Frage von LariSafari1, 116

Hund benimmt sich seit anfang des Jahres komisch?

Mein nun schon 7 jahre alter treuer, gehorsamer hund ist, seit ich wieder in die schule gehen muss, nicht mehr gehorsam :( ich hatte 3 wochen ferien & war fast immer mit ihm zusammen. nun muss ich morgens wieder das haus verlassen- ohne ihn. für ihn eine katastrophe! er klammert sich den ganzen morgen an mich. springt mich an, nach dem motto: "nimm mich hoch & gefälligst mit!" das hat er nie gemacht! es war früher (also noch vor paar wochen) immer selbstverständlich für ihn im körbchen zu liegen und ruhig weiterzuschlafen nachdem ich die wohnung verlassen hatte. wenn ich nun die wohung verlasse, veranstaltet er ein riesentheater. ich hab angst das irgendwann mal der nachbar vor der tür steht & sich beschwert...

es gab 7 jahre nie probleme. was kann ich tun? :(

Expertenantwort
von Berni74, Community-Experte für Hund, 27

Wenn ich morgens aus dem Haus gehe, halte ich das immer so, daß ich meine Hunde auf ihren Platz schicke (bzw. jetzt muß ich das nicht mehr, wenn sie sehen, daß ich zur Jacke greife, flitzen sie schon alleine da hin), dann ziehe ich mich an, und direkt bevor ich gehe, gibt es noch eine kleine Knabberei.

Wenn sich bei Euch dieses "Drama" abspielt, ist er dann ganz alleine danach oder ist da noch jemand im Haus?

Antwort
von Zukoto, 58

bei mir ist es genau andersherum, mein hund benimmt sich schon immer so komisch, so dass es schon "normal" für ihn ist...komisch wäre meiner wenn er mal kein theater dabei machen würde -.- aber ich denke dass er sich vielleicht einfach alleine fühlt und jemanden braucht der einfach bei ihm ist... vielleicht kommt das ja auch mit dem alter,wer weiß. Meiner ist mittlerweile auch nicht mehr der jüngste...

Antwort
von Hundenase1411, 43

Vielleicht hat es was mit Silvester zutun? Wie hat er sich denn als es geböllert hat verhalten?

Kommentar von LariSafari1 ,

nein silvester war garnichts. er hatte die ganze nacht gepennt. bei meinem hund kann draußen der 3. weltkrieg ausbrechen.. böllerei hat ihn schon immer nichts ausgemacht :(

Kommentar von Hundenase1411 ,

Dann gib ihm doch ein Spielzeug wenn du gehst welches ihn sehr interessiert und wenn du wieder kommst kommt das Spielzeug wieder weg und dann „freut” er sich wenn du gehst da er weiß dass es jetzt das super Spielzeug bekommt :) vielleicht klappt es ja ;)

Kommentar von LariSafari1 ,

weder leckerli noch spielzeug interessieren ihn dann.. vllt gewöhnt er sich auch einfach wieder dran :( 

Kommentar von Hundenase1411 ,

Ja vielleicht 😌 Hoffentlich . Ich wünsche dir viel Glück ;)

Kommentar von Honeybeee99 ,

Und wenn du ihm ein Kleidungsstück oder was anderes, das nach dir riecht, gibst? Keine Ahnung, ob das was hilft, ist mir nur so spontan in den Kopf gekommen...

Kommentar von Hundenase1411 ,

Und wenn das alles nichts hilft und er sehr leidet könntest du ja über einen 2. Hund nachdenken ;)

Antwort
von stey1954, 33

@LariSafari1,

Llebst Du alleine? Wie lange bist Du weg, wenn Du in die Schule mußt?

Dies tut Deinem Hund sehr, sehr weh. Paar Wochen lang, war er #1. Nun "braucht ihn keiner" meint er. Also, Du mußt ausdenken, wie Du ihn beschäftigen kannst, ohne daß Du dabei bist. Ich schlage vor, ihm einen Liegeplatz auf einer Fensterbank mit interessantester Aussicht auf die Menschheit zu machen und zwar so: gleiche die Höhe deines Bügelbretts der, der Fensterbank an. Hole Dir im Bauhaus oä. ein Zuschnittbrett (aus günstigstem Pressholz) in der Bügelbrettlänge 1m oä., bei mir ist Tiefe 80cm. Klebe Klettband-weiche Seite an dieses Holzbrettrand oben so, daß, wenn Du es unter den Fensterrahmen und Fensterbank einklemmst, Klettband-raue Seite genau am Fensterrahmendicke ganz unten klebt.

Weiß Du, wie ich es meine, schiebe einfach das Holzbrett zwischen Fensterrahmen und -bank und befestige Klettband gegen Ausrutschen des Bretts. Da bei uns der Abstand zw. Fensterrahmen und -bank zu groß ist, habe ich unter dem Holzbrett Holzklötzchen eingeklemmt, so daß nichts wackelt. Darauf kannst Du ihm sein Kissen (meine hat ihre Höhle drauf, wegen der Kälte von den Fensterscheiben), Fressnapf, Wasser, Spielzeug, usw. geben. Ich schiebe immer noch den 2-Sitzer so dahin, daß Meine immer hoch und runter kann (habe so einen Hocker vor dem 2-Sitzer, dann kommt sie auf ďie Armlehne, geht hoch bis zur Kopflehne und aufs Fensterbrett). Wir beide haben an allen Fenstern solche "Einrichtung" und Sessel gemacht, obwohl Pippa ca. 2 Stunden in 3 Monaten alleine ist. Sie hat mich noch nie vermisst!!!

Wenn Du am Holzbrett ziehst, darf Klettband nicht abgehen oder nachgeben!

Denk bitte an Sonnenstrahlen und Heizung!!! Dies abbauen und weg räumen, kannst Du jeder Zeit!!!

Ich weiß nicht, ob dies für Dich durchführbar ist, wäre aber die sampfteste Einsamkeit für Deinen Hund!!! Vergiss nicht, wenn Du Heim kommst, darfst dem Hund nicht zeigen, daß alleine sein, großartige Leistung ist. Dies ist normalste Sache der Welt. Später kannst Du mit ihn schmusen.

Wir hoffen geholfen zu haben und grüßen euch beide herzlichst  <(●_●)>  Pippa & Rozina 

Kommentar von Berni74 ,

Dies tut Deinem Hund sehr, sehr weh.

Also, das halte ich schon für ziemlich übertrieben. Der Hund lebt seit 7 Jahren bei dem Fragesteller, ist seit 7 Jahren alleine, wenn er zur Schule geht, hat in den letzten 7 Jahren auch nicht nur eine Ferienzeit mit ihm gemeinsam verbracht, wo danach der Alltag wieder einkehrte.

Kommentar von stey1954 ,

@Berni74,

würdest Du gerne wollen, 3 Wochen lang, für jemanden ein und alles zu sein und dann alleine bleiben, so einfach, ohne Dein Verschulden, sitzen gelassen zu werden????

N E I N ! ! !

Wenn Du verstehst, daß man nicht mehr aufs Geld guckt, wenn man einen Hund hat, dann mußt Du auch verstehen, daß man nicht mehr auf auf geschenkte Liebe guckt, wenn man einen Hund hat.

Geld macht Dir nichts aus, aber LIEBE ???? Oder wie?

Hund leidet unsagbar, nur Du bist kein Hund, daran liegt es ja!!!

Nichts für Ungut!!!!

Liebe Grüße von uns beiden <(●_●)>  Pippa & Rozina

Kommentar von Berni74 ,

Sorry der DH war aus versehen. Auf dem Niveau diskutieren ich nicht. Im Gegenteil, ich halte es für sehr gefährlich, Hunde derart zu vermenschlichen. Das hat echt nichts mehr mit Liebe zu tun. 

In meinen Augen leidet der Hund unter Kontrollverlust. 

Kein Hund, der 7 Jahre keinen Stress mit dem Alleinesein hatte, fängt plötzlich vor lauter Trauer an zu weinen... 

Kommentar von stey1954 ,

Sie diskutieren doch und denken sich auch noch immen neue Angrifsgründe aus!!!

Wir haben uns nichts mehr zu sagen!!!!

Kommentar von neununddrei ,

Das kann aber auch nach hinten losgehen. Würde ich meiner Hündin solch Platz anbieten wäre aber Schluss mit Ruhe.

Außerdem gehört ein Hund auf den Boden.

Kommentar von stey1954 ,

@neununddrei,

Was kann da noch nach hinten losgehen?

Ist schon alles schief gegangen!!!!

ZITAT: "Außerdem gehört ein Hund auf den Boden."

Was diesen Boden betrifft, haben sie Recht. 

MAN SOLLTE DOCH NICHT SEINEM EIGENEN HUND, DAS LEBEN SO SCHÖN MACHEN, WIE ES NUR GEHT, GELL??? ES GIBT SO VIELE LEIDENDE MENSCHEN AUF DIESER WELT. 

ICH KOCHE AB UND ZU MAL FÜR DIESE LEIDENDE MENSCHEN UND DANN LADE ICH SIE ZU MIR NACH HAUSE EIN, 

SIE AUCH?? 

Machen Sie sich keine Sorgen, ich sprang schon immer aus dem Rahmen und tue ich es noch immer. Sie können einfach aufgeben, irgendwelche Menschen in Ihnen angenehme Formen rein zu pressen und dann stört Sie auch nicht, daß mein, usw. Hund, nicht immer auf dem Boden ist. MEINE SACHE UND MEIN RAT!!! 

Liebe, liebe Grüße und danke für den gut gemeinten RAT, obwohl ich gar keinen gebraucht habe. <(●_●)>  Pippa  &  Rozina 

Kommentar von Berni74 ,

Das Gefährliche ist, das es Unwissende gibt, die sich diesen Rat annehmen und damit unter Umständen sich und ihren Hunden noch mehr Probleme bereiten, als sie vorher hätten.

Ich gebe neununddreißig recht - es gibt Hunde, bei denen solch strategische Liegeplätze gewaltig nach hinten losgehen können.

Ja, der Hund findet es vielleicht schön, auf der Fensterbank zu liegen. Im Gegenzug bekommt er dadurch aber eine Verantwortung übergestülpt, der er gar nicht gewachsen ist und die eine Belastung für ihn ist.

Das Gegenteil von gut ist gut gemeint...

Kommentar von stey1954 ,

@Berni74,

Es geht um einen kleinen Hund, Mensch?????????????

Zitat: "nimm mich hoch & gefälligst mit!" 

Und bitte, unsere Ratsuchende haben nur momentan ein Problem, die sind nicht blöd oder zurückgeblieben, also bitte, auch nicht so behandeln!!!

Sie steigern sich da in Etwas ein, merken Sie das nicht?

Ich würde nie zu jemandem was sagen, was ich nicht selbst ausprobiert habe. Seit ich auf dieser Welt bin, lebe ich mit Hunden. Mir wurde nie beigebracht, wie man mit denen umgeht. Dies hat man drauf, oder auch nicht - dann helfen womöglich auch solchartigen Befürchtungen, um dem Lebewesen gar nicht zu viele Freichheiten zu gönnen. Meine Pippa ist ein glücklicher und in diesem Glück, auch ein ungewöhnlicher Hund. Jede Minute ihres Lebens, kann ich, und Menschen, die uns kennen, ihr Glück sehen und spüren, kein Hauch von solchen furchbaren Anmutungen, die Sie da hinein interpretieren!!!

Das Motto, geb nicht zu viel von Dir oder von Freiheiten, gefällt mir nicht, da es einer Gefängnisvorsteher - Logik entspricht, die all zu gerne nur : diszipliniert!!!

So viel an uns beide, vergeudeter Kraft???? Und Menschen brauchen wirklich Hilfe!!!

Liebe, liebe Grüße in der Hoffnung, in Ruhe gelassen zu werden, von uns beiden AUSERGEWÖHNLICHEN <(●_●)>  Pippa & Rozina  

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community