Frage von Hayzel,

HU Dekra/TÜV

Nabend Ihr Lieben,

morgen will ich zur Dekra, muss ja im Februar zur HU/AU. Und da wirds nun mal Zeit. Hoffentlich muss ich nicht zu lange warten.

Hab mein Auto vorher nicht checken lassen, der hat an und für sich keine Wehwehchen und fährt wie´n Döppken.

Meine Frage ist nun: Was wollen die neben der Zulassungsbescheinigung und Fahrzeugbrief noch haben? Da ich das Auto vor nem Jahr von privat gekauft habe, habe ich keine Nachweisunterlagen von der letzten HU. Brauchen die sowas??

Was habt ihr denn so bezahlt für HU/AU? Wart ihr direkt bei der DEKRA oder in einer Werkstatt?

Danke für Eure Antworten!

Antwort von Mystika1245,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Der Preis hängt vom Auto ab! Bei den Neueren, können die Abgaswerte über den internen Autospeicher/ Bordcomputer ermittelt werden, bei älteren Modellen muss man noch externe Technik bemühen....

Neues Auto = ca. 80€

Altes Auto = ca. 90€

Zur Dekra würd ich nun nicht unbedingt fahren, die sind mir persönlich zu pingelich....da könnte man auch mit einem neuen Auto kommen, die würden immer was bemängeln...und wenn es nur die alten Scheibenwischer oder die abgenutzten Sitze sind..... x_X

Der Nachteil, bei Werkstatt- TÜV liegt natürlich auf der Hand.....die wollen Aufträge, und die bekommen sie auch....( zumindest, wenn man den falschen Prüfer und die falsche Werkstatt erwischt ).

Ist mir persönlich selber passiert, nur leider kenn ich mich mit Autos zu gut aus...xD Der Prüfer stellte damals einen Mangel an meiner Gelenkmanchette fest ( angeblich defekt ). Prompt stand der nette Herr von ATU mit seinem Schreibbrett neben mir und fragte mich nach einen Termin, zur Reparatur......hab gesagt, das mach ich selber ( da hat er schon so seltsam geglotzt ). Bin in meiner Werkstatt angekommen, Auto auf der Bühne, kein Schaden vorhanden.... o_O Die "Nachuntersuchung", war dann übrigends kostenlos.... xD

Also immer schön die Schäden vom Prüfer zeigen und auch erklären lassen, was genau defekt ist!

Da du ja sagst du bist spät dran, der eine Monat macht gar nichts... und du brauchst lediglich, den Fahrzeugschein....die alten Protokolle der letzten Untersuchung, sind nicht notwendig. Der Fahrzeugschein, bleibt ebenfalls zu Hause.

Mfg

Kommentar von Mystika1245,

Muss noch hinzufügen mit "Neues Auto = ca. 80€" meine ich die mit OBD..

Kommentar von Hayzel,

Wie warst Du denn mit ATU zufrieden???

Kommentar von 011100,

Du meinst,der Brief bleibt zu Hause

Kommentar von Mystika1245,

@011100

Ja, sorry....meinte natürlich den Brief..^^

@Hayzel

Wie ich zufrieden war?! x_X Ich sag es mal so, jedes mal wenn ich dort war, wollten dir mir irgendein Mist erzählen....

Nie wieder ATU.....da kann man vllt. mal ein paar Birnen kaufen aber die Leistung bzw. das Fachwissen, ist unterste Schublade....

Die sollten z.B. auch mal den Kurbelwellensensor meiner Kiste wechseln.....und wollten mir erzählen, sie müssten den Klimakompressor abbauen und das dauert 2h..... Preis sollten um die 200€ sein...

Ich hab ihn dann lieber selber gewechselt, hat 10 Minuten gedauert...!

Mein Fazit: Finger weg von ATU, die haben kein Plan und versuchen ihre Kunden abzuzocken...........

Kannst dich ja auch mal im Netz über ATU informieren; dieses Thema füllt ganze Foren.... :p

Antwort von tiwo666,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Den Brief (ZulB T.I) brauchst du gar nicht, Kosten um die 80 €.
Lässt du es in der Werkstatt machen, bekommt das Auto auch bei mittelprächtigen Mängeln die Plakette, wenn die Werkstatt einen Rep.auftrag hat. Das spart Zeit und Kosten für eine Wiedervorführung. Die Prüfer sind in Autowerkstätten etwas weniger streng, Ausnahmen gibt es natürlich immer.

Kommentar von Hayzel,

Also meinst du, eine Werktstatt ist besser? Dort habe ich erst am 08.03. einen Termin bekommen, aber ich muss im Februar laut Plakette hin.

Soll in der Werkstatt 99 Euro kosten. Ist es bei DEKRA günstiger?

Kommentar von tiwo666,

Im Folgemonat geht das auch noch, da musst du mit keinem Knöllchen rechnen und bekommst neuerdings wieder einen Monat geschenkt (nächste HU dann 03/14).
TÜV und DEKRA nehmen etwa den gleichen Preis, bei Werkstätten lohnt sich ein Vergleich. Ich bezahle 90,- € und tu mir das Theater nicht mehr an, da hin zu fahren, ewig lange zu warten und wegen einer Lappalie womöglich zur Nachprüfung nochmal hin zu müssen um dann weitere 25,-(?) abdrücken zu dürfen.

Antwort von kaesefuss,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Du benötigst nicht den Brief, sondern den Schein. Mehr ist nicht nötig für die Annahme.

Antwort von Locke334,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Kosten für die HU & AU insgesammt ca. 80,- €

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten