meine Pudeldame seit 2 Jahren und sie war anfangs genauso. Viele machen den Fehler - und vielleicht auch ihr - dass man den Hund nur noch mehr fordert, wenn er hochdreht. Nach dem Motto: Der Hund muss müde werden!

Gerade Welpen können toben bis sie umfallen. Da muss schon Welpi lernen wann Schluss und Ruhe angesagt ist. Pro Lebenswoche 1 Minute Spazierengehen und den Hund NIE überfordern. Aktive Rassen neigen dazu. Und die Besitzer gehen dann mit einem 1jährigen 3h Spazieren, weil er ja NIE müde wird.

Und was machen die dann, wenn der mal 2 ist? 6h gehen? Natürlich muss ein Hund ausgelastet werden, aber man darf es nicht übertreiben. Meiner fiel es extrem schwer abzuschalten. Das war ein langer Lernprozess. Und nun weiß sie: Im Büro und Haus ist einfach Ruhe angesagt, draußen darf sie dann spielen.

Ich würde das jetzt mit eurem Hund trainieren, sonst habt ihr bald ein großes Problem :/

Kommentar von Berni74 ,

Ganz meine Meinung! DH!

Antwort
von RivaFilice, 46

Hey,

Ich hatte das Problem auch lange mit meiner Hündin. Da hilft wirklich nur: hart sein! Alle Spielsachen in den Schrank, wenn du ins Bett möchtest. Ihn in einen bestimmten Raum sperren (jede Nacht den gleichen), in dem er auch einen geeigneten Schlafplatz hat. Er muss nicht in deinem Zimmer schlafen...oft ist es für den Hund alleine sowieso angenehmer. Wenn er dann jammert oder ähnliches, musst du einfach ein paar Nächte durchhalten. Hunde verstehen sehr schnell, dass jetzt einfach Schlafenszeit ist.

Meine Hündin schläft mittlerweile die ganze Nacht ruhig und ich kann sogar mal bis 12 ausschlafen  ♥

Grüße :)

Antwort
von brandon, 73

Dein Hund bekommt vielleicht zu wenig Auslauf und /oder zu wenig Beschäftigung. Deswegen ist er nicht ausgelastet und nicht müde.

Welche Hunderasse ist es denn?

Versuche einfach ihn zu ignorieren auch wenn es schwer fällt sonst belohnt Du sein Verhalten noch. 

http://www.sonicshop.de/to/Oropax.htm 😉

Wenn Du das konsequent machst wird er Irgendwann begreifen das es keinen Sinn macht.

LG

Kommentar von Berni74 ,


Welche Hunderasse ist es denn?

Ein Border Collie (steht in einer anderen Frage des FS).

Kommentar von brandon ,

Danke Berni.

Na dann ist er bestimmt nicht ausgelastet und voller Tatendrang.

Das kann ihm keiner verübeln.

So ein Border Collie stellt mehr Ansprüche an seinen Halter als die meisten anderen Hunde. Darauf wird ja auch hier immer wieder hingewiesen.

Antwort
von Goodnight, 70

Wecke deine Eltern, sie sollen ihrem Job nachkommen und den Hund erziehen und für Ruhe sorgen.

Oder gib ihm einen Knochen zum Kauen, dann knatscht es zwar, aber er gibt Ruhe.

Antwort
von christi12345, 62

Wenn du jetzt weiter mit ihm spielst merkt er sich das und will morgen wieder um die gleiche Zeit mit dir spielen.

DU musst das wohl ertragen, dass er heute nervt, aber nur so lernt er, dass um diese Zeit nicht gespielt wird, sondern geschlafen wird.

Antwort
von Annelieseliese, 47

Vielleicht solltest du ihn in Zukunft am Tag genug auslasten.

Antwort
von MiraAnui, 31

den Hund erziehen und die sachen wegpacken...

Antwort
von vyjsjsnd, 83

schalt einfach licht aus

Kommentar von MiLikeYou ,

ist aus

Antwort
von Asdfx, 52

Besteche ihn doch mit ein paar leckerchen und nehm ihn mit ins bett

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten