Frage von RabbytJ, 207

Kann man eine Hündin ohne OP sterilisieren?

Gibt es einen Weg, eine Hündin "unfruchtbar" zu machen, ohne an dieser herum zu schneiden? Sprich einfach nicht mehr fähig Nachwuchs zu zeugen.

Antwort
von Dackodil, 23

Man kann eine Hündin mit einer Injektion zeitweilig unfruchtbar machen.

Die Spritze verhindert für einige Monate die Läufigkeit. Sie entspricht der Pille beim Menschen, nur daß nicht täglich eine Tablette gegeben werden muß.

Antwort
von Adsensio714, 103

Anders mischst du ihr Tabletten ins Futter mit Chemie. Ist eher schlechter .... Aber verstehe das mit der OP, gibt viele Gründe. Ansonsten wenn die läufig ist eher an Plätze mit keinen/wenigen Hunden gehen, damit nichts passiert:)

Kommentar von RabbytJ ,

Wir haben ja Männchen im haus, aber erster Linie ging uns zu dieser zeit das verhalten der Hündin auf den sack ;) Die Männchen kümmert die eher weniger. WErden sie halt etwas getrennt.


Ja, Medikamente, dies wäre auch ein weg, aber ein weg, welcher mir wirklich zu teuer ist, kann ich auch selbst aufpassen...

Kommentar von Adsensio714 ,

Achso okey^^ dann probiert es mit Medikamenten :)
Viel Glück und alles Gute euch!

Kommentar von RabbytJ ,

Ich denke, wir überleben es bestimmt auch ohne Medikamente, mal sehen.

Kommentar von Adsensio714 ,

Sorry falsch gelesen!!! Mit aufpassen! Gibt es Möglichkeiten die Tiere zu trennen?

Kommentar von RabbytJ ,

Ja,natürlich. Klappt ja auch bei anderen. Wird schon kein Problem werden ;) Danke.

Kommentar von Adsensio714 ,

Gute Einstellung:)

Antwort
von asareffe, 117

Nein. Ausser eben duch äußere einwirkungen wie schläge oder sowas. Aber ne OP ist vieel besser. Da gibts eine Betäubung, dann 2 kleine schnitte wo die Eileiter durchtrennt werden und fertig

Kommentar von RabbytJ ,

Nein,dies machen wir nicht, auch keine op, die bleibt ganz.

Kommentar von eggenberg1 ,

.... und wird  weiter  trächtig  ,weil ihr  /du ja so viel ahnug  hast   --das  zum thema grundsatzdiskusion !

Kommentar von RabbytJ ,

Lustig, die war noch nie trächtig, komische sache, war ?

Kommentar von eggenberg1 ,

und  was ist jezt  deine GENAUE FRAGE HIER ???   weißt du überhaupt, warum du  was gefragt hast ?

Expertenantwort
von friesennarr, Community-Experte für Hund, 107

Es gibt Medikamente die eine Läufigkeit unterdrücken, somit kann sie auch nicht tragend werden.

Oder man kann einfach gut auf seine Hündin aufpassen.

Kommentar von RabbytJ ,

Ja,Medikamente gingen bestimmt. Dies könnte man auch, es ist ja auch kein Problem wenn es Nachwuchs gibt.

Es ist schwer,dauerhaft auf einen Hund aufzupassen.

Kommentar von friesennarr ,

Nein, ist es nicht. Ich passe schon seit ich Hunde habe drauf auf, das meine Hündinen nicht gedeckt werden.

Kommentar von RabbytJ ,

Ja, dies kann sein. Wie gesagt, mal versuchen, irgendwie wird es schon klappen. Wenn es wirklich nicht realisierbar sein sollte, wird sie halt abgegeben zu Freunden, sobald ihr hund stirbt.

Kommentar von Schneeflocke88 ,

Solange ihr keine Ahnung von Genetik habt, die Hunde nicht auf Krankheiten und Erbkrankheiten getestet sind, ihr keine Ahnung vom Geburtshergang und Welpen habt und keinem Zuchtverband angeschlossen seit, sind Welpen sehr wohl ein Problem. Zudem gibt es genug Hunde welche ein Zuhause suchen.

Und es ist nicht schwer auf eine läufige Hündin aufzupassen, das sind doch nur ein paar Wochen im Jahr

Kommentar von friesennarr ,

... sind doch nur ein paar Tage im Jahr.

Kommentar von Schneeflocke88 ,

Stimmt , wenn man nur die Stehtage nimmt, sinds sogar nur noch Tage..

Kommentar von eggenberg1 ,

schneeflocke  --aber  wer  erkennt schoon die stehtage ??  bei os viel unbekümmertheit-- dann wird sie  eben zu bekannten gegeben -  bevor  deren hund stirbt.

Kommentar von RabbytJ ,

Lesen könnt ihr scheinbar alle nicht. Wenn deren Hund stirbt. Stehtage sind ja nun nicht schwer zu erkennen. Ihr seid keine allwissenden Lexika, sorry. Nur weil ihr meint so clever zu sein, was ihr nicht seid, gute nacht.

So viel Schwachsinn in ein paar Kommentaren ohne Zusammenhang habe ich selten gelesen.

Kommentar von eggenberg1 ,

uns soviel unüberlgete  kommentare  von seiten  des FS  habe ich auch selten  gelesen--  du stellst ne frage und beantwortest  sie dir kurzerhand mal  eben selber    --erwartest aber ,  trotzdem weitere antworten -- kann es sein, dass du ein wenig   ducheinander  bist ?

Kommentar von RabbytJ ,

Dummerweise habe ich davon Ahnung. Dies ist mir relativ egal wer oder was wo ein zuhause sucht, solche Grundsatzdiskussionen sind hier fehl am platz.

Man muss keinerlei Verbänden angehören um ordentliche Hunde zu "züchten".

Kommentar von Xineobe ,

Oder zu vermehren ohne an die Gesamtsituation zu denken ;)

Wenn ich schon lese "uns geht das Verhalten auf den Sa****" -.-

Antwort
von DerTroll, 87

Wie stellst du dir das vor? Willst du ihr täglich eine Antibabaypille ins Essen mischen? Wenn du eine Trächtigkeit verhindern willst, ist die Sterilisation der beste Weg.

Kommentar von RabbytJ ,

Man weiß ja nie.

Ne, die Hunde bleiben alle unzerschnitten, warum sollte ich solche dinge ohne Grund in Auftrag geben...

Kommentar von DerTroll ,

warum sollte ich solche dinge ohne Grund in Auftrag geben...

Du hast doch gefragt. Ich bin davon ausgegangen, daß es dir wichtg war, zu verhindern, daß deine Hündin Nachwuchs produziert.

Kommentar von RabbytJ ,

Nicht so wichtig,diese ohne Grund zu zerschneiden,da passt man lieber die meiste zeit auf.

Kommentar von eggenberg1 ,

warum hälst du dann ne  intakte hündin mit rüden zusammen?? war  doch klar , dass das  auf  dauer schwierigkeiten  gibt--  was du  deiner hündin antust   wennsie  ständig potente  rüden um sich  hat  wärend  de r läufigkeit , darüber scheinst du  überhaupt nicht nachzudenken,und bei  deiner ausdrucksweise   ist  dir  das auch sch++++ egal ! ich bin gegen kastrattion  ,wenn es nicht nötig ist,, aber in eurem fall ist  es  dringend nötig !

Kommentar von RabbytJ ,

Nein, ist es nicht, Die rüden sch***en auf die läufige Hündin und interessieren sich nicht für die.

Kommentar von eggenberg1 ,

ABER  DEINER HÜNDIN   sind   sie nicht egal !!!

Antwort
von Schneeflocke88, 84

Dauerhaft nicht. Im Notfall ja, also nach einem Deckakt um die trächtigkeit zu verhindern.

Warum soll sie denn sterilisiert werden?

Kommentar von RabbytJ ,

Soll sie ja nicht. Weil uns das verhalten auf den Sack geht, wenn sie läufig ist.

Kommentar von Schneeflocke88 ,

Die Zeit sollte man als Hundebesitzer eigentlich aushalten können, das ist 1 max 2 mal im Jahr...

Kommentar von RabbytJ ,

Natürlich ist es aushaltbar. Sogar ohne Probleme.

Kommentar von DerTroll ,

Läufig wird sie auch nach einer Sterilisation noch. Die Eierstöcke funktionieren dann noch. Es wird nur verhindert, daß die Eizelle in den Uterus gelangt.

Kommentar von eggenberg1 ,

sprichst du auch so  über  deine  frau / partnerin , wenn die ihre regel hat ??

Kommentar von RabbytJ ,

Welche Frau oder Partnerin? Die nerven schon mit ihrer dauerhaften Anwesenheit. Und dann verbrauchen die in ihrer Woche noch so viel Geld ohne Grund, manman. Es wird nie einen Lebenspartner in meinem leben geben, somit brauchen solche Kommentare nicht kommen.

Kommentar von eggenberg1 ,

na  dann kann nich auch verstehen, warum  du deine  hündin  abgeben würdest ,  wenn sie  sich so anstellt   bei der läufigkeit --  du bist wirklich arm dran mit  deiner einstlellung -- aber ich  kenne dich ja nicht , kann mir darum auch kein urteil erlauben-- tu  es aber trotzdem !aus  deinen worten spricht so viel  respektosigkeit  und vor allem enttäuschung !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community