Hund bellt bei anderen Hunden?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Erstmal gilt es heraus zu finden warum bellt dein Hund, Angst, Frust , Stress, Unsicherheit? Wenn du deinen Hund nicht lesen kannst, solltest du einen Hundetrainer beauftragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,
Ich selbst habe ebenfalls einen Hund ( Malteser/yorkshire mix) und ich hatte ein Ähnliches Problem.
Doch erstmal habe ich eine Frage, ist dein Hund in beiden Situationen angeleint?
Denn bei manche Hund, die kommen nur an der Leine zu solchen Situationen.
Jedenfalls mein Hund hat immer größere Hund angebellt und mit kleineren nur gespielt. Immer als er kurz vor dem Bellen war und auf die Hunde losgehen wollte habe ich ihn sofort von der Situation abgelenkt z.b mit dem Kommando Sitz und dass er dann auf der Stelle ruhig bleiben sollte oder durch Spielen und Streicheln. Und wenn er die Hunde ignoriert hat und nicht angebellt hat, bin ich weiter mit ihm gelaufen. Du musst aber wirklich die Situation sofort in die Hand nehmen, wenn du merkst, dass dein Hund die anderen Hunde wieder anbellen wird musst du schon reagieren, bevor er sich sogar in die Position begibt. Bei mir hat es nach wenigen Wochen bereits Erfolge gezeigt, manchmal gab es Zwischenfälle, doch mit regelmäßigem Training bekommt man es hin. Nun sind bei mir 2 Monate vergangen und ich kann meinen Hunden sorgenlos rumlaufen lassen ohne, dass er auf andere Hunde los geht. Ich hoffe, ich kann dir mit meiner Antwort weiterhelfen :)

Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Donquixote97
12.05.2016, 11:39

Wenn wir Gassi gehen an der Leine und im Wald ohne Leine

Dankeschön ich werde es probieren :)

0
Kommentar von melissa121
13.05.2016, 19:55

gerne :) und probier es mal beim normalen Gassi auch ohne Leine, vielleicht bringt es etwas :)

0

Meistens ist es Unsicherheit,also eher ein VERBELLEN : Bleib Weg,komm mir nicht zu Nahe. Rufe sie zu Dir heran,wenn sich ein fremder Hund nähert. DU musst ihr Sicherheit geben und ihr zeigen,das DU alles im Griff hast. Aber bitte nicht hochnehmen,sondern lediglich neben Dir gehe lassen. Geht sie unerschrocken vorbei , gibts ein Leckerchen. Pöbelt sie rum einfach nur ein Nein!! -sagen und und stur weitergehen. Dann gibt es natürlich nix. Nicht so viel Bedeutung hineinsetzten,das ist wichtig.Hunde LESEN UNS viel intensivert,als WIR es tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Donquixote97
13.05.2016, 23:56

Habe ich leider schon versucht, wenn ich versuche sie zu beruhigen klappt es nicht, sieht sie einen andern Hund auf der anderen straßenseite bellt sie los und auf unserer seite genauso, sie lässt sich einfach nicht beruhigen denn sie fokussiert sich richtig auf den Hund der kommt :/

0

Wie Einafets2808 schon schrieb.. ohne die Ursache zu kennen, kann man nichts abtrainieren...

Du behandelst bei einer Krankheit auch nicht nur die Symptome und lässt die Ursache linksliegen.

Dazu holst du dir einen Hundetrainer nach Hause... ohne dich und den Hund zu sehen, kann man das nicht raus finden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lässt du sie im wald dann von der leine?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Donquixote97
12.05.2016, 11:42

Ja im Wald schon

0
Kommentar von sandrasandra19
12.05.2016, 11:48

aahahah also meine Vermutung ist ja das die leine (aus ihrer Sicht) zeigt das du zu ihr gehörst und das unterstreicht sie noch mit ankeifen der andren hunde^^ da ich selbst mal in die Richtung hundetrainerin gehen möchte würde ich dir empfehlen mich an so jemanden zu wenden. klingt nämlich nach keinen entspannten Spaziergängen 😅

1