Frage von onliiine, 59

Huhu, kurze frage wegen Jobcenter?

Huhu, Nur eine ganz kurze Frage. Mein Partner und ich leben in einer Bedarfsgemeinschaft zusammen mit unserer Tochter. Ca. Im August würde mein Partner genug verdienen, sodass wir aus dem Jobcenter austreten zu könnten. Meine frage wäre: kann man einfach so austreten? Besonders ich hätte ja kein eingenes Einkommen. Bis die kleine in den Kindergarten kommt. Jedoch hätten wir mehr Geld als das Jobcenter uns jetzt gibt. ( Mit allen Abzügen ) Bedanke mich schonmal :) Lg.

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Arbeitsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von beangato, 25

Schreib einfach:

Wir melden uns ab xxx aus dem ALG-II-Bezug ab.

Du musst auch keine Begründung abgeben.

Gebt das Schreiben PERSÖNLICH ab und lasst auf einer Kopie die Abgabe mit Stempel und Unterschrift bestätigen. Manchmal verschwinden nämlich Schreiben im Nirvana - eigene Erfahrung.

Bei mir hat es funktioniert.

Und wenn Du keine Einkommen hast, kommt eben Dein Mann für Euch auf. Aber das musst em Jobcenter nicht auf die Nase binden.


Kommentar von onliiine ,

ja bei uns sind auch schon so manche Unterlagen verschwunden. Bin froh wenn wir nicht mehr drauf angewiesen sind. :)

Expertenantwort
von isomatte, Community-Experte für Jobcenter, 20

Natürlich könnt ihr jeder Zeit auf schriftlichen Antrag auf Leistungen verzichten,diesen Verzicht könnt ihr dann auch jeder Zeit für die Zukunft wieder zurück nehmen,also einen neuen Antrag stellen !

Da ihr eure aktuellen Einkommen eh angeben und nachweisen müsst,wird das ganze ggf.automatisch auslaufen,wenn dein Mann dann genügend verdient.

Wenn nicht,dann könnt ihr bzw.solltet ihr euren vorrangigen Anspruch auf Wohngeld und Kinderzuschlag prüfen lassen.

Das könnt ihr im Vorfeld auch erst mal selber machen,dazu gibt es für das Wohngeld und den Kinderzuschlag kostenlose Rechner im Internet.

Der Kinderzuschlag würde euch aber nur dann zustehen,wenn ihr mit eurem Einkommen + Wohngeld dann keinen Anspruch mehr auf ALG - 2 haben würdet,wenn ihr den Kinderzuschlag noch dazu bekommen würdet.

Dieser beträgt bzw.kann max.140 € pro Kind und Monat betragen.

Man kann also ganz grob sagen,wenn du bzw.ihr jetzt außer dem Kindergeld keine weiteren Einkommen habt,also nur das Kindergeld von eurem Bedarf abgezogen wird,dass dein Mann dann min.330 € mehr verdienen müsste als ihr jetzt bekommt.

Denn dann würdet ihr sehr wahrscheinlich keinen Leistungsanspruch mehr haben,die 330 € würde der Freibetrag auf Erwerbseinkommen nach § 11 b SGB - ll - sein,die stünden deinem Mann auf sein Bruttoeinkommen zu,wenn das dann min.1500 € betragen würde.

Diese 330 € würden dann theoretisch von seinem Nettoeinkommen abgezogen und ergibt dann das anrechenbare Netto,was dann auf euren Bedarf angerechnet würde.

Mal ein Beispiel :

Für euren KDU - Kosten der Unterkunft und Heizung ( Warmmiete ) bekommt und müsst ihr 600 € zahlen,dann käme 2 x 364 € = 728 € Regelsatz für euch Erwachsene dazu und 1 x 237 € Regelsatz für 1 Kind unter 6 Jahren.

Das würden dann 1565 € Bedarf sein,abzüglich der 190 € Kindergeld,sind das dann 1375 € was ihr vom Jobcenter bekommen hättet.

Wenn er jetzt arbeiten gehen würde,dann müsste er also zu diesen 1375 € noch min.330 € mehr verdienen,dann würdet ihr sehr wahrscheinlich automatisch keinen Leistungsanspruch mehr haben und wenn doch,dann könnt ihr wie gesagt jeder Zeit freiwillig darauf verzichten.

Antwort
von NameInUse, 32

Da man das GEld sowieso beantragt, nicht mehr weiter beantragen. Sobald Dein Partner genug verdient, das an das Jobcenter weiter melden. Ihr bekommt dann einen Bescheid, dass die Bewilligung für den Zeitraum X zurückgezogen wird

Antwort
von KleineLady, 28

Na klar könnt ihr austreten.
Jobcenter ist keine Pflicht. Solange ihr halt genug Geld habt. Und das habt ihr ja dann ab August.

Antwort
von zeller1989, 30

Solange ihr nach euren fixkosten (miete, strom, telefon usw.) Noch geld habt das ihr "über die runden" kommt. Wieso nicht.

Kommentar von onliiine ,

könnte man dann einfach zu denen gehen und sagen wir steigen aus? tut mir leid kenne mich leider nicht so aus :/

Kommentar von zeller1989 ,

ich kenne mich da genau so wenig aus. aber ich denke halt mal das ihr euch kurz da melden müsst, sagen das ihr auf eigenen Beinen steht ab heute und gut. sie werden euch nicht aufhalten! :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community