Hund eifersüchtig auf zweitem Hund, was tun?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo,

bei mir "wohnen" vorübergehend immer mal wieder drei Hunde, als ich noch auf die Bande von Bekannten aufgepasst habe übers WE sogar mal sieben. Da war von großem Deutsch Kurzhaar, bis zum kleinen Dackelmischling alles Vertreten, auch alterstechnisch. Keiner der Bande wäre je auf die Idee gekommen einen der anderen Hunde anzuknurren oder gar wegzubeißen, wenn ich mich mit ihm beschäftigt habe - auch mein eigener nicht. Warum? Die haben gelernt, dass ich bestimmte, wann ich wem meine Aufmerksamkeit schenke, dabei ist das egal, ob es sich um einen anderen Hund, mein Pferd oder (m)einen Freund handelt. Hund so erziehen, dass nicht mehr er bestimmen darf was du mit deiner Aufmerksamkeit machst. Wer knurrt oder andere Hunde blockt, die ich streicheln/betüddeln/was auch immer möchte, wird weggeschickt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn der Sohn noch nicht zu alt ist und eben etwas mehr Zuwendung braucht, ist es am Anfang normal (ältere Katzen sind bei uns auch immer eiffersüchtig für eine kurze Zeit). Wenn der Sohn dann älter ist, dürfte es eigentlich nicht mehr so sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Berni74
22.02.2016, 12:47

Ein Chi ist zwar so groß wie eine Katze (oder kleiner ^^), aber es ist ein HUND. Und wenn die Jungs sich jetzt schon kräftig in die Wolle kriegen, wird das auf keine Fall nachlassen. Hier ist eindeutig der Besitzer gefragt.

1

Wie wärs mit erziehen? Du belohnst den Vater noch indem du Streichelst...

Wenn meine Andere anknurrrn weil ich denen Aufmerksamkeit schenke gibts ein rüffel und sie werden weggeschickt.

Ich entscheide wann und wen ich streichele nicht meine Hunde.

Am besten gehst du mal mit allen Hunden in eine Hundeschule.

Wie alt ist der Sohn? Ist er auch kastriert?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?