Frage von blumchenxxl, 80

Hühner anschaffen, was brauche ich?

Hallo, Ich würde mir gern Hühner anschaffen kenne mich aber noch nicht so gut aus ... Könnt ihr mir helfen? Wir haben ein eingezäuntes Gehege von 15qm2 und würden darauf auch den Stall bauen. Wie viele Hühner kann ich bei der Gehegegröße halten? Wie muss der Stall aussehen und was brauchen die Hühner? Welche Rassen könnt ihr mir empfehlen, die wenig Platz brauchen, ganz gut legen und bestenfalls zahm werden?

Freue mich auf eure Antworten, LG ;)

Antwort
von Ludo7, 56

Hallo,

In der Heimtierhaltung werden im Allgemeinen 10qm pro mittelgroßes Huhn empfohlen. Könntest du vielleicht noch ein wenig Platz freiräumen? Der Stall selbst darf ziemlich klein sein. Für 5 Hühner reichen 1-2 qm. Im Stall sollten Nester sein (1 Nest für 2 Hühner, keine Abrollnester!), Sitzstangen und Futter und Wasser. Als Streu eignet sich Stroh oder Kleintierstreu.

Angesichts des zum Verfügung stehenden Platz würde ich dir eher Zwerghühner empfehlen;

- Zwergseidenhühner (werden meist zahm, legen dafür nicht so gut)

- Zwerg Cochin (-"-)

-Zwerg New-Hamshire (auch ganz brav und gute Legeleistung)

Bei weiteren Fragen einfach ansprechen ;-)

Lg

Kommentar von blumchenxxl ,

Hallo und Danke für deine Antwort,

Leider ist mehr Platz nicht möglich ... Mehr gibt unser kleiner Garten leider nicht her. :( Das mit den Zwerghühnern hatte ich mir auch schon überlegt, aber wie viele Zwerghühner könnte ich den in dem Gehege halten? Ich würde schon gern genügend Eier haben ohne welche kaufen zu müssen :) Zwerghühner legen nicht so viel oder? 

Zu dem Platz: 10qm pro Huhn? Bisher habe ich so von 5 gelesen ... aber den Tieren soll es ja gut gehen :)

LG

Kommentar von FancyFerret ,

Hallo,

aus eigener Erfahrung kann ich (wie mein Vorredner)
Zwergseidenhühner empfehlen. Unsere sind ziemlich schnell zahm geworden.
An Stallfläche würde ich 2 qm für 5 Hühner nehmen. Darin sollte wie
schon erwähnt Futter, Wasser, Sitzstangen, Nester, Einstreu und ein
Sandbad sein.

Zwergseidenhühner legen nicht so viele Eier und die sind natürlich auch um einiges kleiner als die von "normalen" Hühnern. Wie es mit der Auslauffläche aussieht kann ich nicht sagen, da meine 3 Seidis über 100 qm zur Verfügung haben und ich nicht weiß welche Größe denn letztendlich vorschrieben ist. Aber du kannst diesbezüglich
beim örtlichen Veterinäramt nachfragen.

Was du noch machen musst wenn du dir Hühner anschaffst ist, dass du die Hühnerhaltung beim Veterinäramt bzw. Landwirtschaftsamt anmeldest. Da bekommst du eine 12-stellige "Betriebsnummer". Die Anmeldung kostet nichts und geht sehr
schnell. Die Anmeldung ist leider vorgeschrieben, auch wenn du nur eine Privathaltung hast, da die Tiere unter den Begriff "landwirtschaftliche Nutztiere" fallen und natürlich auch wegen der Tierseuchenüberwachung.
Entschuldige wenn du das schon wusstest und ich dich hier zuschwafel :-)

Kommentar von Ludo7 ,

Hi,

also ich würde sagen, 3-4 Zwerghühner wären durchaus vertretbar. Die Legeleistung kommt immer auf die Rasse an. Einige recht gute Leger:

- Zwergitaliener

- deutsches Zwerghuhn

- Zwerg Welsumer (legen sehr große Eier)

- Zwerg Sussex

- Zwerg New Hampshire (tolle Rasse, legt gut, und wird sehr zahm, hab selber 2 Hähne, und die lassen sich sogar anlangen)

Ich weiß nicht, ob das für dich eine Option wäre, aber vielleicht lohnt es sich, mal über Wachteln nachzudenken? Bei ihnen nimmt man als Anhaltspunkt meines Wissens nach 1qm pro Wachtel. Könntest also 15 Wachteln halten, und somit mit 7-10 Eiern pro Tag rechnen. Das Gehege müsste allerdings mit einem Netzt überspannt werden.

Noch ein Tip: Falls du den Stall selber baust, bau ihn doch auf Stelzen, so können deine Tiere den Platz darunter gut nutzen, und haben gleich einen Schattenplatz ;)

LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community