Frage von MaschaTheDog, 135

Hund bellt andauern (grundlos) im Garten?

Hallo,wir haben einen Dobermann Junghund (9 Monate).Immer wenn wir ihn im Garten rauslassen(an der Schleppleine) fängt er fast immer gleich an zu bellen,das gefällt den Nachbarn nicht wirklich.Wenn er dann anfängt zu bellen,dann holen wir ihn gleich nach Hause. Woran kann es liegen? Und was kann ich dagegen machen?

Jetzt tierärztlichen Rat holen
Anzeige

Schnelle und persönliche Hilfe für Ihren Hund. Kompetent und vertraulich.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von FantaFanta76, 67

Grundlos? Das ist ein Dobermann! Das mit der Schleppleine ist schon ganz gut! Du gehst raus mit ihm und sobald er bellt , folgt ein scharfes Nein und ihr beendet den Ausflug. Gleichzeitig ist aber auch Kopfarbeit wichtig. Gehe in den Garten, lass ihn apportieren, Unterordnung, Kunststücke.. Was immer! Er darf gar keine Zeit für sowas haben. Du hast einen Hochleistungshund! Du musst ihn auch entsprechend auslasten. Gleichzeitig machst du ihn klar, dass das Aufpassen dein Job ist. Du stellst dich zwischen ihn und Zaun, sagst Nein und wenn er still und brav ist, kannst du als Belohnung zB mal einen Ball werfen. Oder gleich einen Futterbeutel und apportieren lassen!

Kommentar von MaschaTheDog ,

Dankeschön,endlich mal eine sinnvolle und hilfreiche Antwort! :) 

Kommentar von FantaFanta76 ,

Gerne! Ich finde es super, dass du ihn nicht alleine in den Garten lässt , dass zeigt mir, dass du dir schon Gedanken gemacht hast!

Expertenantwort
von YarlungTsangpo, Community-Experte für Hund, 39

Ein Garten ist kein Ort an welchem sich Hunde selbstständig und dabei noch sinnvoll beschäftigen.

Mit seinem Junghund geht man ausgiebig und kommunikativ spazieren, dabei bringt man dem Hund allerlei bei, lastet ihn nicht nur körperlich, sondern geistig aus.

Wenn man dann heim kommt - ruht der Hund, bis zum nächsten Laufen mit dem Hund.

Hund an der Schleppleine im Garten, was soll der denn lernen? Wie man Schleppleinen abbeist?

Dieses Verhalten, den Hund an der Schleppleine zu befestigen spricht für Euer Ausbildungsverhalten mit positiver Strafeinwirkung.

So lernen Hunde aber - nix ! Lediglich das kuschen, Angstverhalten wenn der Halter in der Nähe ist.

http://klartexthund.blogspot.de/2013/12/ein-bisschen-erschrecken-schadet-doch.ht...

Lese Dir den Link bitte genau durch, der scheint wie für Euch geschrieben, denkt um.

Kommentar von YarlungTsangpo ,

Möchte Euch noch ein spezielles Buch zum Bellverhalten der Hunde, zum Verstehen warum Euer Dobermann bellt empfehlen.

http://verlag.animal-learn.de/index.php?page=shop.product_details&product_id...

Diesen Link (mit Leseprobe) deshalb, weil hier genau beschrieben ist, dass wir das Bellverhalten unserer Hunde lernen sollten zu analysieren und zu akzeptieren. Auch das Drohen durch Knurren gehört nicht mit positiver Strafe unterdrückt, sondern das - Warum - sollte man lernen zu verstehen.

Kommentar von MaschaTheDog ,

Wir lassen ihn nicht alleine im Garten,hätte ich glaub erwähnen sollen :) wenn dann nur kurz,damit er sein Geschäft erledigen kann.

Kommentar von Turbomann ,

@ MaschaTheDog

Und warum geht der Hund nicht nach draussen mit dir, um seine Geschäfte zu erledigen?

Ein Garten sollte nicht als Alibifunktion dienen, weil es für den Besitzer einfacher ist.

Hunde brauchen d r a u s s e n beim gassigehen die Spuren anderer Hunde, für das haben sie eine Nase und dadurch werden sie auch öfters und leichter ihre Blase leeren.

Antwort
von blackwisperer, 77

Vielleicht riecht er andere katzen Hunde oder ihm gefällt es nivht drausen . Versuche es doch mal mit klicker training:)

Antwort
von LukaUndShiba, 55

Warum habt ihr einen Dobermann wenn ihr bei der Erziehung in so einem Punkt schon ratlos seid? 

Kommentar von MaschaTheDog ,

Wir haben sehr viel Erfahrung mit der Rasse Dobermann.Er ist auch eigentlich sehr gut erzogen,nur diese eine Macke hat er noch.Kann aber auch daran liegen,dass er früher draußen gehalten wurde mit ziemlich vielen anderen Hunden.

Kommentar von Einafets2808 ,

Ich finde solche Aussagen immer geil.

***Hund bellt andauern (grundlos) im Garten?***

Grundlos bellt schonmal kein Hund. Es gibt immer einen Grund. Wer Hunde erfahren ist, der weiß auch wie man so etwas trainieren kann.

***Er ist auch eigentlich sehr gut erzogen***

Dieses eigentlich kennen wir ja zu gut.

Kommentar von MaschaTheDog ,

Mit dem (grundlos) sollte eigentlich bedeuten,dass keine Katzen oder Hunde usw. am Haus vorbeirennen. 

Und ja,er ist EIGENTLICH gut erzogen,wir gehen ja noch in die Hundeschule mit ihm,also muss er noch ganz schön viel lernen ( ich auch) also ist er noch nicht Perfekt erzogen.

Und wir hatten schon oft Dobis,die aber in dieser Richtung keine Probleme hatten,deswegen wissen wir auch nicht wie man das Trainiert.

Antwort
von MiraAnui, 53

Langeweile. Unterforderung. Warn Bellen.

Konsequent jedesmal wenn er bellt Kommentarlos rein gehn.

Antwort
von DerMuffti, 64

Ab zur Hundeschule. Dafür gibt es sie.

Kommentar von MaschaTheDog ,

Wir gehen schon seit 3 Monaten zur Hundeschule

Kommentar von DerMuffti ,

Dann solltest du dieses Thema dort ansprechen. Ein gut erzogener Hund bellt nicht grundlos, auch wenn er mit 9 Monaten noch recht jung ist und die Pferde mit ihm durchgehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten