Hüften nicht gleich hoch?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo,

es schaut so aus, als würdest du, wie Mallowmarsh schon gesagt hat, ein bisschen schief wachsen, was ordentliche Schmerzen verursachen kann. Wenn du aber akut (= jetzt gerade) so starke Schmerzen hast, sollte deine Mutter beim Orthopäden anrufen und um einen dringenden Schmerztermin bitten. Meistens kommt man dann sehr schnell dran. Und sie soll deine Beschwerden bitte, bitte nicht als Einbildung abtun! Sag ihr schöne Grüße, sie kann mir gerne schreiben, wenn sie wissen möchte, warum das nicht sehr gut ist! Gib ihr dann einfach meine Email-Adresse (rolina72.LW@gmail.com).

Der Vorschlag, zu einem Osteopathen zu gehen, ist sehr gut, hat aber erst Sinn, wenn du vorher beim Orthopäden warst. Kein verantwortungsbewusster Osteopath wird dich behandeln, ohne zuvor den Befund des Orthopäden gesehen zu haben. Klingt kompliziert, ist aber so und macht auch Sinn.

Was du tun kannst, um deine Lage zu verbessern, ist regelmäßig in einen Kurs für Wirbelsäulengymnastik zu gehen. Wenn dir das zu langweilig ist, könntest du auch in einen guten Ballettkurs gehen. Das ist, wenn man es als Hobby betreibt, sehr gesund für die Wirbelsäule, weil dabei die gesamte Rückenmuskulatur und die Bauchmuskulatur, also alle Muskeln, die die Wirbelsäule halten, trainiert werden. Allerdings geht auch das erst, nachdem du beim Orthopäden warst und nachdem er dich sorgfältig untersucht hat.

Ich glaube nicht, dass du dir Sorgen machen musst. Wahrscheinlich kommen all deine Schmerzen und Beschwerden vom Wachstum, was oft echt fies sein kann. Manche Kinder spüren kaum etwas davon, anderen geht es wie dir, und sie müssen sich durch die verschiedenen Wachstumsphasen quälen. Wenn der Orthopäde das bestätigt, werden dir das Kräftigen der Muskulatur und ein guter Osteopath am meisten helfen können.

Wichtig ist auch, dass du zuhause einen guten Arbeitsplatz zum Lernen und für die Hausaufgaben hast. Also, dass dein Schreibtisch und dein Schreibtischsessel so eingestellt sind, dass du mit so wenig Belastung und so gerade wie möglich sitzen und arbeiten kannst. Tipps dafür können dir Arzt, Osteopath, Physiotherapeut und Ergotherapie geben bzw. können sich deine Eltern darüber informieren.

Ich wünsche dir alles Gute und dass du bald Hilfe bekommst. Mach dir keine Sorgen und bleib entspannt (Entspannung tut auch gut ;-)! )

Liebe Grüße

Lilly

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das klingt mir sehr nach schiefem Wachstum, aber ich bin kein Arzt ;) Viele Leute haben unterschiedlich lange Beine und das gleicht der Körper dann von selbst aus. 

Eine andere Möglichkeit wäre, dass es typische Wachstumsschmerzen sind - mit 12 kann man als Mädchen schon mal einen Schuss in den Himmel machen, das war bei mir auch so. Aber wenn du solche Schmerzen hast wegen schiefer Körperhaltung, dann solltest du möglichst bald mal einen Ostheopathen aufsuchen, der dich untersucht und eine genaue Diagnose machen kann. Dieser kann dir dann auch einige Übungen zeigen, die du selbst regelmäßig machen kannst, um diese natürliche Schiefe auszugleichen und den Schmerzen entgegen zu wirken. Bitte auf keinen Fall zu oft auf Schmerztabletten zurückgreifen! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja ich denke auch ein Termin bei einem Osteophathen kann nicht schaden, und viele Krankenkassen über nehmen auch den Großteil der Kosten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?