Frage von Muhviehstarx3, 40

Hubble Weltraum Teleskop - Technik der 1990er?

Ich habe mir gerade einen Beitrag von Josef M. Gaßner bezügliche des Hubble Weltraum Teleskops angesehen und mir brennt seit dem eine Frage auf der Zunge.

Das Teleskop ist ja mittlerweile über 25-Jahre alt und hat seitdem phänomenale Entdeckungen gemacht.

Aber wie war es damals (in den 1990ern) möglich, ein Projekt dieser Größenordnung zu realisieren?

Speziell geht es mir um die Kameratechnik. Die muss ja quasi damals in den 1990ern mehr als "Fortschrittlich" gewesen sein.

Mir ist bewusst, dass ich die Kamera des Hubble Teleskops nicht mit einer Handelsüblichen Kamera vergleichen kann/darf.

Aber wenn wir im Jahre 2016 auf diese Kamera der 1990er blicken, da frag ich mich immer "Könnte unsere Technik nicht viel fortschrittlicher sein wenn es bereits in den 1990ern möglich war solche Technischen Meisterleistungen zu vollbringen?".

Antwort
von ichweisnix, 23


Das Teleskop ist ja mittlerweile über 25-Jahre alt und hat seitdem phänomenale Entdeckungen gemacht.

Jain.  Das Hubble wurde von Anfang an darauf konzipiert, das ein Austausch von Modulen im Weltall möglich ist. Die Instrumente wurden mitlerweise allesamt ausgetauscht. Die letze Mission erfolgte 2009. Von den ursprünglichen Instrumenten ist als keins mehr an Bord.  Bei der 1. Servicemission mußte auch zunächst eine Korrekturoptik eingebaut werden, da bei der Herstellung am Boden ein Fehler aufgetreten ist. Mitlerweile befindet sich die Korrektur in den jeweiligen Instrumenten.


Aber wenn wir im Jahre 2016 auf diese Kamera der 1990er blicken, da frag
ich mich immer "Könnte unsere Technik nicht viel fortschrittlicher sein
wenn es bereits in den 1990ern möglich war solche Technischen
Meisterleistungen zu vollbringen?".

Der Konjunktiv ist hier falsch. Der Austausch der Instrumente hat eine Verbesserung der Leistung des Teleskops gebracht.


Antwort
von derhandkuss, 21

Es ist alles eine Frage der Kosten. Vor 25 Jahren war die digitale Technik der Kameras ungleich teurer wie heute. An der Mondlandung siehst Du es noch deutlicher. Jeder heutige PC, den Du bereits für wenige hundert Euro bekommst, leistet deutlich mehr als die primitive EDV damals, die dann hunderttausende oder Millionen Dollar gekostet hat.

Natürlich kann man immer sofort alles technisch machbare realisieren. Nur zu welchem Preis?

Antwort
von SoVain123, 24

Hab auch irgendwo mal gelesen, dass die Smartphones jetzt schon mehr Rechenpower haben als der Computer von der Nasa damals als sie zum Mond geflogen sind :D

Kommentar von unlocker ,

Es gibt auch den Spruch, dass zwei C64 (falls den noch jemand kennt) mehr Rechenleistung hatten als die Rechner bei der Mondlandung. Das stimmt nur bedingt, die meiste Rechenarbeit wurde am Boden erledigt, die Systeme in der Rakete hatten wirklich keine sonderlich hohe Rechenleistung. Ist heute oft ähnlich, Spracherkennung erfolgt meist online, bei vielen Spielen wie z.B. Pokémon GO geht offline nix, usw.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community