Frage von Autoland, 37

Hündin 11 Jahre hat einen Tumor an der Zitze sollte ich ihr noch eine Op zumuten?

Antwort
von GoodFella2306, 18

Wenn ihr allgemeiner Zustand (Fitness, Beweglichkeit etc.) darauf schließen lässt, dass sie noch ein paar schöne Jahre hat und die op gut übersteht, spricht doch nichts dagegen.

Und ein Zitzen Tumor ist nicht tief liegend, daher dürfte es keine extrem belastende op werden.

Antwort
von Existentiell, 27

Ich würde mit dem Tierarzt / der Tierärztin über die Erfolgschancen reden und davon abhängig machen, ob sie behandelt werden soll, oder nicht.

Dann kommt es natürlich noch auf den Allgemeinzustand deiner Hündin an. Mein Hund ist mit 11 Jahren noch relativ fit und lebhaft. Wenn deine Hündin allerdings schon etwas abgeschlagen sein sollte, würde ich mir das nochmal überlegen.

Aber wie gesagt: Sprich mit deinem Tierarzt / deiner Tierärztin darüber.

Ich wünsche deiner Hündin alles Gute!


Antwort
von Othetaler, 16

Was empfiehlt denn der Tierarzt?

Generell ist das schwer zu sagen. Es kommt auf die Lebenserwartung der Hündin, also der der Rasse und ihren persönlichen Zustand, an. Falls du ihr noch einige schöne Jahre schenken kannst, solltest du es machen.

Und bei einem Tier leider auch auf die Kosten.

Was wäre denn die Alternative? Einschläfern, ständige Schmerzen oder nur geringe Komplikationen?

 

Antwort
von Samika68, 19

Wenn der Tumor noch keine Auswirkungen auf den Organismus hat, d. h. wenn die Hündin kräfig ist, auf jeden Fall!

Meine Hündin war damals 12 Jahre, als eine Geschwulst am Gesäuge festgestellt wurde. Sie hatte Krebs, wurde operiert und starb erst mit 17 Jahren an Altersschwäche!

Welche Prognose hat denn der Tierarzt gestellt? Wurden Metastasen gefunden?

Ich drücke die Däumchen und wünsche alles Gute!

Antwort
von Sonia235, 13

Ja es lohnt sich. Haben es bei unserer 12 jährigem auch machen lassen. 11 Jahre sind kein Alter für einen Hund...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten