Hund erbricht ständig HILFE?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Keine Experimente mit Salzstangen! Wie lange geht das mit dem Erbrechen schon so bzw. wie regelmäßig erbricht das Tier (was heißt "ständig"- 1 x am Tag/ 5 x am Tag / alle 10 Minuten)?

Wenn ein Hund ab und zu mal erbricht, ist das in den meisten Fällen nicht bedenklich - schließlich ist Erbrechen, wie beim Menschen auch, in erster Linie eine Schutzfunktion des Körpers.

Es gibt unter anderem Hunde, die sich "nur" übergeben müssen, weil sie zuviel oder zu schnell gefressen haben. Auch bei Futterumstellungen kann es manchmal in der Anfangsphase zu häufigerem Erbrechen kommen, weil sich der Organismus und das Verdauungssystem noch nicht an die "neue" Nahrung gewöhnt haben. Es kann auch sein, dass das Tier auf Inhaltsstoffe im Futter reagiert, die es nicht verträgt und dadurch erbricht.

Hinter dem Erbechen kann allerdings auch eine ernstzunehmende Erkrankung stecken - vor allem, wenn das Tier wirklich mehrmals (kurz hintereinandern) erbricht oder weitere Symptome wie Durchfall, Fieber hinzukommen. Hunde mit Magendrehung versuchen mitunter auch, sich zu erbrechen (allerdings kann der "Mageninhalt" hier nicht hochgewürgt werden)!

Wenn es dem Hund wirklich sehr schlecht geht und Du das Gefühl hast, dass Schmerzen mit im Spiel sind, dann verlier keine weitere Zeit, pack' das Tier schnellstmöglich zusammen und begib dich umgehend in die nächste Tierarztpraxis! Der Tierarzt verfügt über geeignete Mittel und das erforderliche Fachwissen um eine sichere Diagnose in Bezug auf die möglichen Erkrankungen zu stellen und deinem Vierbeiner in der weiteren Folge mit entsprechenden Maßnahmen zu helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nein -bitte keine salzstangen.

wenn ein hund staendig erbricht bitte unbedingt vom tierarzt untersuchen lassen.

was fuettert ihr? manchmal haben hunde eine futterunvertraglichkeit. das muss auch untersucht werden.

bei magen- darm erkrankungen bei hunden hilft ausserdem die mora'sche karottensuppe.: reis und karotten und huehnerfleisch ganz weich kochen.

diese diaet einige tage fuettern.

vorher muss aber dein hund unbedingt zum tierarzt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da kann ich Dir nur raten zuerst mal zum Tierarzt zu gehen. Es gibt Hunde die alles fressen und deshalb liegt der Verdacht nahe das Dein Hund einen Fremdkörper im Magen oder Darm hat der nicht auf natürlichem Weg rauskommt.

So etwas kann schlimmstenfalls tödlich enden.

Deshalb solltest Du auch nicht mehr lange warten sondern jetzt zum Tierarzt gehen.

Gute Besserung für Deinen Hund.

Wenn es Deinem Hund wieder gut geht solltest Du ihn dazu erziehen das er nicht alles fressen darf was er will.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich verstehe Deine Frage nicht richtig.

Du schreibst nur, was Dein Hund frißt (hundefutter, Fleisch, Obst, Gemüße, keine Süßigkeiten, ihren eigenen Haufen, Taschentücher). Vom eigentlichen Problem schreibst Du hingegen nichts.

Was genau bedeutet "ständig"?

Wann erbricht sie?

Wie oft erbricht sie (pro Tag, pro Woche)?

Kommt dabei was raus oder nicht?

Wie alt ist sie?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi, bitte als erstes mal zum Tierarzt, bevor man es durch falsche Tipps noch verschlimmert. Hier kann euch niemand helfen, weil niemand hier weiss was der Hund für ein Problem hat!

Selbst ein Mediziner untersucht erst und geht nicht nach erzählten, wir wissen weder was dein Hund frisst, noch wie alt er ist und wir kennen auch euch als Halter nicht und wissen so nicht ob es was krankhaftes oder Fehler bei der Erziehung etc ist. Meine Vermutung wäre das der Hund keine Selbstkontrolle in Punkto Essen hat und so alles aufnimmt was ihm vor der Nase kommt und natürlich kotzt dann auch wenn es das völlig falsche war wie Tempotücher. Aber das ist nur ne Vermutung und sollte erst mit Rücksprache zum Tierarzt gesichert werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es dem Hund schlecht geht, solltest Du sofort zum Tierarzt fahren!

Welche Obstsorten füttert Ihr?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf jeden Fall zum Tierarzt und gib deinem Hund jetzt nichts mehr zu fressen, bis du da warst.

Gute Besserung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zur Beruhigung für den Magen würde ich dir sowas hier empfehlen: http://www.futterplatz.de/grau-sanofor-hund-2-5-kg--hgrs3 Aber geht auch am besten zu einem Tierarzt und fragt ihn um rat! Es kann sein, dass eurer Hund auch eine Krankheit haben könnte, die euch noch nicht bekannt ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da hilft der Tierarzt 

Schaut das sie trinkt und dann ab zum Arzt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zum Hundedoktor damit nicht mit dem Geld sparen das ist es auch ein Lebewesen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung