https://www.lightstrike360.com/v1t1/hs/de Wer kann mir etwas zu diesem Produkt/Anbieter sagen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die LS360 ist eine überteuert verkaufte Chinalampe. Das "Original" gibt es bereits für 10€ zu kaufen.

Wenn du eine gute und helle Lampe suchst, dann melde dich mal im Taschenlampen-Forum an. Dort gibt es viele Experten, die dir weiter helfen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

z. B. die aktuelle Fenix TK35 Ultimate.

Diese Lampe hat 2000 Lumen Lichtstrom (was mehr als Taghell ist) und reicht ca. 320 Meter weit.

Zudem kann man sie mit 2 Lithium Akkus betreiben.

Ich habe seit Jahren Lampen von Fenix und bin immer wieder von der Qualität begeistert.

http://www.amazon.de/Fenix-TK35-Ultimate-Lumen-Modell/dp/B014SSY0N2/ref=sr\_1\_1?ie=UTF8&qid=1458637436&sr=8-1&keywords=fenix+tk35+ultimate

Die angebliche Selbstbauten mit 10000 Lumen und mehr oder 100 Cree Chips sind nix als Quatsch. z. T. benötigt man eine Autobatterie zum Betrieb oder das Ding ist einen Meter breit. Typische YouTube-Videos eben.... 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

An erster Stelle würde ich mir einmal Gedanken um die rechtlichen Konsequenzen Deines Handelns machen. Ich kann schon verstehen, daß Du nach den Brandstiftungen alarmiert und besorgt bist. Aber gibt Dir das das Recht, im Zweifelsfall unbeteiligte Personen, die mit den Anschlägen nichts zu tun haben, vorsätzlich körperlich zu schädigen??? Denn wenn Du mit einer solchen Lampe unkontrolliert in der Gegend rumfuchtelst, wirst Du nicht verhindern können, jemanden zu blenden. Viel schlimmer noch, Du nimmst die Blendung Anderer billigend inkauf, wenn Du schreibst, eine solche Lampe als taktisches Blendlicht nutzen zu wollen. Bist Du Dir im Klaren, daß Du mit einer solchen Lampe bei einem Menschen schwerste Schädigungen im Auge bis hin zur vollständigen Erblindung verursachen kannst? Die Tatsache, daß Du Dich damit dann auch noch strafbar gem. Deutschem Recht machst, ist dann ja fast eine Lapalie. Verstoß gegen das Waffenrecht, unerlaubter Waffenbesitz, Waffenmißbrauch und Körperverletzung hört sich für Dich vielleicht total lustig an, für denjenigen, der Deinetwegen mit Sehstörungen oder Blind durch die Gegend laufen muß, ist das weniger lustig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von freuter
30.03.2016, 14:44

Herzlichen Dank für deinen sicher gut und rücksichtsvoll gemeinten Hinweis. Allerdings darfst du auch verbindlich davon ausgehen, dass ich diesen Tätern nicht auch noch die Macht geben werde, mich strafrechtlich zu verhalten und unbedacht andere, unbeteiligte Menschen zu nötigen oder gar zu verletzen.

Ein achtsamer und sorgfältiger Umgang ist also durchaus ein Thema, dass ich aber auch durchaus gewährleisten kann - auch wenn wir uns ganz sicher weit entfernt von einer Waffe bewegen. 

Wer nachts (bisher immer zwi. Mitternacht und 4.3o Uhr Morgens) auf dem Grundstück herumschleicht, muss aber auch andererseits damit rechnen - und mit weit mehr! Hier gibt es noch ganz andere Mittel, die mir vom Tränengas, Marker- und Pfeffer- Spray, bis hin zum (hier legalen) e-Schocker und vielen, vielen, anderen Möglichkeiten durchaus das Recht einräumen, mich und mein Gut verteidigen zu dürfen - ganz legal und dennoch verantwortungsbewusst und sorgfältig bedacht eingesetzt - aber nun erst Mal einfach nur "bereit" stehend.

Von deinen Argumenten aber mal abgesehen, solltest du bitte auch bedenken, dass ein brennendes Haus und lebensbedrohliche Verletzungen (wie beim letzten Brand), mich durchaus berechtigen solche Maßnahmen und noch weit wirksamere Mittel einzusetzen. Ja, sogar zum "Waffenbesitz" und "-einsatz" berechtigen können (wegen nachweislicher und offiziell, von Amts wegen festgestellter Bedrohungslage) und das sogar erst Dank polizeilicher Hilfe und auf deren Rat, im Rahmen "polizeilicher Gefahrenabwehr", erst darauf aufmerksam gemacht wurde, das und was davon völlig legal ist und wo es anfängt bedenklich. problematisch und gefährlich zu werden. 

Da war ich selber überrascht und habe mich auch gleich sehr gründlich und sorgsam informieren und beraten lassen - bevor ich die Maßnahmen zur Abwehr der nächsten Angriffe vorbereiten ließ und auch durchaus weiter ausbauen werde. 

Ich wünsche wirklich niemandem solche Psychopathen, wie es in unserem Fall die Brandstifter zu sein scheinen. Aber wer auch nur einen Bruchteil dessen durchmachen musste, wird sofort verstehen, warum es gar nicht anders geht.

0

Was möchtest Du wissen?