Frage von Melliiilaaa, 453

Hund 8 Stunden alleine lassen?

Hallo. Ich und meine Familie wollen uns einen Hund anlegen und haben uns ausgiebig über alles informiert. Wir wollen einen Welpen (wir werden sehr viel Zeit in ihn investieren also spart euch die Kommentare) meine konkrete Frage ist jedoch, da ich mir bei dem alleine lassen des Hundes nicht sicher bin. Bei uns würde es so sein das jede zweite Woche der Hund maximal 3 mal die Woche 8 Std alleine wäre das aber nur jede zweite Woche wie gesagt. Wir würden es ihm von Anfang an beibringen. Klar ein Welpe muss Öffners raus deswegen würden wir ihn vor den Sommerferien holen und somit Zeit haben.

Ist das eurer Meinung machbar (Vlt die auch den Hund so lang zuhause lassen) Der Hund würde von uns täglich von uns allen insgesamt ca 3-4std Auslauf bekommen und am WE noch mehr .

Wird es dem Hund dann gut dabei gehen? Danke im voraus. (Wunschhund : Malteser, Zwergspitz, Elo, Jack Russel mix)

Jetzt tierärztlichen Rat holen
Anzeige

Schnelle und persönliche Hilfe für Ihren Hund. Kompetent und vertraulich.

Experten fragen

Expertenantwort
von Naninja, Community-Experte für Hund, 247

8 Stunden sind für einen Hund deutlich zu lang, ob alle zwei Wochen 3x oder täglich spielt keine Rolle.

Von dem Gedanken, dass Du einen 6 Monate alten Hund auf diese Zeit bringst, kannst Du Dich ebenfalls verabschieden. Einer meiner Hunde hat trotz intensivem Training 1 1/2 Jahre gebraucht, bis er 5 Stunden entspannt und zuverlässig geschafft hat (und er war nicht mein erster Hund, entsprechende Erfahrung war also vorhanden).

Dein "spart Euch die Kommentare" finde ich übrigens reichlich unhöflich. Wenn Du so gut informiert bist, sollte sich Deine Frage eigentlich erübrigt haben.

Antwort
von MaschaTheDog, 126

Hallo :)

Ich würde keinem Hund 8 Stunden zumuten,egal wie ruhig er ist.

Hunde sind Rudeltiere,die immer ihren Menschen bei sich haben möchten.

Wir haben uns erst einen Hund geholt,als meine Mutter angefangen hat von zuhause aus zu arbeiten. So sind unsere Hunde nie länger als 2 Stunden zuhause.

Glaube mir,nach paar Wochen wird es kein : "Der Hund bekommt jeden Tag 3-4 Stunden Auslauf" mehr geben.Das kann man nicht abstreiten.

Wartet lieber noch,anstatt euch und euren Hund zu quälen.

Antwort
von Revic, 137

Ich und meine Familie wollen uns einen Hund anlegen und haben uns ausgiebig über alles informiert.

Wenn ihr euch wirklich genug informiert hättet, wüsstet ihr, dass mein einen Hund nie regelmäßig so lang allein lassen sollte. Ob er so lang allein bleiben kann, ist eine ganz andere Geschichte.

Der Hund würde von uns täglich von uns allen insgesamt ca 3-4std Auslauf bekommen und am WE noch mehr.

Und wie lange wollt ihr das machen? Ich sag euch jetzt schon: spätestens nach 2 Monaten ist die Bereitschaft, jeden Tag 4 std. mit dem Hund zu laufen ganz schnell verflogen. Da kenn ich einige die vor der Anschaffung getönt haben "Ich werde den ganzen Tag mit dem Hund unterwegs sein" und dann war der Hund da und die Motivation weg. Außerdem wisst ihr doch gar nicht, was in eurem Leben noch so passiert. Vllt. verändert sich die berufliche Situation oder du musst viel für die Schule machen, wer geht dann mit dem Hund?

Wird es dem Hund dann gut dabei gehen?

Würde es dir denn gut gehen, wenn du 8 std. am Tag allein Zuhause wärst, ohne dich beschäftigen zu können? Ich glaube nicht. Außerdem sind Hunde sehr soziale Wesen. Sie brauchen den Kontakt zu ihren Menschen. Ein alleingelassener Hund leidet immer, ob durch das Zerlegen eurer Wohnung und durchgängigem Bellen oder ganz im stillen.



Antwort
von Midgarden, 210

NEIN -- Hunde sind Rudeltiere, also "Gesellschaftstiere" und können auf gar keinen Fall länger allein bleiben, ohne schwerwiegende Verhaltensprobleme zu entwickeln!

Antwort
von extrapilot350, 227

Hunde kann man nicht 8 Stunden alleine lassen. Sie suchen sich dann eine Daseinsberechtigung und werden möglicherweise den Aufenthaltsort so umdekorieren wie er ihnen besser gefällt. Als Welpe haben die praktisch im 2-Stunden-Takt das Bedürfnis sich zu lösen. Das wichtigste jedoch ist der Kontakt zu den Menschen. Einen Hund zu kaufen und wissentlich 8 Stunden nicht bei ihm zu sein ist verwerflich.

Kommentar von Melliiilaaa ,

Sorry ich gehe schon von einem 6 monatigem Hund aus

Kommentar von extrapilot350 ,

Sorry, auch ein 6 monatiger Hund soll nicht so lange alleine sein. Selbst ausgewachsene Hund lässt man nicht so lange alleine. Unter diesen Voraussetzungen sollte man keinen Hund halten. Ein Hund ist ein Lebewesen und kein Abstellwesen.

Kommentar von vogerlsalat ,

...falsch platziert meine Antwort, sorry.

Antwort
von Bitterkraut, 192

Ein so junger Hund kann nicht innerhalb von ein paar Wochen oder 2-3 Monaten lernen so lange allein zu bleiben. Das ist auch für einen erwachsenen Hund eine Zumutung. Für einen Junghund, der er dann ja wäre, unmöglich.

Kommentar von Melliiilaaa ,

Sorry ich hät sagen sollen das er nicht grad von der Mutter getrennt sein würde sondern schon 6 Monate alt ist ich Zähl das immernoch als Welpen

Kommentar von Bitterkraut ,

Egal. Der muß sich erst eingewöhnen, ans Alleinbleiben gewähnt werden in kleinen Schritten, bis er 3-4 Stunden bleibt, kann es Monate dauern. Wenn man da zu  schnell vorgeht, kann man wieder von vorne anfangen oder man kriegt es nie mehr hin.

Ihr bräuchtet für die langen Tage einen Sitter. Jemanden, der den Hund dann den ganzen Tag nimmt, nicht nur jemand, der ihn mal rausläßt. Dann könnt ihr das machen, alleinbleiben is nich.

Kommentar von FeeGoToCof ,

Es ist ein Junghund. Warum denn keinen Welpen? Ein nicht-sozialisierter Junghund, der noch keine Stubenreinheit beigebracht bekommen hat, ist evtl. schwerer "sauber" zu bekommen, als ein Welpe!

Liegt der Grund für den Junghund in der - vermeintlichen - Vermeidung des Arbeitsaufwandes?

Kommentar von extrapilot350 ,

Du willst mit aller Gewalt einen Hund, lese und verstehe doch mal die Antworten von Menschen die schon viel mehr Erfahrungen mit Hunden haben als Du. Das Tier was in Deine HÄnde kommt hat jetzt schon mein tiefstes Mitleid. Es wird irgendwann im Tierheim enden, weil der Hund ja nicht hört, alles kaputt macht.

Antwort
von LukaUndShiba, 159

Nein! Keinen erwachsenen Hund und schon garnicht einen 6 Monate alten hund.

In dem Alter fängt man grade mal an es dem Hund bei zu bringen und wenn du glück hast ist er nach einigen Monaten bereit mal 1-2 stunden alleine zu bleiben.

Ein Hund sollte nie länger als 5-6 stunden alleine sein und das ist schon das absolute Maximum.

Ihr habt keine Zeit PUNKT!

Kommentar von beglo1705 ,

War ja klar, dass hier nur ein dislike kommen kann...

Kommentar von FeeGoToCof ,

Kann aber manchmal auch an der Technik hier liegen. Wenn man nicht ganz genau auf das "like" positioniert, bewertet man gleichzeitig "negativ". Leider ist mir das selbst schon passiert. Seither achte ich immer ganz genau darauf eine "Punktlandung" hinzubekommen :)

Kommentar von beglo1705 ,

Na bei der heißen Diskussion grad möchte ich "aus Versehen" doch fast ausschließen ;-)

Und wenn so was versehentlich passiert, kann man das ohne weiteres auch drunter schreiben, ist denke ich, jedem schon mal passiert hier.

Antwort
von Sternchen811, 227

Das ist zuviel! Vorallem wenn es noch ein Welpe ist ! Der Hund muss ja auch mal & du wartest bestimmt auch nicht 8 Stunden bis du auf Klo kannst

Antwort
von vogerlsalat, 168

Danke, dass du diese Frage stellst bevor du den Hund holst.
Nein, ihr könnt keinen Hund so lange allein lassen, egal wie alt er ist, es sei denn ihr seid Tierquäler. Das ist es nämlich für einen Hund: eine Qual.
Wie wäre es mit 2 Katzen, die kann man besser alleine lassen, aber unbedingt 2, nicht eine alleine!

Kommentar von Melliiilaaa ,

Meine Mama verträgt keine Katzen und wenn wir es gemacht hätten und oder werden dann würden wir auch nicht zögern ein Partner für den Hund zu finden 

Kommentar von Bitterkraut ,

Das ist "mit einem Partner" für den Hund dann Stress für 2Hunde

Warum fragst du überhaupt, du argumentiertst gegen jede Antwort an. Und die Antworten sind einheitlich, nicht widersprüchlich - frag dich,warum.

Kommentar von Melliiilaaa ,

Sie sind doch Rudeltiere und haben dann sich gegenseitig VON DEN 3 mal wo sie 8 Std alleine sind 

Kommentar von LukaUndShiba ,

Der Hund braucht in erster Linie seine Menschen! Zwei Hunde leiden dann zusammen!

Kommentar von FeeGoToCof ,

Ist Dir eigentlich klar, dass sich ein verhaltensunauffälliger Zweithund immer an dem verhaltensauffälligen Ersthund orientiert?

Verhaltensauffällig wird er nämlich spätestens nach 3 Wochen in Eurer Obhut sein.

Wenn Eure finanziell anspruchsvolle Behausung von Innen nach Aussen gekehrt und Ihr mit Eurem Hundewissen bis in die Grundfeste erschüttert sein werdet.

Diese Hunde landen dann auf ebay-Kleinanzeigen. Allerdings wird verschwiegen, was sie zu DEM machte, was sie wurden, durch Euer Zutun oder aber Unterlassen.

Kommentar von beglo1705 ,

Nein, dann hast 2 Hunde die nicht allein bleiben können und zwei Hunde die den Nachbarn die Ohren vollkläffen und zwei Hunde, die dir die Wohnung ruinieren. Mach das bitte nicht!

Kommentar von Bitterkraut ,

Oh, mann, du hast echt keine Ahnung und trollst hier nur ein bischen rum.

Kommentar von vogerlsalat ,

Es ist zu hoffen, dass das ein Troll ist.

Antwort
von kakashifan009, 168

Nein, bloß nicht das ist viel zu viel!

Man sollte einen Hund nur in Ausnahmefällen mal kurz (höchstens 2 bis 3 Stunden) alleine lassen und das wie gesagt nur in Ausnahmefällen 

Dabei spielt es keine Rolle welches Alter oder Welche Rasse der Hund hat

Ich habe selber einen Malteser die sind unheimlich anhänglich und binden sich an ihre Familie. Die leiden Qualen wenn man sie auch nur mal für 30 Minuten alleine lässt 

Kommentar von Melliiilaaa ,

Hmm der Hund würde 6 Monate sein da ich weiß ja nicht ob das dann so schlimm ist bei einer eher unabhängigen rasse wie dem elo 

Kommentar von extrapilot350 ,

das ist für alle Hunde egal wie alt schlimm. Es ist schade, dass Menschen, die offenbar von Hunden und der Hundehaltung keine Ahnung haben, meinen sie kaufen sich so ein Tier und lassen es einfach alleine.

Kommentar von FeeGoToCof ,

Gerade der Elo ist der menschenbezogendste von den benannten Rassen. Er wurde aus genau DIESEM Grunde gezüchtet.

Seine Rasse (die eigentlich gar keine ist), sondern eine gezielte Zuchtform, hat eben genau DIESEN Hintergrund: einen absoluten Familienhund zu erschaffen!

Kommentar von Bitterkraut ,

mit 6 Monaten fängt man gerade mal an,dem Hund  das Alleinbleiben beizubringen.

Ihr habt euch offenbar gar nicht informiert.Von wegen "ausiebig".

Antwort
von Itchi0108, 36

Also.. ich kann dir sagen ich habe 2 Hunde. Einen Berner Sennen Colli Mix (Allerdings deutlich kleiner) und einen Pinscher / Dackel mix. Beide können locker 8 Stunden alleine bleiben. Man sollte einiges dabei bedenken... Hunde im Welpen alter sollten keinesfalls solange alleine bleiben. Sowas kann man erst später machen. Desweiteren solltest du gucken was du für eine Art Tier erwischst. Meiner ist zum Beispiel einer der nur Kuschelt, Gassi geht aber nicht spielt. Nur wenn man ihn dazu zwingt spielt er fangen oder rowdie^^

Wie groß ist die Wohnung ? In eine 40 qm2 Wohnung sollte es nicht sein.

Eigentlich spricht da nichts gegen. Du bist da nicht der / die erste und wirst nicht der letzte Mensch auf Erden sein der es tut.

Antwort
von brandon, 63

Auf gar keinen Fall kann man einen Hund 8 Stunden allein lassen. Der Hund würde leiden.



Wir wollen einen Welpen (wir werden sehr viel Zeit in ihn investieren also spart euch die Kommentare) 

Ach so, jetzt habe ich doch glatt vergessen das Du das nicht hören willst. 😮

Aber warum fragst Du dann ?

LG


Antwort
von Claire333333, 64

Unsere Hunde kann man auch Stunden alleine lassen und die juckt dass nicht xD Denn die schlafen nur den GANZEN Tag und freuen sich auch über Gass i gehen, sind dann ganz fit uns so.

Kommt auf die Rasse an - wenn es ein Hund ist der intelligent ist, und fit, braucht er viel Beschäftigung von dir, dann kannst du ihn maximal 2 Minuten alleine lassen, wie ein Husky :-)

Kommentar von Bitterkraut ,

Nein,das kommt nicht  auf die Rasse an. Eure Hunde können einem leid tun.

Kommentar von Claire333333 ,

Nein können sie nicht! Dem einen hunden, nein beiden haben wir das Leben gerettet aus einem Tötungslager, die neine ist gelähm ! Beide erfreuen sich am Leben und  toben mit uns eineinhalb stunden draußen und schlafen sonst den ganzen tag! Da können wir ja ruhig wegfahren!!!!!! 

Kommentar von wotan0000 ,

**wenn es ein Hund ist der intelligent ist, und fit, braucht er viel Beschäftigung von dir, dann kannst du ihn maximal 2 Minuten alleine lassen**

Damit behauptest Du, dass Deine Hunde strohdumm sind.

Und ich sage Dir warum.

Die sind so lange alleine, dass sie sich aufgegeben haben und im an sich klugem Hundehirn total verdummt sind vor Langeweile.

Kommentar von Claire333333 ,

nee eben nicht. einer war immer zu Hause und unsere Hunde kommen beide aus einem Tötungslager. Die brauchen nicht viel Aulsuaf. Wir gehen täglich eineinhalb bis zwei stunden raus und das genügt ihnen. Da kann man ja mal wegfahren?!?!?! 

Und Langeweile gibt es bei uns nicht. Wir machen mit denne Kunststückchen und Ziehspiele usw!!!!!!!!!! Also behauptetet nicht so einen Mist der gar nicht stimmt!!!!!!!!

 Außerdemn ist die eine gelähmt, knapp dem Tod in Rumänien entkommen und erfreut sich einfach nur am Leben! Die ist schnell ausgepowert!

Antwort
von activmemorie, 117

Du egoistische Göre! Hauptsache dass man selbst befriedigt ist und unbedingt einen Hund will ihn holen. Ganz egal ob der Hund leidet oder nicht, wichtig ist ja natürlich nur ob DU zufrieden bist...

Kommentar von Melliiilaaa ,

😂😂 natürlich..

Kommentar von FeeGoToCof ,

Was stimmt, das stimmt nun mal. Klare Worte, für eine klare Situation.

Kommentar von Claire333333 ,

nee irgendwie nicht

Kommentar von FeeGoToCof ,

Wie meinen @Claire333333...? Sie ist ne Göre, die ihren Willen will und bekommt. Weil sie verzogen ist und unreif.

Kommentar von Claire333333 ,

Dasws kannst du nicht einfachg so sagen. Okay dass kommt so rüber aber du weißt nicht wie ihr Charakter ist und wie sie so ist. Dies ist nur eine Situation aber ich gebe dir zu teil recht.

Können wir uns so einigen?

Claire333333

Antwort
von DerDieDasDash, 135

Ihr habt euch nicht ausgiebig informiert.. Das kann man mit einem älteren Hund vereinzelt machen.. Aber nicht mit nem Welpen. Vor allem nicht so oft.

Kommentar von Melliiilaaa ,

Sorry Vlt hät ich sagen sollen das er kein kompletter Welpe von Wochen sein soll ich geh schon von 6 Monaten aus sorry

Kommentar von DerDieDasDash ,

Trotzdem kannst Du einen Hund nicht so oft so lange alleine lassen..

Antwort
von kittycat432, 144

Ich würde es nicht machen.

Antwort
von rosa441236701, 147

Ihm wäre dann schon echt langweilig aber frag doch mal so im Ort rum ob jemand Zeit hat mal zu gehen könnt ihr ja auch bezahlen zb ein Kind oder so

Kommentar von Melliiilaaa ,

Ich hät ja dann meine Nachbarn 

Kommentar von FeeGoToCof ,

Kinder und Hunde ohne Aufsicht? Nein.

Kommentar von Melliiilaaa ,

Das sind Menschen in Rente die ihren Hund vor kurezem an Alters Schwäche verloren haben und somit mit ahnung

Kommentar von Bitterkraut ,

Dann redet erst mal mit denen. Nehmt sie zum nächsten Besuch mit, damit sie den Hund auch kennenlernen, ein junger Hund kann ältere Leute auch überfordern. Aber sie könnnen mit ihrer Erfahrung auch hilfreich sein, je nachdem, undwie sie wollen. Also erstreden, nicht einfach voraussetzen.

Kommentar von Melliiilaaa ,

Sie haben 100% zugestimmt und das würden wir auch so machen danke das einer wenigstens normal schreibt.

Kommentar von Revic ,

Du meinst wohl: "Danke das endlich mal einer das schreibt, was ich hören will."

Kommentar von FeeGoToCof ,

@Revic...Du bekommst von mir mentale 5 Daumen hoch, für diese Aufschlüsselung ;)

Kommentar von brandon ,
Du meinst wohl: "Danke das endlich mal einer das schreibt, was ich hören will."

Genauso ist es.

Kommentar von Bitterkraut ,

Und wozu dann die Frage? Troll bitte woanders weiter.

Antwort
von Melliiilaaa, 115

DAS GEHT JETZ AN ALLE 

Wir haben Rentner Nachbarn die sich jederzeit um ihn kümmern würden da sie vor kurzem ihren Hund verloren haben . Uns ist natürlich klar das wir den Hund nicht auch DIREKT alleine lassen würden! Wir würden auch ne "nanny" anschaffen da bei uns das Geld KEINE ROLLE SPIELT ! Sozusagen ist meine genaue Frage Obst möglich ist das der Hund das lernt und es auch durchsteht sorry für die nicht klare Frage aber kommt halt erst nach den ganzen Kommentaren wie Tierqäuler ... Es gibt außerdem viele Menschen die ihren Hund alleine lassen und es Ihnen nich als zu viel ausmacht. Ja ich weiß jeder Hund ist anders aber man kann ja fragen bevor man aussagen abgibt die echt unnötig sind !

Kommentar von Bitterkraut ,

Und warum fragst du dann?

Du hast nach 8 Stunden alleinlassen gefragt und jetzt plötzlich zauberst du hilfreiche Nachbarn aus dem Hut? Was soll das? Kannst du bitte woanders trollen?

Kommentar von Melliiilaaa ,

Häää es hat ja auch niemand gefragt bisauf eine Person . 

Kommentar von beglo1705 ,

Ja solche Leute gibt´s, die haben ihrem Hund dann auch genug Zeit (1/2 Jahr oder ein Jahr oder noch länger)  gelassen, dass er das allein bleiben auch anständig lernt. Kein Hund braucht eine Nanny, der Hund braucht wenn dann euch, sein Rudel/seine Bezugsperson und ihr habt die Verantwortung dann dafür, dass er alles lernt in Ruhe und mit dem nötigen Maß an Verständnis und Einfühlung, sonst wird´s einfach nix.

Evtl. ist ein Hund einfach nicht das Richtige.

Kommentar von FeeGoToCof ,

DAS GEHT JETZT NUR AN DICH...

weil alle anderen lieben Leute hier habens schon lange verstanden:

NEIN! Du richtest den Hund zugrunde!

Warum geht das nicht in Dein neureiches Kinderköpfchen?

Kommentar von Melliiilaaa ,

Was auch immer unsere Entscheidung steht fest und ich diskutiere nicht mehr weiter . Egal was von mir denkt. Hier gibt es ja auch keine Menschen die respektvoller schreiben. Dann sollten sich nur noch Arbeitslose wie auch harter einen Hund anlegen good Job 👍🏻

Kommentar von FeeGoToCof ,

Respekt muss man sich verdienen. Du hast ihn Dir definitiv nicht verdient.

Kommentar von LukaUndShiba ,

Du hast doch gute antworten auf deine Frage bekommen:

Es geht nicht!

Und nur weil andere das machen ist das keine Rechtfertigung. Gibt auch Leute die Prügeln ihre Hunde als 'Erziehung' und das sind nicht mal wenige. Findest du das dann auch gerechtfertigt weil es einige gibt die das tun?

Kommentar von Melliiilaaa ,

Es geht und wir werden Ende und intersiert mich auch nicht weiterhin was jetz jeder sagt denn es ist immernoch unser entscheidung

Kommentar von beglo1705 ,

Dich interessiert auch nicht, wie´s dem Hund hernach geht. Armes Geschöpf, wenn ihr euch wirklich einen Hund holt.

Und das hat auch nix mit Harzer zu tun, sondern ob ein Hund in´s Leben passt und man sich das zum Wohle des Hundes organisieren kann oder eben nicht und ob man einen Hund erziehen kann oder nicht.

Bei dir kommt´s mir eher vor: Ich will, ich will, ich will aber unbedingt, sch***egal, ob der Hund hernach leidet und zudem nie wissen wird, wo sein zu Hause ist und wer sein Herrchen/Frauchen ist, weil er mal da ist und mal dort und dann mal ganz wo anders.

Kommentar von wotan0000 ,

Kindchen, ihr werdet fürchterlich auf den Hintern fallen.

Da Dich die Meinungen nicht interessieren, warum stellst Du dann überhaupt die Frage?

Kommentar von rosa441236701 ,

die "nanny" würde dann auch eine Bezugs Person vom Hund werden. sie würde für den Hund dann mit zur Familie gehören also macht das nicht alle schlecht

Kommentar von Einafets2808 ,

Wow ***Was auch immer unsere Entscheidung steht fest und ich diskutiere nicht mehr weiter***

Wow bist du egoistisch und Beratungsresistent.

Warum fragt man, wenn man eh nicht auf die Meinung und die jahrelange Erfahrung von vielen Hundehaltern vertäut.

Was ist wenn deine tollen Rentner mal krank werden? Oder ihre körperliche Verfassung verschlechtert sich und sie können  den Hund nicht mehr betreuen?

Für was hole ich mir einen Hund , wenn ich weiß mein Hund ist 8 Stunden alleine. Bist du dir sicher ob die Rentner einem pubertierenden Junghund gerecht werden können?

Antwort
von Melliiilaaa, 83

Ich wollt mich zu dem nur mal so anderer Meinung umschauen. Wir werden ein Hund so oder so holen. Und sind auch bereit alles für ihn zu tun. 

Kommentar von LukaUndShiba ,

Ihr macht den Hund mit eurem Egoismus kaputt. 

Kommentar von Claire333333 ,

Könnt ihr sie denn nicht einfach lassen? Sie werden alles für ihn tun!

Kommentar von LukaUndShiba ,

Alles für einen Hund tun bedeutet aber auch sich keinen zu kaufen wenn man nicht genug Zeit hat.

8 stunden sind zu lange und PUNKT! 

Wenn man Tiere / Hunde liebt akzeptiert man das.

Aber hier haben wir ein verzogenes gör mit offenbar genau so egoistischen Eltern denen total egal ist ob das Tier leidet. 

Kommentar von FeeGoToCof ,

Warum sollten wir sie "lassen"? Sie wollte Hilfe. Die hat sie bekommen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community