Frage von tulippa, 112

Hund erbricht zuerst grünen schleim (mit Grasstücken drin) und später (ca 4 Stunden) durchsichtig weissen Schaum, was kann das sein und wie kann ich ihm helfen?

Antwort vom Tierarzt online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihren Hund. Kompetent, von geprüften Tierärzten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von friesennarr, Community-Experte für Hund, 49

Das ist überaktive Magensäure.

Was bekommt dein Hund den zu fressen? Die meisten Trofuhund bekommen Leermagenkot..n. und manche Hunde bekommen das wenn die Fütterung die Magensäure nicht ausreichend fordert.

Kommentar von tulippa ,

Danke für die Antwort. Ja er bekommt zurzeit nur Trockenfutter (ab und an mal Hühnchenstücke als Leckerli, die ich ihm koche oder etwas anbrate). Er ist im Moment 5 Monate alt. Ich möchte mit der Umstellung von TroFu auf BARF noch einen Monat warten da im Moment das Wetter extrem schwankt bei uns und mir einige gesagt haben, ich soll das ab 6 Monaten langsam anfangen umzustellen. Der Hinweis, dass dies von der TroFu kommt ist sehr hilfreich, es hängt wahrscheinlich wirklich damit zusammen. Er trinkt kein Wasser (jetzt gerade etwas dran geleckt aber das war´s dann...) Soll ich trotzdem noch abwarten mit dem Tierarzt?

Kommentar von friesennarr ,

Ich werde in meinem Leben nicht verstehen, warum man seine Welpen erst mal mit Trockenfutter den Magen kaputt macht um dann wenn sie älter sind zu barfen.

Warum nicht von der Mutter weg Barfen? Absolut kein Problem und viel leichter als die ständige Futterkonsistenzwechsel.

Wenn man plant später zu Barfen, dann wäre Nassfutter die nähere Wahl, als das Trofu.

Wer sagt das man Barf erst ab 6 Monaten füttern soll?

Wenn dein Hund das saufen verweigert - dann geh sofort zum TA. Dann ist da noch was anderes.


Antwort
von Muggelchen71, 30

Wenn jeder, weil sein Hund einmal Galle und Gras und danach weißen Schaum erbricht zum Tierarzt rennt, bekäme man dort keinen Termin mehr.

Habe drei Hunde und ab und an mal passiert das. Machen brauchst Du da gar nichts, nur aufputzen.

Wenn es öfters vorkommt mal die Futtersorte wechseln.

Kommentar von tulippa ,

er trinkt eben auch kein wasser (er hat zwar jetzt einwenig dran geleckt aber noch lange nicht so, wie es sein sollte). Soll ich trotzdem abwarten?

Antwort
von Elfi96, 64

Hunde fressen Gras, um sich übergeben zu können, wenn sie vorher was gefressen haben, was denen nicht bekommen ist. Der weiße Schaum danach würde mich stutzig machen. Ich würde mit der Fellnase zum Tierart fahren. Sicher ist sicher. LG 

Antwort
von julialpsoldier, 60

Das macht mein Hund auch immer. Meine Tierärztin meinte, dass das normal ist und, dass es etwas mit der Verdauung zutun hat. Also alles okay. :)

Kommentar von friesennarr ,

Na ja, normal ist das aber nicht!

Keiner meiner Hunde hat jemals mehrfach ohne Grund Säure erbrochen. Das machen in der Regel nur die Hunde, die nicht natürlich gefüttert werden.

Gib mal deinem Hund Heilerde, jeden Tag und beobachte ob es dann besser wird.

Kommentar von julialpsoldier ,

Naja jeden Tag macht er das ja auch nicht! Aber ich habe es schon öfters bei meinem Hund und auch bei anderen Hunden (also von Freunden) gesehen, dass die sowas machen. Und meine Tierärztin meinte, dass es normal ist, dass sie sowas öfters mal machen

Antwort
von tulippa, 55

jetzt ist er auch vom fressen weggelaufen und nimmt nicht mal leckerli, trinken auch nicht... :( ich denke ich rufe beim tierarzt an..

Kommentar von Bernerbaer ,

Er hat eventuell zuviel Gras gefressen und dadurch Bauchweh oder sogar Darmprobleme.

TA anrufen schadet nie und vielleicht 1-2 Tage etwas Schonkost.

Antwort
von precursor, 57

Helfen kannst du ihm indem du mit ihm zum Tierarzt gehst, falls es nicht von ganz alleine aufhört oder zum regelmäßigen / häufigen Problem wird, und kein einmaliges Ereignis bleibt.

Beobachte deinen Hund ganz genau !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten