Frage von vinnovinnovinno, 208

Muss mein Hund wegen Kokzidien wirklich eingeschläfert werden?

Mein kleiner, relativ älter Hund hat seit ca. 2 Wochen Kokzidien. Seit gestern wurde das nun erkannt und zu den Medikamenten (gegen Darmerkrankung seit 2 Wochen) wurden weitere gegen diese Bakterien gegeben. Mein Vater möchte ihn aber nun einschläfern. Ist das nötig? 

Die Medikamente werden ja erst gerade gegeben. Wobei der hund nicht Fr aussieht. Er isst nix, Flüssigkeit läuft aus seinem Mund und er atmet schwer.

Und was mach ich jetzt? Ich bin gerade aufgestanden und muss in 2 Stunden eine wichtige schulklausur schreiben. Nun bin ich aber total traurig will aber die Klausur nicht ausfallen lassen..

Antwort
von Dackodil, 113

Die Coccidien wären kein Grund den Hund einzuschläfern, die sind mit guter Aussicht auf Erfolg behandelbar.

Was mich stutzig macht ist die Atemnot und die Flüssigkeit, die aus seinem Mund läuft. Es könnte sein, daß der Hund ins Lungenödem rutscht. Dabei sammelt sich Wasser in der Lunge.

Das wäre keine direkte Folge der Coccidieninfektion, sondern Folge der Erschöpfung des Körpers durch die Krankheit. Evtl. schafft das Herz es nicht mehr.

Bitte ruft beim Tierarzt an und besprecht die jetzigen Symptome. Evtl. wäre es wirklich gnädiger ihn einzuschläfern, wenn er einfach die Kraft nicht mehr hat.

Kommentar von vinnovinnovinno ,

ich möchte noch andere Ärzte fragen, aber meine Eltern verlassen sich auf den einen, der vermutet, dass er Übelkeit hat und dadurch leidet. ein Lungenödem wurde nicht in Betracht gezogen.

Expertenantwort
von friesennarr, Community-Experte für Hund, 97

Wie alt ist der Hund den genau und welche Grunderkrankungen liegen schon vor?

Kommentar von vinnovinnovinno ,

keine grunderkrankungen. Meine Eltern haben die Entscheidung finde ich viel zu schnell getroffen. Nicht mal andere Ärzte gefragt. Wollen ihn einschläfern, da der Arzt vermutet, er hätte Übelkeit trotz Medikamenten. ich denke er hat ein Lungenodem aber darüber will niemand nachdenken.

Kommentar von friesennarr ,

Wie alt ist er? Wenn er ein Lungenödem hat, dann wird es brenzlig, weil das heisst in den meisten Fällen, das das Herz auch nicht mehr stark ist.

Kommentar von vinnovinnovinno ,

12

Kommentar von friesennarr ,

Welche Rasse?

Kommentar von vinnovinnovinno ,

sheltie

Kommentar von friesennarr ,

Rede mal genau mit deinem Vater, was der Hund genau hat. Warum er die Entscheidung so trifft. Bringt dir vielleicht mehr Klarheit, als wenn ich da was zu sage.

Rein vom Alter und Rasse her ist dein Hund zwar älter, aber noch nicht alt. Shelties haben eine Lebenserwartung von 14 bis 16 Jahren.

Antwort
von Gothictraum, 77

Ich würde dass tun was für das Tier am besten ist, wenn er oder Sie leidet ist es nicht mehr schön.

geh zu einen anderen Tierarzt und lass dir eine zweite Meinung geben. Handle im für deinen Hund

So wie Du es beschreibst leidet dein Hund stark, will dein Vater vielleicht in von denn Quallen befreien?

hoffe es geht ihm bald besser

es ist schwer ein geliebtes Tier zu verlieren, weiss ich aus eigener Erfahrung da ich meine erste Hündin vor 8 Jahren selber auch einschläfern lassen musste.

Antwort
von DCKLFMBL, 94

bei Kokzidien besteht eine sehr gute Chance auf Heilung, egal wie alt der Hund ist!

ich kenne auch einen Hund der ist auch schon 12 (ist für einen Schäferhund schon Alt) da hat man auch gedacht er würde es nicht Überleben (hat schwer geatmet hat nix getrunken und nix gefressen) aber die Besitzer wollten sie nicht Einschläfern und jetzt ist sie wieder Vollkommen Gesund und Munter!

ich weiß es ist schwer seinen Hund leiden zu sehen aber man sollte nicht zu schnell sein mit dem Einschläfern ;) gerade bei dieser Krankheit!

Antwort
von Bernerbaer, 101

KEIN verantwortungsvoller Tierarzt würde einen Hund einschläfern wenn es gute Behandlungsmethoden gibt.

Kommentar von vinnovinnovinno ,

unserer schon und er ist alt, bekommt wenig Luft, isst nichts,...

Kommentar von Bernerbaer ,

Es spielt keine Rolle wie alt der Hund ist wenn man es gut behandeln kann.

Wenn er erst seit gestern (richtig) behandelt wird dann dauert es natürlich auch etwas bevor sich eine Besserung einstellt.

Mir kommt es eher so vor: Der Hund ist alt und krank und wird in Zukunft nur Geld kosten.

Antwort
von kakashifan009, 72

Wenn der Hund erst seit kurzem in Therapie ist, dann musst du auch Geduld haben. Das wird nicht von heute auf morgen besser .... die Medikamente brauchen etwas Zeit um anzuschlagen. Warte noch etwas ab und schau wie was die Medikamente bringen 

für mich hört sich das fast so an, als hättet ihr bemerkt die die Behandlung und die Medikamente nicht billig sind und wollt jetzt die Kosten umgehen...

gebt dem Hund etwas Zeit auf die Therapie anzusprechen

Kommentar von vinnovinnovinno ,

meine Eltern lassen nicht mit sich reden. und mein Vater beschwert sich auch manchmal über das viele Geld, das wir ausgeben. sie haben nicht mal verschiendene Ärzte gefragt. ich glaube er hat ein lungenodem und muss sofort behandelt werden aber er liegt jetzt im Wohnzimmer ohne Hilfe.

Kommentar von kakashifan009 ,

Das tut mir wirklich leid für dich :-( kannst du nicht selber mit dem Hund zum TA? Klar dein Vater wird nicht glücklich sein über die Rechnung aber dann ist wenigstens dem Hund erstmal etwas geholfen 

Kommentar von vinnovinnovinno ,

letzten Endes ist es ja deren Entscheidung.

Kommentar von kakashifan009 ,

Das bedeutet nicht das man so mit einem Lebewesen umgehen kann! Ein Hund fühlt und lebt genauso wie alle anderen auch, genauso wie auch ein Mensch!

Das ein Hund Geld kostet überlegt man sich auch bevor man ihn sich anschafft! Das ist in meinen Augen reine Tierquälerei 

Kommentar von eggenberg1 ,

ww.idexx.de/pdf/de_de/smallanimal/education/client-education/du_intestinal-parasites_de.pdf

Antwort
von vinnovinnovinno, 48

Ich werde mit dem Arzt über ein Odem reden aber wahrscheinlich ist er bald an einem besseren Ort.

Kommentar von Dackodil ,

Was bitte ist ein Odem?

Antwort
von eggenberg1, 29

zur benhandlung von  coccidien  verwendet man ausschießlich sulfonamide  -  um welche bakterien soll es  sich den handeln??

warum wurde   der hund erst nach 14 tagen  gegen  den durchfall behandelt??  wenn durchfall nach 2-3 tagen Nicht weg ist, dann läßt man den stuhl untersuchen  , wegen verdacht eben auf   coccidien oder  auch giardien .

klar   ist  euer hund total fertig  nachdem er  14 tage durchfall hatte .derkörper ist total augemergelt. -- unverantwortlich ist sowas .

außerdem kommen  erkrankungen dieser art nur bei tieren vor,   wenn sie ganz jung sind  oder aber wenn ihr imunsystem  total im keller ist. im normalfall kommt ein gesunder hundekörper mit  diesen erregern  von allein klar .

womit habt ihr euren hund denn die letzen jahre ernährt ? durch eine  gut behandlung  und anschließend  gutes  artgerechtes hundefutter ( am besten rohfleischfütterung)   käme euer hund --ohne weitere  komplikationen  --wieder auf die beine  .aber das bedeutet  pflege und geduld und vor allem liebe zum tier


Kommentar von vinnovinnovinno ,

Er wurde gepflegt, bekahm gutes Essen (Rohes Fleisch mit trockenfutter). Aber wir haben mit dem Arzt geredet. es waren nicht nur kokzidien. Da muss eine weitere Erkrankung sein und die Ärztin hatte ihn nur noch operieren können, was er mit seinem Alter wahrscheinlich nicht schaffen würde. dazu sind die Hoffnungen der Arztin etwas behandelbares zu finden nicht groß. Ich hab mich nochmal zum Hund gesetzt und er hat gelitten. Medikamente bekahm er ebenfalls schon lange.

Kommentar von eggenberg1 ,

genau   da muß noch eine weitere  erkrankung sein -- eine  immunabwehrschwäche   --was  wollte die ärztin denn opperieren?? ,  dass solltetst  du doch wenigstens wissen !

dazu sind die Hoffnungen der Arztin etwas behandelbares zu finden nicht groß. I

 was  scheibst du denn da  für ein durcheinander??  siewill opperieren, weiß aber nicht  was sie behandlen soll -- ??  ichkapier   garnichts mehr -- wie alt bist du eigentlich ??

Antwort
von Andreaslpz, 79

Vielleicht solltest du deinem Vater mal die Frage stellen, ob man ihn bei Durchfall einschläfern lassen sollte.

Kein seriöser Tierarzt schläfert bei dieser Krankheit ein.

Kommentar von vinnovinnovinno ,

der hund ist sehr alt. Er liegt seit einer Woche auf der Stelle, atmet schwer,isst nichts,...

Kommentar von eggenberg1 ,

der hund  ist nicht SEEEHR  alt -- er ist nichtz m ehr  jung  aber  shelties  werrden wesentlich älter !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community