Frage von SakuraKisetsu, 113

Hündin greift meinen Hund an: Habe ich etwas falsch gemacht?

Wir passen seit einem Tag auf eine Hündin auf mein Rüde ist eigentlich sehr ruhig und gelassen, sie hingegen sehr wild und aktiv. Nun ist es heute bisschen eskaliert als ich sie zusammen lassen wollte fing die Hündin an aggressiv werden zu knurren und biss sich im Nacken meines Rüden fest. Habe sie sofort getrennt aus Angst. Nun ist es vorhin passiert das die Tür die soe getrennt hat aufgegangen ist und die Hündin ihn schon wieder attackiert hat. Meine Frage nun was ist los bei den beiden? Wieso beisst sie ihn ständig?

Expertenantwort
von Einafets2808, Community-Experte für Hund, 72

Bitte höre nicht auf so ein Quatsch, das Hunde das unter sich klären. Wärst du nicht dazwischen, hätte es vielleicht schlimmeres gegeben.

Ich hab ja schon auf deine andere Frage geantwortet. Wie verläuft so euer Tagesablauf? Was versteht du unter aggressiv? Wie ist die Körpersprache beider Hunde?

***Nun ist es heute bisschen eskaliert als ich sie zusammen lassen wollte fing die Hündin an aggressiv werden zu knurren und biss sich im Nacken meines Rüden fest.***

habt ihr es nie getestet? Bevor ihr die Gast Hündin holt? Wie ist der Alltag? Wo ist dein Hund und die Hündin? Wie trennst du die Hunde? Wo Hältst du dich auf während die Hunde getrennt sind?  

Kommentar von SakuraKisetsu ,

Eigentlich haben sie sich gut verstanden und immer lieb miteinander gespielt. Tagesablauf ganz normal morgens gassi Futter spielen usw. unter aggressiv verstehe ich das knurren was mir recht bedrohlich erscheint mein hund steckt auch den schwanz ein und sieht ängstlich aus. Ein körbchen ist im Wohnzimmer und eines im Zimmer meines Bruders so haben wirs provisorisch gelöst

Kommentar von Einafets2808 ,

Wenn die Hündin knurrt, ist das eine Drohung, warum und wieso sie ausgelöst wird, kann unendlich viele Ursachen haben.

Sind die Hunde den ganzen Tag in getrennten Zimmern? Oder sperrt ihr die Hündin weg? Und deiner darf sich frei bewegen? Ich denke ihr habt euch vollkommen unterschätz, noch kannst du die Körpersprache der Hündin richtig deuten oder die deines Rüden.

Du hast selber gesagt, dein rüde pinkelt vor Freude wenn er sie sieht. Das ist keine Freude sondern purer Stress.

Kommentar von Einafets2808 ,

***Habe ich etwas falsch gemacht? Wieso beisst sie ihn ständig? ***

Wie regierst du dann? Was machst du? Was sagst du ? Wie hältst du die Hündin davon ab?

Kommentar von Boxerfrau ,

lass es die Hunde unter sich klären ist nicht immer eine Gute Idee. hätte meinen nicht mehr. Wenn wir den Hund der ihn angeriffen hat, nicht von ihm los bekommen hätten. Denn der hat wirklich ernst gemacht.

Antwort
von douschka, 31

Die Hündin mag vllt. nicht besonders gut sozialisiert sein. Die Umstellung durch Deine Betreuung bereitet ihr Stress. Je nachdem wie ein Individuum in überforderten Situationen umgehen kann, der Stress muss abgebaut werden. Bei Mensch und Tier wird leider häufig der Schwächere zum "Opfer" mangels Bildung, Erziehung, Alternativen = Sozialverhalten. Dazu kommt oft die fehlende "passende Chemie". Was in einfachen Situationen scheinbar gut funktioniert, passt in schwierigeren Formaten manchmal garnicht.

Halte die Hunde strikt getrennt und werde ihren Bedürfnissen trotzdem gerecht. Es braucht eine Portion Erfahrung um solche Hunde zusammen zu führen. Da sie nicht dauerhaft zusammenleben, lohnt sich für Dich dieser Aufwand nicht. Dein eigener Hund übersteht vorübergehend weniger Zeit für ihn. Die separierte Hündin auch.

Ich hatte mehrere Fälle, wo Hunde sogar über Sicht getrennt werden mussten. Es passt nicht immer so wie man es sich vorstellt oder wünscht. Auch unter best sozialisierten und lang zusammen lebenden Hunden kann es mal knallen und mit Verletzungen ausgehen.

Als Halter muss man abwägen und vermeiden. Wo es nicht passt, geht es halt nicht. Erzwingen lässt sich gegenseitige Sympathie nicht.

Antwort
von MiraAnui, 46

Das kann viele Ursachen habem...

Von schlecht sozialisiert/erzogen bis hin sie kann ihn nicht leiden.

Kannten sich die Hunde vorher schon?

Kommentar von SakuraKisetsu ,

Die Hunde haben sich vorher schon gekannt aber von einem Moment auf den anderen fing das mit der beisserei an :/

Kommentar von MiraAnui ,

Sicher das es kein spiel war? Je nach Hund sieht ein Spiel echt brutal aus. Seh ich bei meinen, hört und sieht sich an als wollen sie sich umbringen.

Dann kann es sein das die Hündin nicht so ausgelastet wurde wie bei den Besitzer.

Man müsste die Körpersprache sehen um mehr zu sagen. Wie lang bleibt die Hündin? Sind es nur 1-2 Tage trenn sie. Ist es länger würd ich ihr einen Maulkorb anziehen.

 

Kommentar von Einafets2808 ,

***Das Problem ist das mein Hund sehr hektisch wird wenn er diese Hündin sieht und leider auch pinkelt (vor Freude? Markieren?) Und das Weibchen beisst ihn ständig in den Nacken oder an die Pfoten. Beide sind sehr aufgeregt und stürmisch wenn sie zusammen sind ein einziges Fellknäul könnte man sagen xD***

In deiner anderen frage, hast du doch schon das beschrieben. Dein rüde pinkelt nicht vor Freunde sondern er hat Stress. Wieso passt du auf eine Hündin auf, die nicht kontrollierbar ist, und die ständig deinen Rüden Mobbt!
Habt ihr nie einen Testlauf zuhause gemacht? Jeden gasthund den ich aufnehme, kommt ein paar Stunden zu mir, klappt es draußen sowie drinnen, nehme ich den Hund.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten