Frage von AussieMoon, 75

Hündin trinkt sehr sehr viel, hällt dies dann auch nicht ein?

Hallo, meine Hündin ( 1Jahr) trinkt sehr viel. Sie hat seit kleinem an schon soviel getrunken und in folge dessen dann auch nach/während dem Schlaf unter sich gemacht... Wir dachten es würde besser gehen, jedoch sehe ich keine Fortschritte :/ der TA machte schon einen Ultraschall und nahm auch eine Zuckerprobe, jedoch war alles normal:/ nächste Woche hab ich noch ein anderen Termin in einer Tierklinik,damit die sich meine Hündin mal genauer anschauen... Habt ihr vielleicht erfahrungen damit wenn Hunde zuviel trinken? Kann dies schlimme Folgen haben oder seht ihr dort keine ernsten Probleme? Vielen Dank

Expertenantwort
von Berni74, Community-Experte für Hund, 16

Ich würde vor allem Nieren und Blase in einer Tierklinik untersuchen lassen.

Wenn sie wirklich ok ist, würde ich eventuell das Futter umstellen - von Trocken- auf Naßfutter.

Kommentar von AussieMoon ,

Wir lassen das Trockenfutter immer 15 min im Wasser aufweichen, dies hat auch schon einiges verändert, jedoch macht sie trotzdem noch untersich :/ 

Danke werde ich mal checken lassen :)

Antwort
von melinaschneid, 41

Bekommt dein Hund trockenfutter? Von Trockenfutter bekommen Tiere mehr Durst da sie den Flüssigkeitsmangel ausgleichen müssen. Bei manchen Tieren kann das auch zu einer übermäßigen Wasser Aufnahme führen.

Kommentar von AussieMoon ,

Ja bekommt sie, wir lassen es jedoch immer 15min im Wasser "auflösen". Der andere Hund bekommt genau das gleiche und trinkt fast gar nichts.

Expertenantwort
von YarlungTsangpo, Community-Experte für Hund, 11

Bitte Deine Hündin umgehend beim Tierarzt vorstellen. Viel Wasser trinken ist ein Erkrankungsanzeichen!

Es kann vielerlei Ursachen haben:

  • Bauchspeicheldrüse/Zuckererkrankung
  • Nierenerkrankung
  • Blasenerkrankung
  • Gebärmutterentzündung
  • Darmentzündung und vieles mehr....

Du siehst. Dringend zum Tierarzt!!!

Kommentar von AussieMoon ,

Am Dienstag steht ein Termin fest. Hoffe uns erwartet nichts alt zu schlimmes! Danke 

Kommentar von YarlungTsangpo ,

Ich drücke eurem Wuffel die Daumen. Geht man mit diesem Früherkennungsanzeichen zum Tierarzt, rechtzeitig, kann eine Erkrankung auch frühzeitig und erfolgreich behandelt werden.

Kommentar von AussieMoon ,

Vielen Dank!🐾 Genau ich drück ihr fest die Daumen👍🏼

Antwort
von Spassbremse1, 36

Mein erster Gedanke war auch Diabetes oder eventuell eine Störung der Nierenfunktion -lasst das abklären. Sicher ist sicher.

Es KANN natürlich auch ganz harmlos sein.

Kommentar von AussieMoon ,

Ja ich bin gespannt was der TA herausfindet🍀 Vielen dank

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten