Hund beißt Hund kosten für Tierarzt! Teilschuld?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das ganze ist zwar ärgerlich, aber du wirst die Kosten wohl tragen müssen. Melde es deiner Versicherung, und dann kannst du ja den Schaden trotzdem selber zahlen. Wenn die Rechnung aber aufgrund einer längeren Behandlung zu hoch werden sollte, ist der Vorgang deiner Versicherung zumindest schonmal bekannt, und du kannst dann ggf doch über sie abrechnen.

Ob bei einer "laienhaften" Wundreinigung mit Desinfektionsmittel die Entzündung ausgeblieben wäre, kann man nicht sagen. Der richtige Weg wäre gewesen, sofort mit dem Hund zum Tierarzt zu gehen, die Wunde professionell reinigen zu lassen (da haben Ärzte ganz andere Möglichkeiten) und den Hund oder zumindest die Wunde selbst ggf sofort mit einem Antibiotikum zu versorgen.

Aber auch in diesem Fall wären dir Kosten entstanden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

beide Hunde nicht angeleint, jeder zahlt für seinen Hund. Die Bekannte hätte zu Hause die Wunde vernünftig versorgen sollen/müssen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mwkwmw
21.03.2016, 00:08

Hey Danke für die schnelle Antwort.
Dazu hätte ich noch eine Frage du sagtest jetzt jeder zahlt für seinen Hund. Bedeutet das das Halterin a für Hund a zahlt auch wenn sie von Hund b verursacht wurden?

0
Kommentar von Bitterkraut
21.03.2016, 00:54

nein, nicht jeder zahlt für seinen hund, sondern jeder haftet für seien Hund. So schauts aus.

Allerdings hat die Halterin hier den Schaden vergrößert, so daß es fraglich ist, ob der FS die vollen Kosten übernehmen muß, Grundsätzlich muß er das aber.

3

Sag mal, kann es sein, dass Du Jura studierst und Dir gerade versuchst Inspirationen für eine HA zu holen? Versuch es in der BIB. Viel Erfolg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Grundsätzlich haftet zunächst jeder Hundebesitzer für den Schaden, den sein Hund anrichtet.

Jeder Gesdchädigte hat allerdings auch eine Schadensminderungspflicht. Dh. die Besitzerin von Hund a hätte gleich zum TA gehen sollen, zumindest nicht den Kot in die Wunde reiben dürfen. Inwiewiet ihr das anzulasten ist, müßte im Zweifel ein Gericht entscheiden, vermutlich käme da nix zu deinen Gunsten raus.

Die Behandlung sollte nicht zu teuer werden, Wunde reinigen, ein Antiiotikum, 40-60 Euro schätze ich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung