Frage von feelisha23, 34

Hund bricht und hat durchfall Tierarzt schon 3 mal besucht?

Hi, ich bin wirklich sehr ratlos.. Meine kleine yorkshire terrier Hündin (6 Jahre) zeigt seit knapp 3 wochen ein ganz komisches verhalten. Sie bricht viel (oft auch ihr essen direkt nach dem füttern) hat sehr weichen bis schon fast wässrigen Kot und frisst ihr Futter nicht.. (sie hat aber sichtlich Hunger). Waren jetzt schon 3 mal beim Tierarzt unseres Vertrauens, Kostprobe auf Parasiten und Würmer wurde ausgeschlossen. Sie hat Homöopathische tropfen bekommen und wurde auf Kur gesetzt. Jetzt wurde es aber nicht besser und meine Maus wird immer dünner.. Der Tierarzt findet nichts und gab uns einen Saft, von dem sie wieder Gewicht aufbauen soll. Ich bin echt am ende grad... Sie liegt nur rum und ist total schlapp.. Wir sind vor 6 Wochen umgezogen (in ein Haus gegenüber) kann das damit zusammen hängen? 😔

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von halfabia, 14

Das hatte vor 6 Jahren unser Yorshire auch. Genau wie du oben geschrieben hast. Durchfall wie Wasser, bricht ständig etc...

Hat deine Hündin  in letzter Zeit viel getrunken oder einen dicken Bauch (Voll mit Wasser)?

Später hat der Tierartzt ein Tumor festgestellt, für den besonders Yorkshire Terrier sehr anfällig sind und auch erst dann festgeltellt wird, wenn es zu spät ist.

Er musste eingeschläfert werden, da der Arzt zuvor alles Mögliche vergebens versucht hat.

Ich will dir keine Angst machen, so war es zumindest bei uns.

Kommentar von feelisha23 ,

Sie trinkt ganz normal.. Eigentlich recht wenig sogar und ihr Bauch ist weich..

Kommentar von halfabia ,

Unser kleiner hat ja auch schon ein bis zwei Jahre vorher die ganzen Symptome gehabt. Flecken auf dem Bauch, Fell verblasst, er hat viel viel getrunken und war dementsprechend auch nicht mehr sehr stubenrein. Aber er war schon zwölf und alle dachten, es läge am Alter.

Kommentar von halfabia ,

Wir haben jetzt aktuell eine Yorkhire Hündin, die auch dasselbe hatte. Aber die hat keine Schweiseknochen vertragen, weil sie das noch nie gegessen hat. Könnte es bei dir vielleicht daran liegen, dass sie etwas nicht vertragen hat?

Kommentar von feelisha23 ,

ne solche Anzeichen hat sie nicht.. Wir gehen heute in die tierklinik und hoffen auf Hilfe...

Kommentar von feelisha23 ,

Der Tierarzt vermutet auch eine Unverträglichkeit... Jetzt müssen wir das einfach abklären

Kommentar von halfabia ,

Ja, wenn dies der Fall ist, gibt es Tabletten. Denn unserer Hündin geht es prima.

Antwort
von oki11, 20

Bitte unverzüglich einen anderen TA aufsuchen!

Besser noch eine Klinik - ist zwar teurer , aber hier wird der Kleinen bestimmt geholfen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten