Frage von Williausphillie, 72

Hund frisst nicht wie sonst?

Moin, meine Hündin ist sehr pinibel was das Futter betriffft. Als wir sie im Oktober zu uns geholt haben, hatte ich es mit trockenfutter probiert. Wollte sie nicht, dann bin ich auf hochwertiges Nassfutter umgestiegen "Rinti". Jetzt seit gut einer Woche hat sie da auch kein Bock mehr drauf. Sonst konnte sie es morgens gar nicht erwarten. Jetzt interessiert es sie nicht einmal mehr.
Was ist los mit ihr? Sonst ist sie normal fit.
Aber was kann ich ihr gutes tun?

Jetzt tierärztlichen Rat holen
Anzeige

Schnelle und persönliche Hilfe für Ihren Hund. Kompetent und vertraulich.

Experten fragen

Expertenantwort
von friesennarr, Community-Experte für Hund, 22

Zu warm - wetterwechsel - ist normal.

Mein Hund hat letzte Woche 3 von 7 Mahlzeiten verweigert - und lag nur auf dem kühlen Fliesenboden.

Da ich das vom letzten Jahr schon kenne, weis ich das es von der Hitze ist.

Es muß nicht immer was schwerwiegendes sein, lass aber trotzdem mal den TA hin hören.

Je nach Fell und Hitzebeständigkeit macht dieser krasse Wetterwechsel den Hunden schwer zu schaffen.

Solange der Hund gut im Futter steht würde ich einfach weiter jeden Tag ein mal anbieten - wird gefressen dann gut - wenn nicht geht es in den Kühlschrank für morgen.

Wenn du jetzt anfängst, Sorten zu wechseln (und es liegt an der Wärme) dann ziehst du dir ganz schnell einen Mäkelhund zurecht.

Antwort
von LukaUndShiba, 35

Versuch es mal mit barf. Das ist das artgerechteste was du tun kannst. 

Kommentar von friesennarr ,

Meine ist auf Barf, die hat letzte Woche trotzdem  drei Mahlzeiten verweigert - ihr war zu warm. Schaden tut es ihr nicht, da sie momentan eh echt proper das steht.

Antwort
von sunnyhyde, 42

sie wie einen richtigen hund füttern und anfangen zu barfen

http://www.barf-fuer-hunde.de/

Kommentar von friesennarr ,

Meine bekommt Barf und verweigert auch grad hie und da das Futter - ihr ist schlicht zu warm um zu fressen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community