Frage von Manja1979,

Hund 6 Monate alt, schwanger?

hallo,

zuerst mal ein kleines Bild von unseren Hunden. Wir haben 4 Hunde, alle nicht kastriert. 2 Männchen und 2 Weibchen. Männchen Nico 9 Jahre und Ar-Dic 11 Monate alt. Weibchen Keysha 3 Jahre und Lyric 6 Monate und 2 Wochen alt. Nico, Ar-Dic und Lyric reinrassige Alaskan Malamutes. Keysha Mix zwischen Alaskan Malamute und Sant Bernardt. Diese Frage/Fragen belaufen sich auf 2 der Hunde, welche ein Neuzugang ist. Ar-Dic und Lyric. Lyric ist läufig geworden (1. Mal) vor ca. 7-8 Tagen. Ar-Dic hat geschüffelt, aber keine weiteren Aktionen gezeigt, wir haben die läufige Lyric von den männlichen Hunden Nico und Ar-Dic getrennt, da wir wissen, das Lyric zu jung ist um schwanger zu sein. Wir kennen auch alle Nachteile wenn ein Welpe schwanger wird. Nun ist es aber trotz allen Versuchen sie zu trennen irgendwie passiert, das Ar-Dic zu Lyric kam und sie auch bestiegen hat, ich war zu diesem Zeitpunkt nicht zu Hause, aber mein Ehemann sagte mir, das sie definitiv für einige Zeit zusammenhingen. So, nun zu meinen Fragen, und ja, wir wissen, das eine Hündin, auch wenn sie das erste Mal läufig ist schwanger werden kann. Frage1: Wie wahrscheinlich ist es, das unser Welpe Lyric schwanger ist? Frage1.1: Wie weit könnte der Hitzezyklus vorrangeschritten sein um das sie schwanger sein kann? (ich weis, bei jedem Hund anders) Frage2: Ist Ar-Dic mit seinen 11 Monaten voll Geschlechtsfähig? (ist bei jedem Hund anders) Frage3: Weis jemand die Kosten einer Schwangerschaftsunterbrechung (keine Kastration)? Frage4: Wie lange hat man Zeit die Schwangerschaft unterbrechen zu lassen ohne Nachteine für die Hündin?

Soweit waren das erstmal die wichtigsten Fragen. Und BITTE nicht antworten das wir unsere Hunde kastrieren lassen sollen oder das es unverantwortlich ist einen Welpen dechen zu lassen. Dies war ein Unfall, dies passiert nun mal, wir haben sie ständig getrennt, solange eine der Hündinnen in Hitze ist. Wir hatten bis jetzt immer Erfolg damit, nur Einmal ist immer das erste Mal. Und wir werden auf keinen Fall die Hunde kastrieren lassen, da diese Hunde Züchtungshunde sind. Ich möchte auch nicht böse klingen, aber es wäre nett, wenn ich nur Antworten zu den eigendlichen Fragen bekommen würde. Ich bedanke mich recht herzlich.

MfG Manja

Antwort von inicio,
14 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

bitte umgehend mit der jungen huendin zum tierarzt -der kann durch eine spritze die traechtigkeit verhindern... das kostet nicht viel! ihr muesst das aber umgehned -also morgen machen lassen!

bitte fragt in anderen zuchtangelegenheiten euren zuchtwart. dazu gibt es die...

Kommentar von Portbatus,

Genau, dass ist die einzig denkbare und mögliche Lösung.

Kommentar von Manja1979,

danke für deine Antwort, ich denke hier wo wir leben, Kansas/USA, sind die Tierarztkosten etwas höher als in Deutschland, was natürlich zum Wohle unserer Hunde kein Problem ist, koste was es wolle, wir werden direkt einen TA kontaktieren

Kommentar von inicio,

ok...diese spritze wird auch in amerika nicht soviel kosten.

Kommentar von Delveng,

Bitte entschuldige, aber mit nur einer Spritze ist es nicht getan.

Meine Hündin wurde (leider) als Junghündin während ihrer ersten Stehzeit gedeckt.

Da eine Trächtigkeit sehr unerwünscht war, brauchte sie "die Pille danach". Für die erste von drei Spritzen musste sie noch am Tage der Deckung zum Tierarzt. Die weiteren Spritzen bekam sie im Abstand von jeweils etwa sieben Tagen.

Zwar erinnere ich mich nicht mehr genau, wieviel die Behandlung insgesamt kostete, aber es kam schon etwas an Kosten zusammen.

Kommentar von inicio,

allemal billiger als geburtkomplikationen bei so einer jungen huendin!

Kommentar von makazesca,

ich meine wir haben damals ( denke aber es waren nur 2 spritzen ) ca 50,-€ bezahlt haben)

Kommentar von Manja1979,

ich möchte nur mal schnell ein Update geben. Wir sind dann damals gleich 2 Tage danach zum Tierazt, wir konnten nicht sofort hinfahren, weil wie arbeiten mussten. Der Tierarzt hat sich der Sache angenommen und das nötige durchgeführt um die Schwangerschaft zu unterbrechen. Alles drum und dran, vor ca. 13 Tagen hat unsere Lyric 5 Welpen bekommen. So viel also zur Schwangerschaftsunterbrechung. Hat dann wohl nix gebracht. Wir haben dann 75% unserer Kosten beim Tierarzt erstattet bekommen und der Tierarzt wird weitere Kosten für spätere Impfungen übernehmen. Der Tierarzt sagte, das er es noch nie hatte, das eine Schwangerschaftsunterbrechung nicht in Kraft getreten ist, da das Produkt welches er verwendet immer gefunzt hat. ..................... Lyric ist eine tolle Mutter, auch mit ihren nun ca. 9 Monaten. Es sind 4 Männchen und 1 Weibchen, alle sind gesund und wohl auf. MfG Manja

Antwort von aotearoa01,
7 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Es sind "Züchtungshunde"? Dann müssten Deine Fragen doch ein Einfaches für Dich sein. Schließlich züchtet Ihr ja...

zu 1) könnte hinhauen (hing er denn länger drauf?)

zu 2) ja

zu 3) frag den Tierarzt und das bald.

zu 4) zehn Tage ca..

Kommentar von Manja1979,

wie ich dem 2. Antworter geschrieben habe, wollten wir anfangen mit züchten in ca. 3 Jahren, da dann auch unsere Lyric ein gutes Alter dafür hat, eher wollten wir es dabei belassen. Ar-Dic war nur 1 Mal auf ihr drauf und dies für vielleicht ca. 10-15 min, mein Mann war in Sekunden bei den Hunden und hat sie beide auf den Boden gelegt, so das es dem Weibchen nicht mehr weh tut, bis sie dann audeinander waren. Das mit dem Züchten, in 3 Jahren hätten wir dann so viel Informationen gesammelt um damit zu beginnen, nur ist dies eben jetzt passiert. Wir werden aber auf alle Fälle einen Tierarzt kontaktieren um zu erfahren, wie die Möglichkeiten aussehen, ohne das Weibchen kastrieren zu lassen. Danke auch für deine Antwort

Kommentar von aotearoa01,

der Tierarzt kann die hündin spritzen... nicht schön, aber dringend anzuraten ..

Antwort von Goodnight,
5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Wenn du Züchter werden willst, solltest du alle Antworten kennen. Ganz ehrlich lass deine Hunde kastrieren.

Kommentar von Manja1979,

hallo...... hast du dir meine anderen Antworten durchgelesen? ... dort schrieb ich, das wir in 3 Jahren damit anfangen wollen und 3 Jahre ist eine lange Zeit um sehr viele Informationen zu sammeln. Es ist besser in Jahren Informationen zu sammeln und nicht sich einfach Hunde zulegen und mit Züchten anfangen, wenn man keine Informationen hat und auch kaum Informationen über die Hunde selbst hat. In den nächsten 3 Jahren lernen wir unsere Hunde kennen, kennen das Verhaltensbild, kennen Allergien, haben alle Informationen über Impfungen usw. Einige Hunde haben wir seit sie Welpen sind. Bitte lies erst alles durch was ich schreibe bevor du dieses Kommentar abgiebst, aber danke trotzdem für deine Antwort

Kommentar von Goodnight,

Wenn man einen Hund für eine mögliche Zucht kauft weiss man wesentlich mehr als du. Zumindest wenn man das seriös machen will. So unwissend saust man nicht in die Situation in der ihr steckt, auch wenn man nicht züchten will.

Kommentar von Manja1979,

wie ich auch schon geschrieben habe, immer wenn unsere Hündinnen in Hitze sind trennen wir sie von den Männchen und damit sind wir bis jetzt in den letzten Jahren gut hingekommen, Nur diesmal ist eben Ar-Dic ausgebüchst, wie auch immer er es gemacht hat, ich habe ja auch nicht geschrieben, das ich alles weis und dafür haben wir ja auch die nächsten 3 jahre Zeit uns ausführlich zu informieren, so war es jedenfalls geplant, ich habe eben die Meinung, das man sich vorher informiert, die Hunde bekommt, arbeitet mit Denen, lernt sie kennen über die nächsten Jahre und wenn es ums Züchten geht, dann kann man sich später noch genug in den Jahren informieren und sieht so aus als ob du immer noch nicht meine Beitrüge gelesen hast, dann wüstest du, das wir 3 Jahre warten wollen, bevor es los geht. Lies doch bitte erstmal was ich den anderen geschrieben habe, denn ich habe mit dem Muss 3-5 Mal geschrieben, das die Hunde getrennt von einander waren, wie auch immer die nun passiert ist.

Kommentar von inicio,

es gibt sicher auch in der USA eine guten hundezuchtdachverband... wenn ihr wirklich zuechten wollt, muesst ihr euch aber jetzt schon nach allem erkundigen - das zulassen fuer zuchthunde dauert ueberall laengere zeit

und es sollte euch klar sein -dass hundezucht eine sehr verantwortliche und zeitraubende angelegenheit ist . es ist ein volltime job.

Antwort von makazesca,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

also als unsere hündin in unserem beisein wie der blitz zum rüden über die strasse gelaufen ist, und wir nur noch zugucken konnten , wie sie zusammen hingen , da sind wir anschließend OHNE irgendeine große fragerunde zu starten zum tierarzt gefahren und sie hat eine spritze bekommen , die das einnisten verhindert .ichmeine 2tage später ( kann auch ein a nderer zeitraume gewesen sein ) bekam sie noch ne spritze und alles war ausgestanden. sie wurde daraufhin aber erst sehr spät wieder läufig ( war einen border hündin und damlas 3-4 jahre alt)

also zum tierarzt mit dem welpen und abklären , was noch zu machen ist und nicht hier so viel fragen stellen , die euch sowieso niemand beantworten kann .

und bittte den vorwurf müßt ihr euch trotzdem manchen lassen- dein ehemann hat nicht gut aufgepasst , die trennung hat nicht wirklich gut hingehauen sonst wäre tatsächlich nichts passiert.

Antwort von gjgr1988,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Deine Fragen sind dahingehend beantwortet, dass du unbedingt so schnell wie möglich mit der jungen Hündin zum Tierarzt gehen, fahren, sollst...

Was mich allerdings stutzig macht: ihr wollt in ca. 3 Jahren eine Hundezucht aufbauen - und ihr habt jetzt schon keine ausreichenden Kenntnisse um eine junge Hündin vor einem ungewollten Deckakt zu schützen...

Ihr werdet doch wohl hoffentlich in einem ordentlichen Verband organisiert sein???

Zuchtwarte, Zuchtkontrollen usw. usw. gibt es auch in Kansas/USA denn die Rasse-Clubs unterliegen dort auch dem Regelwerk der FCI...

Alles Gute für eure Hündin!

Kommentar von Manja1979,

danke für deine Antwort, wie ich schon schrieb, sind die Hunder während der Läufigkeit getrennt, Ar-Dic einer unserer Neuzugänge hat es irgendwie geschafft auszubüchsen, wir haben ein grosses Gehege, wo wir die Männchen halten, wenn die Weibchen läufig sind, mit einem sehr hohen Zaun, der auch tief in der Erde verankert ist, da wir wissen Alaskan Malamutes können über Zäune springen und sich frei buddeln. Ar-Dic hat dann wohl doch irgendwie einen Weg gefunden, welchen wir anschliessend repariert haben. Hier in den USA kann man sich auch als Hobby-Züchter anmelden, welches wir aber nicht machen, wir sind seit ca. 5 Monaten in Kontakt mit einem gut organisierten und registrierten Züchterverein. Also ganz unwissend sind wir nicht.

Kommentar von gjgr1988,

nur so am Rande bemerkt: du weißt aber schon, dass man von Rüden und Hündinnen spricht???

Du kannst dich doch auch in einem Forum für nordische Hunde anmelden... Man könnte dir dort gezielt mit Rat und Tat zur Seite stehen...

alles Gute für euch!

Kommentar von Manja1979,

ja, ich wees das man von Rüden und Hündinnen spricht, die sache ist, das dies für mich einfacher zu schreiben ist, weil ich eine englische Tastatur habe, die mit deutschem Treiber läuft und da sind ü,ä und ö * nicht drauf, also muss ich immer suchen und dies strengt mich sehr an, da ich mich auch sehr konzentrieren muss deutsch zu schreiben. Deshalb schreibe ich von *männlichen und weiblichen Hunden. Das ss eszet ... ist auch nicht auf der Tastatur abgebildet, dies wäre dann noch komplitierter. Ich hoffe du verstehst was ich meine.

Kommentar von gjgr1988,

Na klar.... das ist doch alles ok.... Und, mal ganz ehrlich: hier wird so viel "Schrott" geschrieben, da bist du doch richtig gut lesbar :-)) beinahe schon "literarisch wertvoll" - bitte sieh es nicht als Motzerei von mir...

Antwort von KIara008,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Also ich weiß,dass sie den Rüden nur 3-4Tage rauflassen,und auch zu der Zeit empfänglich sind...

Kommentar von Manja1979,

naja, dies ist ja nicht das Problem, da wir ja nicht jetzt Züchten wollten, wenn wir sie zueinander lassen sollten um zu Züchten das wissen wir ja, danke für deine Antwort. Wir wollten anfangen zu züchten, wenn Lyric ca. 3 Jahre alt ist, nur leider ist dies jetzt nun passiert. Alles über Züchtungen, was man also wissen sollte, wollten wir uns richtig ausführlich in den nächsten Jahre informieren. Es ist nicht so, das wir uns mit einem Mal 4 Hunde angeschafft haben, nein, wir haben Hunde über die letzten 5 Jahre, wir wissen wie es zu handhaben ist, wenn ein Hund in Hitze ist und alle nicht kastriert sind, nur ist es so, das dies nun einmal passiert ist.

Kommentar von Tazzi,

kleiner tipp (spreche da aus erfahrung) manche hunde können fast 2 m hoch ausm stand springen, oder auch klettern! sieht sehr komisch aus, aber wenn sone hündin toll duftet, dann klettern die auch! also falls ihr das noch nicht habt: den zaun oben nach innen abschrägen, dann kann keiner springen oder klettern ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community