Frage von Gast040, 36

Huawei MateS / Gx8 / P9?

In erster Linie geht es mir um: 1. Stotterfreie benutzung von Apps und Spielen 1.2. Freier RAM der nicht durch unnötigen Anwendungen automatisch belagert wird. 2. Akkulaufzeit

Da ich bereits mehrere Huawei Modelle getestet habe, weiß ich das man sich nicht 100% auf den Hersteller Information verlassen kann.. Daher die Frage.

Was spielt den nun die wichtigste Rolle - Prozessor oder Ram ? (Abgesehen vom Betriebsystem) Endweder hat ein Modell ein ausgeprägten Prozessor oder mehr Abreitsspeicher, ein Modell das von allem viel hat scheint es von Huawei noch nicht zu geben. Danke für Hilfreiche Antworten, schließlich geht es um ne stange Geld

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von deinhandy, Business, 23

Hallo Gast040,

um Deine Frage zu beantworten, werden wir Dir den Unterschied von Prozessor und RAM allgemein erklären. Prozessor und RAM sind nämlich zwei verschiedene Paar Schuhe.

Der Prozessor in einem Smartphone vereint aufgrund des Platzmangels CPU (Hauptprozessorkern), Grafikchip, Speicherchip und den Soundchip und wird darum häufig auch als „SoC“, bezeichnet, als „System on a Chip“, engl. für „System auf einem Chip“.
Das wichtigste Element ist hier der Hauptprozessorkern. Er ist eine eigenständige Recheneinheit. Werden zwei Kerne kombiniert, spricht man von Dual Core, einem Zwei-Kern-Prozessor, bei vier Kernen von einem Quad Core - und bei einem Octa Core werkeln dementsprechend acht Prozessorkerne. Jeder dieser Kerne bleibt ein in sich geschlossenes Rechensystem. Wichtig ist, dass sie optimal aufeinander abgestimmt sind, denn alle Aufgaben des Smartphones werden hier ausgeführt.

In den meisten High End Produkten finden wir Vier- und 8-Kern-Prozessoren. Die bekanntesten kommen unter anderem von Qualcomm aus den USA und Samsung aus Korea. Es geht vor allem darum, wie gut die Kerne aufeinander angeglichen sind und mit dem Betriebssystem harmonieren. So ist im iPhone 5s „nur“ ein Dual Core verbaut, der aber dank perfekt abgestimmtem iOS-Betriebssystem nicht nur tadellos funktioniert, sondern auch teilweise schneller ist als Vergleichsplattformen mit mehr Prozessorkernen.

In allen von Dir präferierten Smartphones sind Acht-Kern-Prozessoren verbaut. Im Huawei Gx8 steckt ein Snapdragon 615, der mit 1500 MHz taktet.
Im Gegenstück, dem Mate S befindet arbeitet ein HiSilicon Kirin 935 von Huawei. Dieser taktet mit 2200 MHz.
Und im aktuellen P9 steckt HiSilicons neuer Spitzenprozessor Kirin 955 mit 2500 MHz. Auch wenn die Taktfrequenz längst nicht mehr die einzig maßgebliche Messgröße für die Geschwindigkeit eines Systems ist, gilt noch immer: Je schneller, desto besser.

Jetzt zum RAM, auch als Arbeitsspeicher bekannt. Er bildet gewissermaßen die Speichergrundlage für alle Prozesse, auf die der Prozessor im laufenden Betrieb zugreift. Hier gilt: Je mehr RAM, desto besser. Denn je größer der Arbeitsspeicher ist, desto mehr Apps können gleichzeitig und flüssig laufen. Beim RAM handelt es sich nicht um einen festen Speicher, der belegt wird, sondern um einen temporären Speicher, der die ad hoc benutzten Programme und Daten enthält.

Alle Smartphones, die Du in die engere Wahl genommen hast, sind mit 3 GB Arbeitsspeicher ausgestattet. Das ist nach heutigen Maßstäben ein ziemlich guter, ja sogar bereits überdurchschnittlicher Wert. Lediglich High End-Geräte von zum Beispiel Samsung trumpfen mit einem noch größeren Arbeitsspeicher auf.

Du hast Dir drei sehr solide Phones ausgewählt, die Dich alle nicht enttäuschen werden. Sie lösen in Full HD auf und sind mit den heute üblichen Standard wie Fingerprinttouch ausgestattet. Jedoch ist das Huawei Gx8 das älteste unter den Geräten, und hinkt ein wenig bei den Features hinterher.
Das aktuelle Flaggschiff, das P9 wird mit Android 6.0 Marshmallow ausgeliefert, beim Mate S gibt es ein Update. Lediglich beim Gx8 ist unbekannt, ob ein Update zur Verfügung gestellt werden wird.

Wir hoffen, wir konnten Dir mit unserer Antwort weiterhelfen.

Dein Team von deinhandy.de

Kommentar von Gast040 ,

Danke für die ausführliche Antwort.

Problematik Beispiel - Huawei ShotX: Mit einem RAM von 2GB eine scheinbar gute Sache, beim genaueren hinsehen ein flop. Ca. 1GB sind direkt nach dem Start ausgelastet und für Systemanwendungen reseviert. Dazu kommen Apps und Google dienste die dann locker mal 250mb schlucken und sich ständig neu starten. So werden aus gekauften 2GB schnell mal 1/4.  = Durchschnitliche RAM auslastung leigt bei meinem Gerät bei 69%.

Beim Zocken läuft gewollt 1 Prozess: Whatsapp. Während des Zockens startet sich Automatisch Facebook + Messanger und das wars. CPU wird kochend heiß und RAM ist bei 80%

Ich stellte bei meinen Tets bereits fest das mehr Geld nicht gleich mehr Leistung bringt. Getestet habe ich das Huawei P7, P8, P8 lite, Ascend G7und ShotX. Bei diesem Test stellte sich heraus das das G7 das "beste" ist unter diesen Geräten ist.

Es läuft einwandfrei, der RAM ist durchschnittlich bei 50% auslastung und die Akkulaufzeit ist überragend. Ich bekam den Eindruck das dieses Smartphone ebenso so gut als Ziegelstein dienen könnte da es sehr viel aushält und die Leistungen selbst nach langem nutzen und vielen Instalierten Apps kaum nachlässt.

Antwort
von Noepi12, 10

Ich würde das P9 nehmen oder warten, laut ersten Gerüchten soll das Mate 9 das Ende des Jahres auf den Markt kommt 6GB Ram haben und einen stärkeren Prozessor als das P9, der Unterschied wurde ja schon erklärt.

Antwort
von Fropos, 19

Wenn du wirklich stotterfrei dein smarthphone benutzen willst dann Kauf dir ein iPhone glaub mir ist einfach besser

Kommentar von Gast040 ,

Bin mir dessen Leistungen bewusst, mag aber kein IOs und habe mich auf Huawei festgelegt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community