Frage von arya22, 46

Kann man die HPV Impfung trotz sexueller Kontakte noch machen?

Also Hallo zusammen. Ich habe mich ein wenig über die Impfung gegen HPV informiert, da ich diese eventuell auch machen möchte. Es stand, das man keine sexuellen Kontakte gehabt haben sollte und am besten zwischen 11-14 Jahre alt ist, maximum ist 26 Jahre. Kann man sie aber auch noch machen wenn man schon sexuelle Kontakte wie GV hatte und aber immer noch im richtigen Alter dafür wäre, egal ob sie nun vielleicht etwas weniger hilft oder nicht ? Und was für sexuelle Kontakte sind gemeint ? Ich meine die allermeisten hatten mit 26 sicher schon sexuellen Kontakte.Und was sind die Nebenwirkungen?  Vererbbar ist HPV auch nicht oder etwa schon? vielen Dank für eure baldigen Antworten :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von realfacepalm, 22

Ja, bringt noch was auch wenn man schon GV hatte (=mit Jungs geschlafen) und nein, die HPV-Infektion ist nicht vererbbar.

Die HPV-Impfung soll vor einer Infektion mit mehreren Arten der Humanen Papilom-Viren (HPV) schützen, die Gebärmutterhalskrebs u.a. durch Gewebe-Veränderungen und Feigwarzen auslösen können.

Daher ist nicht der erste Sex entscheidend, sondern der erste Kontakt mit diesen HP-Viren. Da diese Viren oft (aber eben nicht nur!) beim Sex übertragen werden, wird halt vereinfachend gesagt dass eine Impfung vor dem ersten Sex am erfolgversprechendsten ist - denn wenn bereits ein Ansteckung mit einem der entsprechenden Virustypen erfolgte, bringt die Impfung gegen diesen einen Virustypen nichts mehr.

Auch wenn man vor Abschluss der Impfungen Sex hat, muss man sich ja nicht zwingend mit allen der HPV-Typen, gegen die die Impfung wirken soll, angesteckt haben - ist oder war es z.B. für beide das "erste Mal", ist die Wahrscheinlichkeit einer Ansteckung minimal.

Und selbst wenn man bereits mit einem der HPV-Typen angesteckt ist - dann schützt die Impfung immer noch vor einer zusätzlichen Infektion mit den anderen Typen.

Am besten, bzw. sichersten ist es allerdings, wenn die komplette Impfung bereits vor einer möglichen Ansteckung erfolgt - also am besten noch vor dem ersten Sex. Doch auch danach ist diese Impfung noch sinnvoll.

Und übrigens: ein Kondom schützt nicht völlig vor einer HPV-Ansteckung!

Studien aus Australien haben bereits einen Rückgang der durch HPV verursachten Gewebeveränderungen bei geimpften Mädchen nachgewiesen.

... drei Jahre nach Einführung eines flächendeckenden Impfprogramms gegen HPV wurden in Australien 60 % weniger behandlungsbedürftige Krebsvorstufen bei Mädchen unter 18 Jahren festgestellt.

http://www.frauenaerzte-im-netz.de/de_news_652_1_1149_weniger-krebsvorstufen-dur...

Diese Impfung (wenn vollständig) kann Dich vor einer Ansteckung mit HP-Viren schützen, nicht vor allen anderen Usrachen von GMH-Krebs. Deshalb sollte man auch mit Impfung später regelmäßig zu den Vorsorgeuntersuchungen gehen.

Antwort
von schuetz247, 24

Frag doch Dr. Sommer:

http://www.bravo.de/dr-sommer/sex-der-zeit-der-hpv-impfungen-263171.html

Es wird gesagt, dass man keinen Sex haben sollte vor der Impfung weil es sonst möglich wäre schon vor der Impfung mit diesen Viren in kontakt zu kommen. Dasselbe gilt dann auch von der ersten bis zur letzten Impfung!

lg 

Antwort
von pilot350, 24

Für die Zeit nach der Impfung, welche angegeben ist, sollte man keine Kontakte haben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten