Frage von zwisjdndldly, 109

Hund frisst nur bei gesellschaft?

Hallo undzwar wunder ich mich warum mein hund nur dann frisst wenn wir alle zusammen am essenstisch sitzen (er bekommt morgens nassfutter und sonst steht den ganzen tag trockenfutter zur verfügung ich will nicht hören dass man das nicht darf oder so) Wenn wir abends zusammen fernsehen gucken im wohnzimmer kommt er mit einem futterstück ins wohnzimmer, zerkaut es und geht sich wieder eins holen. Warum ist das so? warum braucht er zum essen immer jemanden dabei?

Antwort
von Hamburger02, 68

Der will dazugehören. Das zeigt er dadurch, dass er sich den Gepflogenheiten des Rudels anpasst. Er akzeptiert euch als Rudelführer und wenn ihr meint, nun ist Essenszeit und Zeit zum zusammen sein, dann ist das eben so auch für ihn. Würde mal vermuten, dass sich dieser Hund relativ leicht erziehen lässt.

Wann hast du mehr Spass am Essen? Wenn du alleine irgendwo rumsitzt oder wenn du mit FreundInnen irgendwo zusammen was essen gehst?

Kommentar von zwisjdndldly ,

das ist so unglaublich süß das beweist mir irgendwie wie sehr er zur familie gehört und das macht mich glücklich😊 klar macht das mehr spaß wenn man in gesellschaft ist, mir war nicht bewusst dass hunde das auch so sehen. danke für die antwort:)

Antwort
von froeschliundco, 38

so hat er die kontrolle das ihr ihm das futter nicht streitg machen könnt...ihr seit selber beim essen😉 und vor dem tv hat er euch immer im blick...könnt ihr ihm ohne probleme das futter wegnehmen?...ich würd jetzt auch mal so ins blaue tippen,das der hund euch auf schritt u.tritt hinterherdackelt, draussen an der leine zieht u.auch andere hunde verbellt, das er schlecht alleine sein kann, das besucher nicht gerne gesehen wird, garten verteidigt u.bellend jeder bewegung hinterher saust, draussen wen du ihn rufst,wird zuerst noch markiert bevor man sich dann bemüht dem kommando zu folgen, wen du nachhause kommst springt er an dir hoch,oder auch sonst rempelt er dich/euch gerne an undundund

Kommentar von froeschliundco ,

wen du diese sachen mit ja beantworten kannst,solltet ihr dringend arbeiten mit dem hund, ihn geistig und körperlich auslasten und eine hundegerechte erziehung zukommen lassen (nicht vermenschlichen wie jetzt der fall ist)...sucht euch einen hundtrainer, hundeschule oder hundesportverein...

Kommentar von zwisjdndldly ,

"könnt ihr ihm ohne probleme das futter wegnehmen?" ja

"das der hund euch auf schritt u.tritt hinterherdackelt" ja 

"draussen an der leine zieht u.auch andere hunde verbellt" ziehen ja bellen sehr selten

"das er schlecht alleine sein kann" er kann gut alleine sein

"das besucher nicht gerne gesehen wird" männer mit tiefen stimmen nein, sonst sehr gerne

"garten verteidigt u.bellend jeder bewegung hinterher saust" nein

"draussen wen du ihn rufst,wird zuerst noch markiert bevor man sich dann bemüht dem kommando zu folgen" nein

"wen du nachhause kommst springt er an dir hoch,oder auch sonst rempelt er dich/euch gerne an" nein wenn wir nachhause kommen will er spielen und holt sein lieblingsspielzeug

Kommentar von froeschliundco ,

gratuliere,hund hat euch gut erzogen...du hast ein kontrolljunkie...um etwas zu ändern kann ich dir nur empfehlen hundeschule,trainer oder hundesportverein...den nicht jedes verhalten das WIR süss u.niedlich finden, ist auch für den hund in ordnung

Kommentar von zwisjdndldly ,

ich denke dass es meinem hund total normal geht? ok er hört draußen vielleicht nicht und drinne wenn er bellt aber sonst ist doch alles in ordnung? die nächste hundeschule ist mit auto eine halbe stunde entfernt und da wir kein auto haben ist das schwer zu erreichen und ich denke auch nicht dass das nötig ist aber trotzdem danke:)

Kommentar von froeschliundco ,

ist es auch für den hund perfekt?!? Denke nicht,da er mit seiner führungsposition überfordert ist, das heisst stress und stress ist schlecht für die gesundheit...nicht nur beim menschen,tiere reagieren noch viel schneller auf solche sachen

Antwort
von Secretstory2015, 59

In Gesellschaft isst es sich einfach angenehmer. So hat jeder so seinen persönlichen kleinen Tick - und das gilt auch für Hunde. Finde das vollkommen legitim.

Antwort
von derbas, 38

Ja das kenn ich 😂
Wenn es bestimmte Dinge gibt (Pansen) geht es auch alleine.
Aber zum Beispiel habe ich festgestellt dass die Kauknochen welche ja auch verzehrbar sind, trocken sind wenn ich von außerhalb reinkomme und sowie ich einige Minuten auf der Couch sitze, kommt mein Hund mit so nem Ding an, legt sich auf meine Füße und fängt an daran zu lullern (am Kauknochen, nicht an meinen Füßen 😂😳)

Kommentar von zwisjdndldly ,

hunde sind so toll😍

Antwort
von miked19, 53

Das kommt öfters vor - der Hund einer Bekannten hat den gleichen "Tick" :-)

Unsere Katze will immer gestreichelt werden wenn sie frisst - das kann auch mühsam werden... ;-)

Kommentar von zwisjdndldly ,

hahaha das hab ich ja noch nie gehört😂

Antwort
von luisaohneo, 44

Unser Hund frisst auch nur abends in Gesellschaft 😉 und er passt immer genau den Moment ab, wo wir ins Bett gehen wollen ;) dann Dürfen wir immer noch warten bis er fertig ist :D

Kommentar von zwisjdndldly ,

schlauer bursche😄🤔

Kommentar von froeschliundco ,

der hat euch gut erzogen😉

strassenhund?

Kommentar von luisaohneo ,

Kann man so sagen :D ja tatsächlich schon, warum?:)

Antwort
von Unsinkable2, 27

Hund frisst nur bei gesellschaft?

Anders als vielfach behauptet, ist es NICHT "süß", sondern weist auf pathologisches Fehlverhalten hin. Es ist schlicht eine krasse und besorgniserregende Verhaltensstörung.

----------------------------------------------------

Dieser Hund hat ganz offensichtlich Verlassensängste, neigt zu Kontakt-Übersprungsreaktionen oder hat andere dissoziale oder organische Probleme.

----------------------------------------------------

Kausal-Folgen: Das kann dazu führen, dass der Hund über kurz oder lang die Aufnahme von Futter verweigert, wenn der oder die Halter nicht präsent ist bzw. sind. Damit kann schon ein einfacher Krankenhaus- oder Pensions-Aufenthalt von Halter oder Hund zur gesundheits- und lebensbedrohenden Gefahr für das Tier werden.

Du solltest deutlich gegensteuern, wenn dir das Tier lieb ist. Konsultiere ggf. auch einen Tierarzt um organische oder offensichtlich psychische Erkrankungen auszuschließen, wenn du nicht sicher bist, dass dieses Verhalten durch dich/euch motiviert wird. Falls du nicht weißt, warum er das macht; und auch der Tierarzt nichts feststellen kann, suche ggf. einen Verhaltenstherapeuten auf. 

Kommentar von zwisjdndldly ,

woher ist die information? und es stört mich ja nicht, er würde auch alleine essen wenn er hunger hat nur er "erinnert" sich halt daran dass er essen hat wenn er und essen sieht und dann isst er mit. 

Kommentar von Unsinkable2 ,

woher ist die information?

daher:

er "erinnert" sich halt daran dass er essen hat wenn er und essen sieht und dann isst er mit. 

-------------------------------------------------------------------

Du hast um einen Rat gefragt. Ich habe dir einen Rat gegeben. Nun liegt es bei dir, ihn zu befolgen oder ihn zu ignorieren. Ich bedaure nur das Tier...

Kommentar von zwisjdndldly ,

durch zwei von mir gegebene informationen kann man keine psychischen krankheiten erkennen. ein fehlverhalten ja da er nicht erzogen ist gebe ich zu es ist unser erster hund und wir sind auch keine hundetrainer oder sonstiges. du brauchst das tier nicht zu bedauern ihm geht es gut und klar ich habe um rat gefragt aber ich wollte keine aus dem nichts geholte hauptsache glaubwürdig verfasste vermutungen. 

Kommentar von Unsinkable2 ,

Einen Versuch mache ich noch, auch wenn mich, ehrlich gesagt, deine rotzige Art nicht gerade motiviert ... um des Tieres willen.

Es ist für Hunde schlicht unnatürliches Verhalten. 

Futter ist eine lebenswichtige Ressource, die man nicht herumschleppt, um sie dann "im Beisein des Rudels zu verzehren". Vielmehr ist es etwas, das man möglichst allein herunterschlingt um die "Gefahr des Teilen-Müssens" zu reduzieren. 

Denn Hunde sind immer noch Raubtiere. Und als solche bedeutet das für sie: "Man weiß nie, wann es das nächste Essen gibt." Das ist Hunden instinktiv angelegt. Sie haben es von den Wölfen geerbt. Und das haben ihnen auch 5.000 Jahre der Domestizierung und 70 Jahre der regelmäßigen Dosen-&-Tüten-Fütterung nicht wegzüchten können.

---------------------------------------

Wenn dein Hund nun also "gemeinsam mit dir isst", ja sogar das Futter in eure Reichweite trägt, dann ist es VOLLKOMMEN UNNATÜRLICH. Dazu braucht man nicht mehr Informationen. Diese eine Information reicht aus.

Und wenn etwas "unnatürlich" ist, dann ist es "krankhaft". Nicht immer unbedingt bösartig. Aber immer schädlich. Das kannst du weiterhin "süß" finden. Du kannst aber auch anfangen, dem Hund sein natürliches Verhalten zurückzugeben.

Und das bedeutet: Der Hund frisst ALLEIN. Ohne dass Menschen um ihn herumstehen, sein Fressen kommentieren, ihn motivieren, es mit ihnen zu teilen oder solches anzubieten, oder sonstwas. Und ohne, dass Menschen im gleichen Raum und zur gleichen Zeit selbst essen.

Kommentar von zwisjdndldly ,

damit kann ich mich anfreunden danke

Kommentar von xttenere ,

Unsinkable2....ich könnte Dich knutschen für diese Antwort...hab`s auch versucht...kam nur eine trotzige Antwort zurück.

Antwort
von Achwasweissich, 45

Unser Hund frisst auch immer wenn wir das Essen auf den Tisch stellen, egal wie lange der napf schon gefüllt war. Essen ist scheinbar etwas das nicht nur Menschen lieber in Gesellschaft tun ;) Der Hund liebt es auch vor dem Einschlafen noch ein bischen an einem Knochen oder sonstigem Kauzeugs zu lutschen, Betthupferl eben^^


Antwort
von Rotrunner2, 54

Hunde sind nun mal Rudeltiere und ihr seit sein Rudel.

Kommentar von Rotrunner2 ,

Danke für die Bewertung.

Kommentar von zwisjdndldly ,

nicht dafür:) dir auch danke für den kommentar

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten