Frage von PIayboy,

Hund an der Leine führen

Hallo, Wie kann ich es verhindern, dass mein Hund bei jedem Spaziergang wie verrückt an der Leine zieht und versucht diese durchzubeißen. Dieses Verhalten tritt nur ein wenn ich in Begleitung anderer Personen mit ihr unterwegs bin oder plötzlich andere Hunde im Sichtfeld erscheinen. Ich habs schon mit einer Kettenleine versucht klappt auch aber ich finde das ist keine richtige Lösung. Meine Hündin ist jetzt 1 Jahr alt und ich überlege Sie an einer Hundeschule anzumelden. Was könnte ich evtl. Noch tun. Danke

Antwort von arabella70,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Owei, das mit der Hundeschule klingt ja nicht sehr begeistert, so wie:: "ich überlege sie ins Erziehungsheim zu schicken! " :D Hundeschule ist auf jeden Fall gut und macht euch beiden bestimmt auch Spaß! Lieben Gruß!

Kommentar von PIayboy,

Naja, ich denke ein Personaltrainer ist besser an dieser Stelle als Hundeschule. Ich will nicht da ganze Zeit im Mittelpunkt stehen und die anderen Hundebesitzer evtl ablenken oder die ganze aufmerksamkeit auf mich ziehen kann schon peinlich werden :D

Antwort von Maracuja,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Wir haben damals einen sogenannten "Halti" (Ich glaube, es hieß so) verwendet. Das hat ganz gut geklappt. Der wird an der Schnauze des Hundes befestigt und ähnelt daher einem Maulkorb. Dieser wird dann mit der Leine verbunden, sodass du den Hund sowohl am Halsband, als auch an diesem Halti hälst! Wichtig: Ziehe niemals am Halti, er ist nur dafür gut, dass du den Hund besser führen kannst (< Hunde sind sehr empfindlich an der Schnauze!).

Viel Glück noch!

Kommentar von sophia40,

Nur zur Ergänzung fürs Halti. Das Halti sollte niemals ohne Fachkundige Anleitung benutzt werden, da man dem Hund großen Schaden zufügen kann bei falscher Anwendung.

Das Halti sollte zudem auch vorher richtig und positiv antrainiert werden. Hund muss sich späer freuen wie wild wenn er das Halti sieht .-)).

Kommentar von Janill,

DH sophia40!

Kommentar von chatengel75,

Das Halti ist aber super. Meine Madame meinte auch sie müsse zerren ohne Ende. Bis mein Hundetrainer mir das Halti gegeben hat. Mittlerweile bekommt Sie es zwar noch um, aber es wird nicht mehr eingehakt. Es zeigt Erfolge

Kommentar von sophia40,

Das ist super super gut Du chatengel . Das ist der erste Schritt. Später kann man dann das Halti ganz weg lassen und nur noch das wörtliche Signal geben. Bin auch totaler Halti fan.

Kommentar von sophia40,

Danke Janill :-))

Kommentar von froeschliundco,

danke sophia40

Kommentar von sophia40,

:-))

Antwort von YourBest,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Auf jeden Fall Hundeschule da sind Fachleute

Antwort von ciadraine,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Am Besten hilft immer noch die Hundeschule. Du könntest die Aufmerksamkeit deines Hund mit kleinen Leckerbissen oder Spielzeug auf dich lenken. Das wird harte Arbeit.

Antwort von hanco,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

ich überlege Sie an einer Hundeschule anzumelden

...das einzig Sinnvolle!

Es sollte eher "Herrchenschule" heißen - denn da bekommst du beigebracht, wie man mit dem Tier richtig umgeht.

Kommentar von Janill,

DH! :)

Antwort von Schnoogele,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Hundeschule ist eine gute Idee

Antwort von 12superboy34,

Eine andere Möglichkeit wäre, sobald der Hund zieht, aprubt die Richtung wechseln.

Hast Du mal über ein Halti nach gedacht? Damit hab ich bis jetzt nur gute Erfahrungen gemacht. Durch den Druck auf die Nase (Tut dem hund aber nicht weh, ist nur unangenehm) hört eigentlich jeder Hund sofort auf zu ziehen.

Bei meinem Hund hat damals ein Brustgeschirr geholfen. Gibt aber auch Hunde die damit noch mehr und stärker ziehen.

Viel Erfolg!

Antwort von froeschliundco,

sie wird jetzt in der pubertären phase sein und austesten wie weit sie gehen kann,mein rat: ab in die hundeschule,weil wir hier können dir das richtige timing nicht am pc vermitteln,und diese aufgabe sollte schon mit fachkundiger anleitung gelöst werden

Kommentar von PIayboy,

Erstmal Danke an Alle die geantwortet haben (mehr oder weniger :D) ich schaue mich erstmal nach einem erfahrenen Hundetrainer um. Und wenn ich die Grundlagen soweit im Griff habe werde ich gegen Herbst eine Hundeschule aufsuchen. Ich glaub der Fehler liegt auch bei mir da ich noch Jung bin (19) und nicht soooo viele erfahrungen mit Hunden habe.

Kommentar von froeschliundco,

hallo playboy,ich muss dir ein riiiiiiiiiiiiiiiiiiiieeeeeeeeeeeeeeesssssssssssssseeeeeeeeeeeeeennnnnnnnnnnnnnnnn kompliment machen...das du gemerkt hast das der fehler bei dir liegt und nicht am hund und das ist der beste anfang für euere gemeinsame zukunft...glg

Antwort von Samanta1005,

Überlege nicht zu lange, denn Hunde kann man in den ersten 1- 2 Jahren (max.) noch erziehen. Wir haben mit unserem Schäferhund früh begonnen, allerdings in der Gruppe. Das hat nicht viel gebracht. Dann haben wir fünf Stunden Einzelunterricht genommen,das hat uns sehr geholfen. Wir haben viel über unseren Hund gelernt und auch wie man mit ihm umgeht.

Kommentar von iris66,

hunde lernen immer, egal wie alt

Kommentar von Noxpolaris,

Das Gegenteil zu behaupten würde ja auch den Kundenkreis unnötig einschränken

Antwort von Noxpolaris,

Kommando "Fuß", dann harter Ruck an der Leine, wenn sie nicht hört. Und keine Rentnerrollleine nehmen, sondern eine vernünftige, die sich nicht dehnt

Kommentar von iris66,

es wird ohne gewalt trainiert, lg von der mobilen hundeschule aus dem taunus

Kommentar von Noxpolaris,

Du machst es so, ich mache es eben anders.

Kommentar von iris66,

ohne worte

Kommentar von sophia40,

Absolutes DH Iris66!!! Echt der Hammer, das es solche Leute noch gibt die so trainieren. Hoffentlich werde ich im nächsten Leben kein Hund.

Na die Leute werden es merken, wenn der Hund dann im Alter von nur 5 Jahren Knochen und Wirbelsäulenschäden hat.Und sie werden es merken, wenn sie in eine Situation kommen wo der Hund ihnen vertrauen muss. Da wird dann nichts weiter sein als eine riesen große Leere!!! Schlimm ist sowas echt!

Lieber Fgesteller icrah hoffe Du nimmst diesen Tip nicht an!

Kommentar von Janill,

Noxpolaris: Dir sollte man wohl lieber keinen Hund in die Hand drücken! Das arme Tier. Will nicht wissen, was es sonst noch alles abbekommt.

Wieso kauft man sich einen Hund, wenn man ihn danach derartig behandelt?

Kommentar von PIayboy,

Ist ya das "gleiche" wie mit der Kette. Ich will Sie ya später auch ohne Keine führen da bringt sowas nicht viel

Kommentar von froeschliundco,

meno,gewalt ist keine lösung,zuerst muss man doch zeigen wie es richtig ist,bevor du korrekturen einsetzt

Sind Sie zufrieden mit Ihrem Besuch auf gutefrage.net?

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Wenn Sie möchten, können Sie uns hier noch Ihre Begründung hinterlassen:

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Bis zum nächsten Mal ...

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Verwandte Tipps

  • Was braucht man für einen Hund? Zeit. Wenn man sich einen Hund anschaffen möchte sollte man auch die Zeit für einen Hund haben. Man sollte merhmals am Tag mit dem Hund Gassi gehen und das bitte länger als nur 10 Minuten. Auch sollte man den Hund nicht zu lange alleine Zuhause l...

    1 Ergänzung

Fragen Sie die Community