Frage von diane41, 73

Wie kann ich Hufschlagfiguren sauber mit Halsring reiten?

Hallo:) Ich reite mein pony seit längerer zeit mit halsring,alle gangarten und übergänge klappen gut aber unsere hufschlagfiguren sind nicht sehr sauber geritten... Habt ihr tipps wie man das besser hinbekommt? Danke im voraus Diane

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Tangstedt, 64

Es wurde hier schon gesagt: Üben, üben, üben.

Ich würde es noch anders machen: Gehe zurück zu deiner Trense - vorübergehend, und dann wende die folgenden Tipps an:


Reite dein Pferd eine Weile am hingegebenen Zügel. Aber niemals geradeaus, sondern in großen Bögen, Schlangenlinien, Zirkeln, sehr großen Volten usw. Dabei lenkst du ihn nur mit dem Körper - und nur, wenn du unbedingt musst, zupfst du ein wenig am Zügel, um die Richtung vorzugeben. Gib sofort wieder nach, wenn er die Richtung eingeschlagen hat.

Das alles passiert im Schritt. Denke dir viele unterschiedliche Formen aus und wiederhole sie, bis du dein Pferd so ganz frei lenken kannst. Reite über Bodenstangen, durch Hindernisse hindurch oder über sie drüber - immer am langen Zügel.

Das Anhalten übst du immer an der gleichen Stelle. Du atmest hörbar laut aus und lässt alle Energie aus deinem Körper. Es dauert vielleicht ein paar Meter, bis dein Pferd langsamer wird und anhält. Wenn nicht, nimm die Zügel zu Hilfe. Sofort loslassen, wenn er reagiert hat. Denke daran: Immer an derselben Stelle!

Nach 1-2 Tagen wird dein Pony die Stelle kennen, wo angehalten wird. Gib ihm dort eine lange Pause, vielleicht sogar eine Möhrenscheibe. Du wirst sehen, dass du dann künftig an dieser Stelle immer super halten kannst - aus jeder Gangart. Das ist euer Notstop.

Da dein Pferd mit diesem Notstop (immer mit Ausatmen!) nun auch dein Kommando zum Halten kennen lernt, wird es nach kurzer Zeit (ein paar Tage) auch woanders auf dein Ausatmen reagieren. Aber sei beharrlich, trainiere immer nach dieser Methode. Nicht mal so, mal wie gehabt.

Dein Pferd wird es so nicht kennen, und du auch nicht. Das gibt euch Zeit für einen Neuanfang. Wenn du dein Pferd im Schritt am langen Zügel steuern kannst,(aber erst dann!!) kommen einige Trabtritte dazu. Wieder mit Ausatmen am langen Zügel bremsen. Bald wird dir ein ganzer Zirkel im Trab am langen Zügel gelingen, und du wirst am "Notstop" anhalten können.

Wichtig: Wird dein Pferd im Trab eilig - sofort zurück in den Schritt - und wieder traben. Dem Pferd wird es bald zu doof, eilig zu werden, wenn er denn doch gleich wieder anhalten muss. Wichtig: Schon den ersten zu schnellen Trabtritt musst du erkennen und korrigieren.

Mache alle Übungen mit einem freundlichen Gesicht. Vielleicht kannst du sogar lächeln! Das überträgt sich auf dein Pferd. Hört sich komisch an, aber es funktioniert!

Wenn du diese Reitweise für ein paar Wochen beherzigst, gibt das folgende Vorteile: Du schließt mit deinem Pony Frieden. Das Pony wird es dir auch danken, denn es gibt keine Strafe mehr. Das Korrigieren in den Schritt, wird es nicht als Strafe empfinden. Du bist immer freundlich und lernst obendrein, zügelunabhängig zu reiten. Das hat doch was, oder? Und dein Pferd verliert seine Sturheit im Maul.

Erst wenn du dein Pferd wirklich super so im Griff hast (und verzweifele nicht, wenn es anfangs länger dauert oder nicht gleich klappen will), kannst du anfangen, die Zügel allmählich wieder kürzer zu nehmen. Zentimeter für Zentimeter. Und bald hast du ein super weiches Pony an der Hand, das du allein mit deinem Sitz steuern kannst...

-----------------------------------

Du hast schon gelesen, dass ich diesen Text für einen anderen Fragesteller geschrieben hatte. Der hatte mit seinem Pony zusätzlich Schwierigkeiten. Das scheinst du ja nicht zu haben. Aber trotzdem passen diese Tipps.

Übe die gewünschten Bahnfiguren zunächst mit Trense, da kannst du dann zur Not korrigieren. Kehre erst dann zum Halsring zurück, wenn du dir sicher bist, dein Pferd allein durch deinen Sitz steuern zu können.

Dann wirst du Erfolg haben. Das geht aber nicht in ein oder zwei Tagen. Rechne mit 3-6 Wochen - je nachdem wie intensiv und konzentriert du übst!

Aber es lohnt sich. Das Reiten hinterher wird umso feiner!


Kommentar von ponyfliege ,

DH!!! besser kann man es nicht erklären.

Kommentar von diane41 ,

eigentlich reite ich auch genauso mit trense,aber danke fuer die tipps:)

Antwort
von Janaaanad, 45

Oh kenne ich ;)
Üb es zuerst im Schritt dann Trab usw.
Du weißt doch wie die Hilfen mit dem Halsring gehen oder ?
Wenn nicht dann , lass es dir erklären von einem der sich damit auskennt .
Hab kein Bock dass zu Schreien dauert zu lange zudem hoffe und glaube ich dass du es weißt 😂😂🙈
Also fang klein an und wenn das klappt , versuchst du es gleich in einer flotteren/langsameren Gangart aus .
Lobe dein Pony , wenn es auf deine Hilfe hört mit Stimme / Klopfen  .

Kommentar von Tangstedt ,

Man klopft sein Pferd nicht!!! Man streichelt es!!!

Kommentar von DCKLFMBL ,

Janaaanad 

das solltest du dir mal angucken das zeigt nämlich die natürliche Reaktion auf klopfen man lobt sein Pferd nicht indem man es klopft!

:P

Antwort
von Mikado13, 73

Durch üben, üben, üben...  Achte auf präzise Hilfen. Versuche alles erst langsam und sauber im Schritt zu reiten und steigere dann langsam deine Anforderungen, entweder indem Du dich an schwierigeren Aufgaben versuchst oder die Gangart/Geschwindigkeit steigerst. Wenn es dann klappt, versuche nach und nach deine Hilfen zu verfeinern und zu minimieren. 

Mit genug Übung kann man alles, was man mit Trense oder ähnlichem reitet, auch mit Halsring machen, solange das Pferd reell geritten ist.

Viel Erfolg! 

Antwort
von Viowow, 61

erstmal im langsamen tempo, und absolut präzise hilfen geben. wenn die nicht sitzen, ein schritt zurück und die hilfen verfeinern:) viel erfolg.

Antwort
von Punkgirl512, 34

Durch korrektes Drehen der Hüfte. Vermutlich bist du da nicht korrekt genug, weshalb es bisher nicht klappt.

Dreh deinen Körper, nimm die Hüfte mit, aber Fall nicht in die Kurve rein.

Natürlich erstmal im Schritt anfangen, dann auf einen langsamen Trab ausbauen.

Wichtig ist, dass du dein Pferd auch weiterhin mit einer richtigen Zäumung gymnastiziert. Der Halsring sollte Idealerweise nur eine Überprüfung der Hilfengebung sein und nicht ständig mit gearbeitet werden.

Antwort
von traumwelt1, 3

Üb einfach ganz viel :), dann klappt das schon,

versuch einfach so wenig wie möglich mit dem halsring etwas zu machen, sondern versuche es nur mit gewicht und schenkel :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community