Frage von xSchneefuchs, 133

Hund an Nachbarsmädchen geben?

Ich habe seit langem einen Golden Retriever Und kann in letzter Zeit weniger mit ihm Gassi gehen wegen Arbeit , also würde sie es tun für paar Euro leider habe ich Angst das sie ihn verliert da FFM eine große Stadt ist :/ Sollte man ihr Vertrauen oder lieber nicht...

Antwort
von Haena, 68

Mit 16 sollte sie jedenfalls stark und intelligent genug sein den Hund zu Händeln und ihn nicht verlieren. Geh mal gemeinsam mit ihr spazieren wobei du nur ein stiller Beobachter bist. Wenn es klappt, warum ihr nicht den Hund geben. Du kannst natürlich gewisse Regeln aufstellen wie zB nur mit Leine gehen, 'gefährliche' Ecken meiden etc.

Antwort
von Jerne79, 34

Das kann man nicht pauschal entscheiden, ohne Hund und Mädchen zu kennen.

Ein Mädel mit 16 kann verantwortungsvoll sein oder nicht, kann mit Hunden umgehen können oder nicht.

Der Hund kann gehorsam sein oder ein Ausbrecherkönig, ein unkomplizierter Begleiter oder ein neurotischer Problemfall.

Nur du kennst Hund und Mädchen. Wenn du die beiden nicht einschätzen kannst, wie sollen wir das können?

Antwort
von Goodnight, 39

Wenn dein Golden gut erzogen ist, du das Mädchen sauber einweist, kann das doch klappen. Mit 16 sollte das doch gehen.

Antwort
von Achwasweissich, 50

Wenn sie einen vernünftigen Eindruck macht und stark genug ist, warum nicht. Geh ein paarmal mit ihr zusammen damit sie und der Hund sich kennenlenen, sie die Kommandos lernt und die Eigenheiten des Hundes erfährt. Ich denke nicht das dein Hund so einfach abhauen wird oder? Ich würde einem Gassigänger schon zutrauen mit dem Tier umzugehen wenn der Hund keine nennenswerten Macken hat.

Meine Nachbarskinder sind auch schon mit meinem Hund gelaufen, ging sehr gut so lange ich dabei war und gar nicht wenn ich zuhause bleiben wollte...der Hund ist einfach nicht weiter als bis um die nächste Kurve mitgegangen ohne mich und stand dann wieder vor er Tür -.-

Antwort
von NekoKanae, 15

Wenn sie ein kleines Mädchen ist, würde ich es nicht tun, was ist, wenn der Hund losrennt, und die kleine mitreißt? Sie kann ihn doch nicht halten..

Kommentar von xSchneefuchs ,

kleines Mädchen eher nicht , sie ist 16

Kommentar von NekoKanae ,

Wenn du ihr alles erklärst, und sie einweist auf was sie achten muss, dann geht das ja. Sowohl du den Hund auch anständig Trainiert/erzogen hast. Du solltest vielleicht für das erste mal Gassi gehen, ein weites Stück hinter ihr sein, sie beobachten von der Ferne wie sich der Hund auf sie Fokussiert, und Abstand nehmen, damit der Hund nicht abgelenkt wird. Wenn alles klappt und der Hund auf die kleine hört, würde ich es zulassen.

Antwort
von DerVogelistTot, 44

Hat sie erfahrung mit Hunden bzw. Tieren? Wenn nicht, kann ne menge passieren, verloren gehen ist eher unwahrscheinlicher als das er jemanden beißt. Blabla friedlicher Hund, in jedem Hund steckt ein Wolf und Menschen ohne erfahrung mit Tieren/Hunden schaffen es immer wieder den zu wecken, teils echt unglaubliche geschichten wenn du mal googlest.

Antwort
von michi57319, 12

Kommt drauf an, wie alt das Mädchen ist. Was deine Versicherungsbedingungen dazu sagen und natürlich auch, was deine Haftpflicht im Schadensfall regulieren würde.

Antwort
von DanBam, 65

Ist der Hund zur Zeit nur auf Dich geprägt, dann würde ich es nicht empfehlen. 

Erst wenn das Mädchen mit Dir und dem Hund gemeinsam eine Zeit gelaufen sind, dann akzeptiert der Hund vielleicht das Mädchen als Herrchen. Das muss sich entwickeln, denn ansonsten könnte das richtigerweise übel enden.

Antwort
von Odin17112013, 4

Also wenn sie 16 ist wird sie wohl mit einem Hund gassi gehen können ohne ihn zu verlieren

Antwort
von FrauFriedlinde, 10

Ich mach das auch so und es klappt gut.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten