Frage von nicknamelustig,

HP Patronen selbst wieder auffüllen

Um die Abzocke von HP mit den druckerpatronen zu überwinden, überlege ich mir ein Set zur Selbstbefüllung von HP-Patronen zu kaufen.

 

Hat jemand schon Erfahrungen damit gemacht? Wie oft kann man eine Patrone wiederbefüllen? Ich habe den Officejet 4500 mit den HP 901  oder 901 XL-Patronen.

Hilfreichste Antwort von Reling,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Kaufe dir Tinte und eine Spritze. Dann kannst du so oft nachfüllen, wie du willst.

Achte aber darauf, die Patrone nie leer zu drucken. Die Hersteller verwenden meist Patronen mit Chips, die eine Patrone als leer erkennen und das dann dem Drucker bzw Rechner melden - du kannst dann nicht mehr mit der Patrone drucken. Zwar kann man jeden Drucker resetten, doch ist das oft recht schwierig.

Du wirst bei einem nicht restteten Drucker dann vor jedem Druckvorgang die Meldung bekommen, dass die Patrone NN fast leer sei. Wenn du die Patrone aufgefüllt hast, kannst du diese Meldung einfach nicht beachten. Tipp: für fast alle Drucker gibt es Software zum Resetten, google mal danach. Die lasst man dann fix laufen und die Fehlermeldung ist weg.

Antwort von SoNiEricsSon,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

2-3x kannst Du sie befüllen, dann allerdings könnte der Druck-Kopf, der in der Patrone integriert ist, soweit verbraucht sein, daß eine Fehlermeldung kommt und Du ev. umsonst nachgefüllt hast (allerdings immer noch billiger als Neue)

Antwort von Strassenkater,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Habe HP C4580 und auch schon die Patronen gefüllt-alles wieder rausgelaufen und viel

Schweinkram gehabt.Dann habe ich Ersatztypen benutzt,da hat der Drucker ständig gemeldet:Die Druckpatronen müssen

ausgerichtet werden.(Obwohl das bereits alles geschehen ist) Ich habe letzendliche auf Orginal zurückgegriffen.

Kommentar von nicknamelustig,

Ka.cke, das sieht dann doch nach hohen Kosten aus. Naja, HP verschenkt seine Drucker wohl auch nicht ohne Grund und entwickelt vielleich extra Patronen, die zu kaufen kaum umgehbar ist.

Kommentar von Strassenkater,

Habe vorher einen Canon MP 470 gehabt,da haben sich die Druckpatronen 

ohne Probleme füllen lassen.Die Volumenanzege war aber immer "Leer"

Antwort von Barnold,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Völlig egal, was für einen Drucker du hast. Es funktioniert. Und zwar Bestens, wenn du dich an die Anweisungen hälst. z,B. Patrone nie ganz leer drucken.

Kommentar von nicknamelustig,

Danke. weißt du einen zuverlässigen Anbieter von solchen Nachfüllsets?

Kommentar von Barnold,

Jede Tintentankstelle.

Antwort von orthdaniel,

Die Erfahrungen, die wir in unserer Firma machen ist, dass unsere Kunden mit unserem Refillsystem sehr zufrieden sind. Beispielsweise schreibt Wolfgang S. am 16.10.2012: "Ausführliche Beschreibung beiliegend, geht spielend leicht mit dem refill-Aufkleber, um die richtige füll-Stelle zu zeigen. Die Qualität ist mit dem Original nahezu identisch und im normalen Gebrauch merkt man keinen Unterschied. Einfach kaufen, anwenden und sparen :-))" Das Produkt findest du hier: http://www.toner-dumping.de/toner/inktec-refill-kit-hpi4060d-schwarz-fuer-hp-nr3...

Antwort von Mallorcanatiker,

Hallo Nicknamelustig,

ich habe schon viele Patronen selbst befüllt und habe bisher nur gute Erfahrungen gemacht. Eine genaue Anleitung, wie das ganze funktioniert, findest du hier.

http://www.tintenalarm.de/Tintenpatronen-Druckerpatronen-nachfuellen.php

Mit Hilfe der Bilder-Anleitung sollte das kein Problem mehr darstellen. Du kannst dort auch die passende Nachfülltinte bestellen.

Gruß,

Günther

Keine passende Antwort gefunden?

Weitere Fragen mit Antworten

Fragen Sie die Community