Hund ausgeglichen trainieren/ruhiger?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

schade, dass du nicht vorher das tier fuer diesen tranport vorbereitet hat.

da fangt man mit einem boxen training an..(auch kleine hunde muessen im passagierabteil in die box und durfen da auch waehrend des fluges nicht raus!).

man nimmt etwas futter und laesst es in der box.. der hund geht in die box, die box blebt offen und wird dafuer gelobt etc.. nahc einigen trainingstagen wird die box fuer kurze zeit geschlossen etc..

man kann an einen flughafen fahren und den laem von starteten und landeten maschninen aufnehme. das spielt man dem hund in immer groesserer lautstaerk vor.bis der hund keine panik auf diese geraeusche hat.

beruhigungsmittel darf der hund nicht nehmen! erstens kann er dann die ganze fuer ihn bedrohliche umwelt zwar wahrnehmen aber nicht meher einordnen und reagieren, ausserdem gibt es nach der landung einen gesundheitstest vom amtstierarzt am landeort. wenn der arzt wegen der beruhigungsmittel den zusatand des hundes nicht beurteilen kann kommt der hund in quarantaene und du musst dafuer zalen.

etwas hilft bei stress und panik: bacbleuten rescue tropfen. wenig tropfen feur den hund -er ist etwas stressfreier -aber es hat keine auswirklung bei den untersucungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

geht zum Tierarzt der kann euch für die Hunde ein Beruhigungsmittel geben das ihr den Hunden vorher gebt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SugarVivi
06.06.2016, 20:22

Naja sollte man denke ich nicht unbedingt machen... Sind doch chemisch

0
Kommentar von inicio
06.06.2016, 22:15

es kommt darauf an wohin man auswandert und wie da die koantrollen sind. oft wird ein tierarzt das gesamte wesen des hundes betrachten, eleidet der hund unter nachwirkung eines beruhigungsmittels kann es sein, dass der amtstierarzt an der grenze eine krankheit vermutet und den hund auf kosten des halters in qurantaene steckt. keine gute idee!

1

Hallo, 2 wochen ist leider zu kurz zum trainieren,man kann trotzdem versuchen (besser wie gar nichts), ich weiß nicht wohin du fliegst, aber am besten wäre wen du dein hund in eine geeignette tasche packst und mit in die passagierkabine nimmst, wen er klein genug ist, es ist kein problem und kostet nicht zu viel.

Für eine lange reise, wenn der hund ist nicht gewöhnt über längere zeit alleine zu bleiben, wäre für ihn viel zu viel stressig.

Er muß sich rechtzeitig auf sein transportbox gewöhnen.

Zum thema beruhigunsmittel,es ist absolut verboten, wen die mitarbeiter von flughafen merken so was, der hund bleib am boden und darf nicht mit.

Wohin wanders du aus?, viel Glück! und entschuldige mein nicht perfektes Deutsch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?