Frage von Luissl, 139

Hund Blähungen?

Mein Hund hat schon den ganzen Tag Blähungen. Es ist kaum noch zum aushalten. Er furzt ohne ende. Was könnte das sein? Ich hab ihm nichts außer sein normales Futter gegeben.

Antwort
von Sissy1957, 61

Ist das Futter Glutenfrei ? Auf dieses Klebereiweiß reagieren viele Hunde mit der Zeit mit Unverträglichkeiten .

Ich empfehle ihnen das Buch

"Katzen würden Mäuse kaufen " von

Hans Ullrich Grimm

Da steht detalliert drin wie das Trofu hergestellt wird.

Es wird unter anderen zum Produktionsende mit Fett besprüht ,da die Hunde es sonst noch nicht mal mit dem A.... anschauen würden !

Ansonsten stimme ich friesennarr zu.

LG

Sissy

Antwort
von Sesshomarux33, 100

Hallo, 

was bekommt dein Hund denn zu fressen? 

Du kannst es mal mit Sab Simplex versuchen. Das bekommst du in der Apotheke. Wenn das allerdings immer wieder vorkommt oder gar nicht erst besser wird, dann solltest du ggf die Ernährung umstellen. Das meiste Hundefutter enthält nur Getreide, Futtermittel, Konservierungsstoffe, Zucker etc. Alles andere als das was ein Fleischfresser wirklich braucht.

Alles Gute!

Mit freundlichen Grüßen

Sesshomarux33

Kommentar von NoLies ,

Ich würde eher kein Sab Simplex geben. Ist Giftig für Hunde (zwar gilt die Menge machts, wie bei Schokolade, aber trotzdem sollte man keins von beiden geben).

Kommentar von Sesshomarux33 ,

Das ist nicht giftig. Du sollst den Hund auch keine ganze Flasche geben, sondern lediglich 1-2 Tropfen unter´s Futter mischen. 

Kommentar von stey1954 ,

@NoLies,

Sab Simplex kann man einem Baby geben. Ich gebe meiner Pippa ca. 1 x in 3-4 Monaten 6 Tropfen. Wie so ist das Gift?

Kannst Du dies näher beschreiben?

Ist sehr wichtig, Mensch !  

LG

Kommentar von NoLies ,

@stey1954, Mensch und Hund, unterschiedliche Spezies. Erstents ist der Wirkstoff ( Simeticon - lethale dosis ist 900 mg/kg , zwar hat Schokolade (Theobromin) "nur" eine lethale dosis von 200 mg/kg - aberwill man es drauf ankommen lassen?) Ausserdem - in Simeticon sind jede menge stoffe drin die ein Hund nicht verträgt und schädigend sind!

Citronensäure-Monohydrat -> Dieses führt zu aufblähungen des Magens beim Hund, erhöhtes risiko von Magendrehung!

wasserfreies Natriumcitrat, -> Wird von Citronensäure gewonnen

Natriumcyclamat -> Süssstoff, den der Hund nicht verträgt, ggf. Giftig!

Saccharin-Natrium -> Ebenfalls ein unverträglicher Süssstoff

Von den Geschmackstoffen mal abgesehen.

Das Medikament ist garnicht für Tiere zugelassen. Und wie bei jedem Medikament für Menschen sollte man es keinem Hund oder anderem Tier geben!

Kommentar von Sesshomarux33 ,

Das kann man bei Aufgasungen bedenkenlos ins Futter mischen! Das hat mir mein Tierarzt komischerweise auch empfohlen... Bei Kaninchen ist das z.B ein Notfallmedikament, was man in der Haushaltsapotheke haben sollte. So viel dazu es soll keinem Tier gegeben werden.

Kommentar von stey1954 ,

Kannst Du bitte, was empfehlen, was freiverkäuflich ist und den Hunden nicht schadet, 

bitte?

Also, mit Bauchmassage und Kopf - Überhalten, schaffe ich nicht die ganze Luft da, weg zu bekommen, ich brauche unbedingt, was Gutes, Freiverkäufliches und für Hunde Geeignetes.

Liebe Grüße von uns beiden  <(●_●)>  Pippa & Rozina

Antwort
von hpruetten, 40

Hier handelt es sich um Ungleichgewichte der Darmbakterien. 

Der Hund darf nichts essen worin Zucker, Karamel u.ä. enthalten ist und auch keine Weißmehlprodukte. 

Eine spzielle Diät bei der der Hund 1 Teil von dem was unter der Erde wächst (Petersilienwurzel,Möhren etc.) 1 Teil von dem was über der Erde wächst (Salat o.ä.) 1 Teil grobe BIO Haferflocken und 1 Teil Lammhack. Diese Mengen werden jeden Tag um einen Anteil jeder der vorher aufgeührten Teile erhöht bis die normale Futtermenge erreicht ist oder der Hund etwas übrig läßt. 

Danach sollte der Darm saniert sein. 

Eine vorherige 3-tägige Fastenzeit, in der der Hund nicht zu essen, aber reichlich Wasser zu trinken bekommt ist hilfreich um den Darm zu reinigen und zu entlasten..

Antwort
von PhoenixXY, 84

Dann hat er mit Sicherheit irgendwo etwas Angegammeltes gefunden - morgen ist wieder bessere Luft...

Antwort
von NoLies, 66

Was bekommt er denn zu Fressen?

Kommentar von Luissl ,

Trockenfutter von bosch

Kommentar von friesennarr ,

Kein Wunder - ist ja so gut wie nur Getreide. Wenn er das schon lange bekommt, dann kippt so langsam die Darmflora.

Alternative Futtermittel wären Nassfutterdosen oder Rohfleischfütterung.

Der Hundedarm kann Getreide nicht gut verdauuen und es entsteht ein ungleichgewicht der Darmbakterien.

Ein Hund sollte mit Fleisch ernährt werden oder zumindest mit 70% davon.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten