Frage von phein, 20

Wieso verfärbt sich neu gekaufte Wäsche beim ersten Waschgang selbst? Wie wäscht man Wäsche, die bunt und weiß gemischt beinhaltet?

Es gibt immer wieder bunte T-Shirts oder Pullover, die einen weißen Kragen oder Bund eingenäht haben, bzw. unsere Kinder haben auch Pullover, bei denen weiße und bunte Streifen gemischt sind.

Uns passiert es ständig, daß die weißen Anteile beim ersten Waschgang einen Rot-/Rosa- oder Blaustisch kriegen. Das neue Kleidungsstück ist dabei das einzige neue Wäschestück in der Runde, so daß es sich definitiv "selbst" verfärbt hat. "Farben und weiß" getrennt waschen geht ja in dem Fall nicht. Aktuell habe ich das bei zwei nagelneuen Kleidungsstücken von Esprit.

Das passiert uns ständig und es kann doch nicht sein, daß sich weltweit alle diese Klamotten per Definition selbst verfärben. Irgendwas machen wir also falsch.

Als Waschmittel nehmen wir Unamat/Aldi -- bei Warentest regelmäßig Testsieger. Gewaschen wird i.d.R. bei 40 Grad, die Maschine ist eine schöne Bosch. Also eigentlich auch nicht von schlechten Eltern.

Was machen wir falsch? Zu warm oder zu kalt gewaschen, so daß ein eventueller Färbeschutz nicht greifen kann? Zuviel oder zu wenig Waschmittel?

Antwort
von Ningh, 13

Das liegt daran, wie die Materialien gefärbt sind.

Bei "günstigen" Sachen kann man fest damit rechnen.

Also neue Sachen sollte man immer erst einmal extra waschen.

Gib einen Spritzer Essig in die Spülung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community