Frage von jiggolo12, 36

Horrortrip oder nicht?

Ich weiß jetzt nicht ob es ein Horrortrip war aber ich habe letztens das 6. Oder 7. gekifft. Vorher hatte ich das noch nie aber nach 5 Minuten nachdem ich am Joint gezogen habe, kam schon die erste Wirkung. Meine Augen wurden schwach, ich hab gelächelt und gelacht und alles war langsamer für mich. Ich dachte alle 3 Sekunden ist die Zeit kurz stehen geblieben.

Nach 10-15 Minuten wurde mir richtig schlecht. Ich habe mich irgendwo hingesetzt und musste kotzen. Ich habe 5-6x nur Wasser gekotzt. Es war so heiß an diesen Tag und ich war der einzige der so stark geschwitzt hat. Ich hatte krasse Schweißausbrüche und konnte mich nicht bewegen. Immer wenn ich mich bewegt hatte musste ich kotzen. Wenn ich meine Augen geschlossen habe, hab ich irgendwelche Sachen gesehen und ich dachte ich fliege (kein Scherz).

Jedes mal wenn mein Freund kurz weg gehen wollte hatte ich fast geweint vor Angst.

Woran kann das liegen und war das ein Horrortrip ? ( es ging alles ungefähr 4 Stunden)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von xo0ox, 23

Herzlichen Glückwunsch du hattest eine leichte Überdosierung (eine tödliche ist unerreichbar) und einen damit verbundenen evtl. ''Bad-Trip''/''Horror-Trip''. Taste dich bei den nächsten malen vorsichtig an deine Idealdosis ran.

Das schlimmste ist, das man als unerfahrener Konsument nicht weiss das man sich da enorm Reinsteigern kann. Es ist dann so das man den Herzschlag z.B. stärker Wahrnimmt und meint es schlägt immer schneller bis man stirbt.

Das Prinzip ist in etwa wie wenn du einschlafen möchtest und du hörst einen tropfenden Wasserhahn, du willst dann so stark nicht daran denken, dass du nur noch das Tropfen hörst.

Das wichtigste bei einer solchen Erfahrung ist, das man sich danach von Grund auf informiert (war bei mir auch so), dann weiss man auch, das das schlimmste ist Panik zu kriegen.

Am besten ist sobald du merkst es passiert wieder, dass du dir 1-2mal sagst das ist nur Einbildung, du suchst dir ein ruhiges (vorzugsweise gemütliches) Plätzchen, am besten trinkst du noch 1-2 grosszügige Schlücke (am besten etwas Zuckerhaltiges) und ist evtl. etwas Süsses.

Zumindest alle Kiffer die ich kenne, die auch so eine Erfahrung hatten, hat der Zucker geholfen, denke dein Körper kann es dann besser verarbeiten.

Antwort
von KhushRaho, 25

Es war Gras was dir auf die Psyche geht....ich hoffe es war dir eine Lehre und du lässt es bleiben. Lg

Antwort
von AdiDP, 21

Solche Situationen gibt es fast nie bis sehr selten vom Kiffen (wenn man es normalerweise verträgt) aber doch kann es vorkommen.
wenn es beim nächsten Mal wieder so ist, lass das smoken besser bleiben.

Antwort
von aXXLJ, 18

Es gibt keine "Horror-Trips". Was es, gibt sind Überdosierungen mit Cannabis, die unerwünschte Nebenwirkungen auslösen.

Alles nicht dramatisch. Google "Rauschzeichen", lerne mit Cannabis richtig umzugehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten