Hund alleine lassen (Coton de Tuléar)?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Man kann mehr oder weniger jeden Hund ein paar Stunden alleine lassen, wenn das Alleinebleiben kleinschrittig und nicht zu früh aufgebaut wurde.

Einen Welpen kann man, bis er etwa sechs Wochen alt ist, kaum länger alleine lassen als man braucht, um den Müll rauszuholen oder die Wäsche im Waschkeller aufzuhängen.

Es gibt auch Hunde, die das Alleinebleiben nie lernen. Bei denen wurde das Training zu früh oder nicht kleinschrittig genug begonnen, manchmal kommt das auch bei Hunden vor, die ursprünglich gut mal ein paar Stunden alleinebleiben konnen, die aber dann mehrmals und möglicherweise innerhalb kurzer Zeit ihr Zuhause verloren haben.

Man hat sehr wohl die Wahl: wenn ein Hund regelmäßig länger als vier bis maximal fünf Stunden alleine bleiben müsste, schafft man sich schlicht und einfach keinen an. Wahre Tierliebe bedeutet oft, zu verzichten.

Du kannst Dir sicher sein, dass die Hunde Deiner Freunde, bei denen das Alleinebleiben "prima klappt", das ganz anders sehen solange das Alleinebleiben wenige Stunden täglich überschreitet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dogmama
17.09.2016, 15:48

bis er etwa sechs Wochen alt ist,

Du meinst doch wahrscheinlich 6 Monate!?

2

Es gibt Leute die mit der Anschaffung eines Hundes warten bis ihre Lebenssituation seriöser Hundehaltung entspricht.

Tut man das nicht, ist man ein Egoist auf Kosten eines unschuldigen Hundes.

Die Tatsache, dass man Hunde gegen jede Vernunft alleine lässt ist kein Argument für die Anschaffung eines Hundes. Nur weil deine Freunde Mist machen, musst du das nicht auch tun.

Selbst wenn man täglich nur halbtags arbeitet ist der Hund wesentlich länger als 5 Stunden allein. Da darf man grosszügig, Arbeitsweg, Einkaufen Hobbys, Treffen mit Freunden etc. dazu rechnen.

Unweigerlich folgt auf einen alleingelassenen Hund Erziehungsprobleme und viele Macken die dann vor allem das Umfeld ausbaden muss.

Hunde sind soziale Wesen, niemals würde ein Hund seinen Menschen alleine lassen. Nur Menschen sind so egoistisch und grausam von einem Hund etwas abzuverlangen, dass seinem Wesen nicht entspricht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dfllothar
18.09.2016, 10:19

Wuff wuff !  Ich als Hund finde dich toll, wie du das beschrieben hast. Mein Herrchen hat mich auch erst zu sich genommen, nach dem er in Rente gegangen ist und so fast den ganzen Tag mit mir zusammen ist. Allein sein und das noch den ganzen Tag kann ich mir garnicht vorstellen. Ich kenn einen Artgenossen aus der Nachbarschaft, der wie eingesperrt fast 8 Stunden am Tag in der Wohnung bleiben muß, bis endlich wieder jemand kommt. Ich hör den manchmal jaulen und winseln. Ich möchte nicht an seiner Stelle sein!

Wuff wuff und Wauh, ich grüße dich und Danke für den Guten Hinweis an diejenigen, die sich einen Hund anschaffen wollen und meinen, sie könnten ihn ruhig den Tag über allein lassen !

3

Bei meinen Freunden klappt es mit dem Alleinebleiben jedenfalls prima. Aber die haben auch alle eine andere Rasse


wenn der Hund nicht länger als 4 Std. alleine sein muß, geht das, aber länger sollte man keinem Hund zumuten. 

Einen Welpen kann man die ersten Monate GAR NICHT alleine lassen!

Hunde sind Rudeltiere, was das bedeutet lässt sich leicht ergoogeln. 

und wenn andere Menschen meinen ihren Hunden macht eine längere Zeit nichts aus, dann ist sowas einfach nur egoistisch und diese Meinung sicherlich nicht im Sinne der Hunde!. 

Aber leider können Hunde ihren Unmut ja nicht kundtun und das macht es dem Menschen einfach, dem Hund etwas aufzudrängen was für den Hund nicht gut ist.

wenn man schon im Vorfeld weiß, dass man zu wenig Zeit für ein Rudeltier (Hund) hat, einfach auf einen Hund verzichten. 

Nicht das eigene Interesse, sondern das Wohl des Tieres sollte an erster Stelle stehen! 

Fehler anderer Menschen sollte man nicht nachahmen!



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Einafets2808
17.09.2016, 14:33

"Aber leider können Hunde ihren Unmut ja nicht kundtun und das macht es dem Menschen einfach, dem Hund etwas aufzudrängen was für den Hund nicht gut ist."

Das sind wahre Worte. 👍🏻

5

Man kann jeden Hund alleine lassen aber es sollten nur 4-5 Stunden täglich sein und das auch erst wenn er es gelernt hat.

Ein Welpe sollte man bis zum 6 Monat nie alleine lassen, danach bringt man ihm das dann langsam in kleinen Schritten bei.

Aber auch das ist ein Prozess von Monaten bis du mal bei 1 - 2 Stunden bist.

Bist du zu schnell und zu ungeduldig beim Training kannst du mit Pech von vorne anfangen.

Hast du dazu nicht die Zeit und die Möglichkeit verzichte lieber auf einen Hund.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NormalesMaedche
17.09.2016, 13:29

Ja aber sie hat schon Recht, welcher Ubdebesitzer ist denn nicht Berufstätig? theoretisch kann man Hunde ja nur halten wenn man nicht alleine lebt

0
Kommentar von NormalesMaedche
17.09.2016, 13:43

Eventuell ne Tierpension? falls bzw wenn es länger werden muss. Mein Onkel ist Krankenpfleger, deshalb länger weg und gibt den Hund dann immer in eine Pension.

0

Wie lange denn? Mehr als 4-5 Stunden wären nicht artgerecht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dreamland2016
17.09.2016, 13:40

etwa an die 5 Stunden. Kann jedoch mal eine Stunde länger werden (aber eher selten).

0

Das Problem ist ja, dass der Hund Angst hat, dass du nicht mehr wieder kommst. Außerdem ist es auch total langweilig für ihn.

Ich hatte noch die Idee ihm einen Parcour aufzubauen (habe einen relativ großen unbenutzten Raum) dann wäre ihm nicht so langweilig.

Andere sagen man soll den Fernseher oder das Radio anschalten, damit es nicht zu ruhig ist.

Wäre das eine Möglichkeit?


Eine andere Variante wäre ein Hundesitter aber die nehmen pro Stunde an die 10€ und das ist auf Dauer etwas zu teuer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?