Frage von UknownUser, 57

Hund gestorben und denke an nichts andres mehr!?

Hi,

Der und von meiner Tante ist gestorben...Sie wurde gestern eingeschläfert sie war 14 in Menschenjahren und ein Golden Retriever ich bin mit ihm zusammen aufgewachsen ich werde bald 14 und als ich das heute erfahren hab denke ich an nichts anderes mehr und weine die ganze Zeit und schaue mir dieses Video an: https://www.youtube.com/watch?v=Cb-WfG2IMzo Ich kann nicht mehr!!!! HILFE um das zu unterdrücken

ps: schaut das Video mal an

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von cappuccino1809, 28

Du brauchst Deine Trauer nicht zu unterdrücken.

Wenn Dir nach Weinen zumute ist, dann mach das ruhig.

Es ist verständlich, wenn Du mit dem Hund aufgewachsen bist.

Antwort
von newcomer, 29

Die Regenbogenbrücke

Es gibt eine Brücke, die den Himmel und die Erde verbindet.
Weil sie so viele Farben hat, nennt man sie die Regenbogenbrücke.

Auf der jenseitigen Seite der Brücke liegt ein wunderschönes Land
mit blühenden Wiesen, mit saftigem grünen Gras und traumhaften Wäldern.

Wenn ein geliebtes Tier die Erde für immer verlassen muss,
gelangt es zu diesem wundervollen Ort.

Dort gibt es immer reichlich zu fressen und zu trinken,
und das Wetter ist immer so schön und warm wie im Frühling.
Die alten Tiere werden dort wieder jung und die kranken Tiere wieder gesund.
Den ganzen Tag toben sie vergnügt zusammen herum.

Nur eines fehlt ihnen zu ihrem vollkommenen Glück:
Sie sind nicht mit ihren Menschen zusammen, die sie auf der Erde so geliebt haben.

So rennen und spielen sie jeden Tag miteinander,
bis eines Tages eines von ihnen plötzlich innehält und gespannt aufsieht.
Seine Nase nimmt Witterung auf, seine Ohren stellen sich auf,
und die Augen werden ganz groß.

Es tritt aus der Gruppe heraus und rennt dann los über das grüne Gras.
Es wird schneller und schneller, denn es hat Dich gesehen!

Und wenn Du und Dein geliebtes Tier sich treffen,
gibt es eine Wiedersehensfreude, die nicht enden will.
Du nimmst es in Deine Arme und hältst es fest umschlungen.
Dein Gesicht wird wieder und wieder von ihm geküsst,
deine Hände streicheln über sein schönes weiches Fell,
und Du siehst endlich wieder in die Augen Deines geliebten Freundes,
der so lange aus Deinem Leben verschwunden war, aber niemals aus Deinem Herzen.

Dann überquert ihr gemeinsam die Regenbogenbrücke
und werdet von nun an niemals mehr getrennt sein...

(Autor des Originals Paul C. Dahm, Übersetzung von Carmen Stäbler)

http://www.loetzerich.de/Abschied/Regenbogen/regenbogen.html

Kommentar von UknownUser ,

Danke aber ich habe angst um sie sie ist ganz allein da oben.. :(

Kommentar von newcomer ,

auf dieser Wiese ist keiner je alleine

Antwort
von Sturmpinguuu, 38

Es zu unterdrücken hilft dir nicht, wenn du mit diesem Hund aufgewachsen bist, dann ist das ein sehr trauriger Moment. Wenn du dich gezwungen fühlst dieses Video in Dauerschleife anzuschauen, dann mach es. So etwas und auch traurige Musik, verschlechtern deine Stimmung nicht, sondern es kommt den meisten Menschen so vor, als würde sie jemand verstehen und sie merken, dass es anderen Leuten auch schlecht geht.

Du solltest dir eine Person suchen, der du alles darüber erzählst. Wenn du niemanden damit "belasten" möchtest, dann schreibe es in eine Art Problembuch, wo du alle niederschreibst, was dich darüber bedrückt. Es ist aber besser, wenn du mit einer dir vertrauten Person darüber redest. 

Du musst dir im klaren sein, dass das der natürliche Lauf der Dinge ist und das nun mal nicht unsterblich ist. Dir muss klar werden, dass das nun eine unschöne Situation ist, diese aber vergeht, du musst deinem geliebten Hund noch ein paar letzte schöne Gedanken schenken, um dann gut mit ihm abzuschließen. Hänge nicht dein ganzes Leben an diesen Hund, dein Leben geht weiter und es wird sich ein weitere Begleiter für dein Leben finden. 

Aber im Moment musst du deine Stimmung, egal wie negativ und traurig, zulassen. 

Kommentar von UknownUser ,

Danke aber ich habe trotzdem angst um sie sie ist ganz allein da oben !:(

Kommentar von Sturmpinguuu ,

Nein, da sind noch ganz viele andere tolle Hunde, sie findet dort bestimmt viele Hundefreunde ;)

Kommentar von UknownUser ,

Okay, DANKE wirklich ich weiß das so sehr zu schätzen :)

Kommentar von Sturmpinguuu ,

Überhaupt kein Problem, dafür bin ich hier ;)

Kommentar von UknownUser ,

Okay, Ich werd dann mal ein bisschen Fern gucken:) und ich würde gerne mit jemand darüber reden am besten mit meiner Tante..

Antwort
von Tolider, 38

Um deine Trauer zu lindern, hilft es normalerweise mit anderen Menschen darüber zu reden.

Antwort
von Pahana, 34

Hi! Ich spüre deine Trauer sehr. Die Indianer sagen, es gibt keinen Tod, nur den Wechsel in andere Welten...Sei tapfer!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten