Frage von Kartoffel14 13.05.2011

Hund einschläfern :(

  • Hilfreichste Antwort von Jewelshit 13.05.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Der Hund bekommt zuerst eine Beruhigungsspritze. Und danach die eigentliche Spritze, die ihn einschlafen lässt.

     

    Dein Hund wird keine Schmerzen haben. Was hat denn dein Hund, wenn man fragen darf?

    Abschied von einem geliebten Tier zu nehmen ist nie schön. Aber denke daran, dass du ihm dadurch nur hilfst, indem er nicht mehr leiden muss. Das haben die Tiere uns Menschen nämlich voraus. Sie müssen nicht ewig herumvegetieren und auf ihren Tod warten! ;)

  • Antwort von critter 13.05.2011
    3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Die Tiere bekommen als Erstes eine Narkosespritze, so dass sie einschlafen. Der Tierarzt prüft, ob die Narkose auch wirklich wirkt. Dann setzt er die alles entscheidende Spritze, und zwar wird das Medikament direkt ins Herz gespritzt. Davon bekommen die Tiere nichts mehr mit. Das Herz hört auf zu schlagen und dann ist das Tier tot.

    Du kannst bei beiden Spritzen dabei sein, besonders bei der Narkosespritze solltest du, wenn du es verkraftest, dabei sein und deinen Hund festhalten und dich liebevoll verabschieden. Denn danach wird er nicht mehr wach.

    Ich wünsche dir viel Kraft!

  • Antwort von Monasophie17 13.05.2011
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Zuerst gibt es eine Narkosespritze, der Hund schläft friedlich ein. Das darf er meist auch bei Dir im Arm. Frag den TA. Dann gibt es die letzte Spritze ins Herz, die dann den Herzschlag aussetzen läßt.

    Er bekommt davon nichts mit. Das dauert nur ein paar Minuten.

  • Antwort von vannikanni97 21.05.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Also ich hab das jetzt so mitbekommen das die da eine Narkosespritze bekommen (wie bei einer OP) und dann letzendlich die Spritze mit der sie endlos schlafen... Bei meinem Hund wird das wahrscheinlichauch kommen... Ich finde es immer schade wenn ein Tier stirbt. Ich hatte damals ein Pflegepony das wegen Asthma eingeschläfert werden musste...Ich konnte mich nichtmal von dem Tier verabschieden! Ich an deuner Stelle würde vorer noh mit dem Hund knuddeln, bei den Spritzen im Arm halten und den Tierarzt nach Hause holen! Das stresst den Hund nicht unnötig. Meistens haben die Hunde, bzw. die Tiere einen eigenen Raumwo sie eingeschläfert werden. Deswegen und wenn der Hund das dann riecht regt ihn das nur unnötig auf! Viel Glück und : Du stehst das durch! Denke immer an die schönen Zeiten mit ihm, weine dich aus,lenk dich ab aber besorg dir erstmal keinen anderen Hund! Das hatte ich auch. ich hab mich dannach total schuldig gefühlt das ich das Tier einfach "ersetze"! Noch mal viel Glück LG van

  • Antwort von HarryPotterFan0 13.05.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    gehst zum tierarzt, hund bekommt ´ne spritze und dan schläft es,,,für immer,,,

  • Antwort von Nickelback93 13.05.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Der Hund liegt auf dem Tisch und dann wird ihm eine Spritze geegben und der Hund schläft ganz langsam ein.

  • Antwort von Molona2008 24.05.2011

    Vielleicht kann Dein Tierarzt auch zu Dir nach Hause kommen, dann ersparrst Du Deinem Hund den Stress in der Praxis

  • Antwort von Schokolinda 13.05.2011

    frag auf jeden fall den tierarzt, wie das ablaufen soll. und wenn das nicht die reihenfolge: beruhigungsspritze, damit das tier einschläft,dann erst todesspritze ist, dann geh wieder. es gibt nämlich tatsächlich welche, die das anders machen.

    ich fands auch nicht schön, dass meinem kater von der beruhigungsspritze schlecht wurde. vielleicht geht das auch anders.

  • Antwort von Torhueter1 13.05.2011

    Hallo Franziska :) Du kannst zuschauen wenn du willst. Ich konnte mich leider nicht mehr verabschieden von meinem Hund :( (Er wurde überfahren!) Er musste noch leiden bevor er starb. Wenn man einem Hund eine Spritze gibt. Geht das ziemlich schnell. Er schläft ein und   der Hund merkt gar nichts mehr nur die Spritze. Es wirkt wie eine Narkose, einfach bei der Narkose wacht man meistens wieder auf. ;) Wenn ich dich wär würde ich zuschauen, weil du weist das er jetzt an einem schönen Ort ist und nicht leiden musste. LG Torhueter1

  • Antwort von siller 13.05.2011

    Tierarzt -> Spritze ->fertig. Darfst bei ihm bleiben und dich noch kurz  verabschieden, dann wird das Tier zum Verbrennen weiter gereicht.

  • Antwort von Kimon2000 13.05.2011

    Willst du es richtig Biologisch?

    Also, das ist glaub ich ein Nervengift das langsam zu einem Organstop führt - Keine Schmerzen, kein Leiden.
    Es fühlt sich eher so an wie wenn man Wochenlang wach war, die ganze Zeit schwerstarbeit geleistet hat und sich dann endlich hinlegen darf.
    Also nur der Teil mit dem Hinlegen wird gespürt.

    Wie schon die anderen sagen, der Hund wird durch den verlangsamten Herzschlag (Glaub ich) einfach sehr müde und schläft ein und dann setzt der Herzschlag irgendwann aus wärend er schläft.

    Also keine Sorge, Schmerzen hat er keine und es ist wie wenn er Abends neben dir einschlafen würde. Ausserdem ist es besser für ihn wenn das ein Arzt aus Fürsorge anordnet.

  • Antwort von Robinek 13.05.2011

    Ist immer traurig. Überlass das Deinem Tierarzt. Er erklärt Dir alles (auch wegen einer evtl. Entsorgung, wenn Du ihn nicht selbst begräbst) Habe das schon mit 3 Katzen im Laufe der Jahre mitgemacht.

  • Antwort von Kartoffel14 13.05.2011

    Ja super Leute, soo schlau bin ich auch o.O

  • Antwort von Manne67 13.05.2011

    Bei mir war es so, dass er eine Spritze bekam und dann einschlief. Ich war die ganze Zeit dabei.

  • Antwort von kvN1339 13.05.2011

    Die bekommen eine Spritze . Und dann werden die Müde und Müde und dann Schlafen die ein .

  • Antwort von nicknamelustig 13.05.2011

    der Hund bekommt eine Spritze und ist in ein paar Sekunden schmezlos eingeschlafen

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!