Hoverboard , polizei erwischt , anzeige versicherungsbetrug und fahren ohne fahrerlaubnis welche strafe?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ne Grauzone. Denke eher Bußgeld und ein Eintrag in die Akte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hatte diesbezüglich soeben ein Telefonat mit der hiesigen Polizeidienststelle in Ludwigshafen!

Hier wurde mir mitgeteilt, dass die HOVERBOARDS als Sportgerät gelten und überall erlaubt sind (KEIN SCHERZ!!)!

Diese Dinger fahren schneller als 10 km/h und werden von 8-14 jährigen benutzt!! Wozu haben wir noch eine STVO, wenn sich hier nur diejenigen daran halten müssen, die ccm in den Fahrzeugpapieren  stehen haben?!!

Bin mal gespannt wie das mit diesen Hoverboards weiter geht, denn mittlerweile fahren die Kids knieend/kauernd und du siehst sie nicht mehr zwischen den Autos!!  Erst wenn sie vor dem Auto auftauchen! Hoffentlich ist es da nicht irgendwann einmal zu spät zum Bremsen!!

Vertraue nicht dem Netz!!

Informiere Dich vor Ort bei der Polizei oder Straßenverkehrsamt !!

Hoffe mal, dass es nicht Auslegungssache der jeweiligen Behörde ist!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist leider keine Grauzone ......

Hoverboards gelten vor dem Gesetz als Kraftfahrzeuge.

Und Kraftfahrzeuge, die schneller als 6 km/h fahren, sind versicherungs,- und zulassungspflichtig (d.h. sie brauchen eine Versicherung und ein Kennzeichen). Dazu kommen noch ein paar andere Kleinigkeiten im Zulassungsrecht.....

Gefahren werden dürfen sie im öffentlichen Verkehrsraum auch nur mit Fahrerlaubnis Klasse B (man beachte dabei, dass viele Kinder das Ding nutzen) - natürlich nur nachdem sie versichert und zugelassen sind .

D.h. jeder der sie im öffentlichen Verkehrsraum (Straße, Gehweg, öffentliche Parkplätze ohne Schranke...) benutzt begeht automatisch einen Verstoß gegen die Zulassungspflicht und das Pflichtversicherungsgesetz - ohne FE Klasse B auch noch Fahren ohne Fahrerlaubnis   -   und das sind teilweise Straftaten.

Als das Gesetz verabschiedet worden ist gabs die Boards noch nicht und deshalb ist es im Moment die rechtliche Lage. Da müsste im Gesetz nachgebessert werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mikey2000
22.05.2016, 01:13

Vielen dank für die Antwort .

Soweit hab ich es auch gelesen .

habe im netz auch gefunden welche Straftaten es für den verstoß gibt .

Was mich interessiert ist ob so ein fall schon vor Gericht gelandet ist  und ob es eine Verurteilung gab ?!

Bzw. welche strafen ( bussgeld oder Bewährungsstrafe ) auf erlegt wurden .

Der Tatbestand ist klar , wird es mildernd da es ein hoverboard ist und niemand gefährdet oder dabei zu schaden gekommen ist oder genauso hart bestraft wie mit einem auto ?

Lg

0
Kommentar von Mikey2000
22.05.2016, 01:21

Leider wird man beim kauf zu wenig aufgeklärt .

ich meine hätte ich gewusst was für Straftaten auf einen zukommen , wäre ich niemals damit auf öffentlichen wegen gefahren.

Da ich ja schon einige verurteilungen  wegen fahren ohne fahrerlaubnis hatte.
Dann würde ich mir ja selbst ins eigene fleisch schneiden .

Und meine aufbau seminare für den neuen erwerb aufs spiel setzen .

Dafür war mir die mühe zu teuer .

0

Was möchtest Du wissen?