Hund frisst alles, was er nur kriegen kann. Wie können wir das ändern oder es abtrainieren?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wie alt ist dein Hund?

weil bei unserer Labradorhündin ging das alles vorbei als sie aus dem Welpenalter raus war.

sie hat damals auch immer Abfälle beim Gassigehen aufgenommen... wie z.B. Alufolie etc

Da half nur wegziehen und schimpfen...

Mittlerweile ist das aber schon Geschichte und man kann in ruhe mit ihr spazieren gehen.

Ich kann also nur zu Konsequenz raten und gib dem Hund nie etwas vom Tisch!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Niemals alleine in der Küche lassen bzw. in allen Räumen die Essbares in Reichweite des Hundes haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Hund hat wohl eine Erziehungslücke ausgenutzt ;-) Prinzipiell gilt: Fressen gibts nurnoch aus dem Napf! Den am besten nicht in die Küche stellen, sondern in den Flur oder an einen ruhigen Ort (wohnzimmer, Küche...ist ungeeignet). Leckerchen aus der Hand oder gar vom Esstisch gibts auch nicht! Nur der Napf!!

Und dann gibts immer wenn er etwas außerhalb des Napfes frisst eine Reaktion. Ihr könnt zum beispiel eine Wasserpistole nehmen und ihn ein wenig nass spritzen oder eine Flasche mit Perlen o. Ä. füllen und die auf ihn zu kullern lassen. Eben etwas was ihn stört.

Am Anfang ihn viel beobachten, die Flasche/Wasserpistole immer dabei haben und sofort bei einer Aktion von ihm eine Reaktion folgen lassen. Die muss aber auch sofort kommen, sonst verbindet er das nicht miteinander.

Und wenn das keine Abhilfe schafft, müsst ihr eben Köder auslegen. Z.B. ein Wurstbrot auf dem Tisch. Ihr verlasst den Raum (beobachtet ihn aber weiter) und sobald er frisst, kommt die Reaktion!

Aus diesem Grund ist auch der ruhige Fressplatz wichtig, denn am Anfang verbindet er Fressen mit dir und deiner Flasche (z.B.). Du musst wenn er also reguläres Fressen aus dem Napf bekommt, das Zimmer verlassen und auch nicht hineingehen, bis er fertig gefressen hat. Dadurch entsteht dann die Verknüpfung: Fressen woanders = Wasserpistole/Flasche, Fressen am Napf = Ruhe. Er wird sich mit Sicherheit für die ruhige Variante entscheiden!


Sonst noch Fragen/Tipps? Kannst mir ne nachricht schreiben :) Lg


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Legt die Sachen außer Reichweite, damit er nicht dran kommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tatze13
25.12.2015, 19:31

Das ist nicht so leicht,wir versuchen es aber wenn man es einmal vergisst ist es vorbei

1

Sobald er was frisst was nicht im Futternapf liegt den Hund mit einer Spritzflasche nass machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tatze13
25.12.2015, 19:33

Naja, es gibt halt so Momente wo man es vergisst und dann wäre diese Reaktion schon zu spät

0

Was möchtest Du wissen?