Frage von CalouHO, 32

Hufrollenbefund, welche Erfahrungen habt ihr?

Hallöchen, ich würde mich über Erfahrungsberichten von Hufrollenbefunden "freuen". Wie hat es sich bei euch bemerkbar gemacht? Was habt ihr unternommen? Was unternehmen ihr langfristig? Macht es sich bei euch täglich bemerkbar?

Liebe Grüße CalouHO

Expertenantwort
von Dahika, Community-Experte für Pferde, 13

Ich würde IMMER eine zweite Meinung einholen. Hufrollenbefund ist eine häufige Fehldiagnose. Also immer in die Klinik fahren und das Geld in eine Szintigraphie investieren. Die Hufrolle besteht aus vielen Teilen, und je nachdem, was betroffen ist, entscheidet sich die Behandlung

und die Prognose.

Expertenantwort
von Sallyvita, Community-Experte für Pferde, 7

Meine Stute hat ebenfalls schon vor Jahren einen Hufrollenbefund diagnostiziert bekommen. Es hatten sich schon Kanälchen gebildet, die gut auf den Röntgenaufnahmen zu sehen waren. Sie bekam Tildreninfusionen und hatte Glück - bei ihr haben sich ein Teil der Kanäle in der Hufrolle wieder geschlossen.

Sie ist heute erstaunlich fit und es hat sich nie mehr verschlechtert - auch dank des NBA-Beschlags.

Kommentar von CalouHO ,

Vielen Dank 😊 das freut mich sehr, dass sie weiterhin fit ist. Hat sie gelahmt? 

Kommentar von Sallyvita ,

Ja, hat sie damals. Nicht heftig, aber doch erkennbar. Sie hatte parallel aber auch noch Veränderungen am Gleichbein. Doch auch die haben sich durch das Tildren stabilisiert. Der Stute geht es heute echt gut - ich klopf mal lieber auf Holz, dass das auch so bleibt✊🏻✊🏻✊🏻

Kommentar von CalouHO ,

Ich wünsche euch weiterhin ganz viel Glück! 

Meiner hat für sein alter einen relativ sollen hufrollenBefund, läuft aber komplett lahmfrei. Ich hoffe dies wird auch noch lange der Fall sein. Aber es ist gut zu wissen wie andere Verfahren haben. Es gibt da ja doch schon unterschiedliche Möglichkeiten.

Vielen Dank für deine Antwort!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten