Frage von Totoo24, 19

HPV Impfung theoretisch auch gegen gewöhnliche Warzen an Händen und Füßen?

Hallo :) Frage steht eigentlich schon oben... Danke :)

Antwort
von realfacepalm, 6

Die beiden aktuellen HPV-Impfungen schützen vor den bekanntesten (mit-) Verursachern von Gebärmutterhalskrebs, und schützen auch vor Genitalwarzen, die ebenfalls durch diese besonderen HP-Viren ausgelöst werden.

In Astralien wird jetzt auch angefangen, Jungs gegen diese HPV zu impfen.

Studien aus Australien haben bereits einen Rückgang der durch HPV
verursachten Gewebeveränderungen bei geimpften Mädchen nachgewiesen:

Besonders deutlich war der Rückgang bei den Frauen unter 21 Jahren. In dieser Altersgruppe traten in der Zeit vor Einführung der HPV-Impfung noch bei 11,5 Prozent Genitalwarzen auf. Im Jahr 2011 waren es nur noch 0,85 Prozent. Dies entspricht einem Rückgang um relativ 92,6 Prozent. Die Kliniken sahen 2011 nur 13 Fälle von Genitalwarzen. Unter den Frauen, deren positiver Impfstatus bekannt war, gab es keine einzige Erkrankung.

http://www.aerzteblatt.de/nachrichten/54122

Generell kann ein Impfstoff auch gegen andere HP-Viren entwickelt werden - sinnvoll wäre dies m.E. aber nur, wenn vor Krankheiten, die über optische oder nervende Belange hinausgehen, geschützt wird.

Antwort
von Bast85, 8

Momentan nicht!

Es gibt über 200 HPV-Viren, die beiden momentan verfügbaren Impfstoffe schützen allerdings nur vor 4 bzw. 2 Typen. Damit werden die wichtigsten Erreger abgegriffen (die z.B. für rund 70-80% der Gebärmutterhalskrebsfälle sowie Genitalwarzen verantwortlich sind), allerdings werden die klassischen Hautwarzen von anderern HPV-Viren ausgelöst. Eine Impfung steht da momentan nicht zur Verfügung. Vielleicht aber in der Zukunft: Entsprechende erste Forschungsergebnisse wurden bereits vorgestellt. VG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten