Frage von Rinkerchen, 83

Hornissennest stinkt, was tun (keine Entfernung!)?

Hallo ihr Lieben :)

Wir sind stolze Besitzer eines doch recht großen Hornissennestes im Dachboden/in der aufgehenden Wand. Die Hochphase haben sie wohl hinter sich, allerdings hat das Nest jetzt vor einer Woche angefangen erheblich zu riechen (die Wand machts wohl nicht mehr mit und es trocknet jetzt nicht mehr ab, seit die Temperaturen runter sind).

Das Blöde: Der Raum direkt an dieser Wand ist ausgerechnet mein WG-Zimmer. Wir können und wollen es nicht entfernen lassen, aber ich hab jetzt ständig einen sehr unangenehm, nach Verwesung riechenden Duft in der Nase... Es lässt sich schon aushalten, ist aber auch sehr sehr lästig/unangenehm :/

Hat da jemand Erfahrung mit, wie lange das in etwa anhält (geruchlich)? Bis zum November sollen da alle raus sein, allerdings räumen die ja auch nicht auf, die Ferkel... Und was habt ihr gegen den Geruch gemacht? Es gibt keine eindeutige Stelle, aber in der Ecke des Nestes spitzt es sich zu (wohl ne Spalte im Holz unter der Tapete)

Werde mich morgen auf jeden Fall mal mit Räucherstäbchen eindecken...

Gruß, das Rinkerchen

Antwort
von Luftkutscher, 52

Der Geruch, der bei Hornissennestern gegen Ende des Sommers entsteht, ist das grösste Problem, wenn sich Hornissen in einem Haus ansiedeln. Zum einen koten die sog. Stockhornissen direkt an der Unterseite des Nestes ab und schlecht versorgte oder abgestorbene Larven fallen aus ihren Zellen. Das alles landet direkt unter dem Nest und vergammelt dort. Die Geruchsbelästigung lässt sich erheblich reduzieren, wenn man eine alte Zeitung unter das Nest legt und diese zusammen mit dem Dreck alle paar Tage entfernt. 

Kommentar von Rinkerchen ,

Das habe ich auch schon gelesen, leider ist das Nest in einer aufgehenden Wand und damit absolut nicht erreichbar. Nur wenn ich in meinem Zimmer einen Durchbruch herstelle - aber dann sind die Hinterlassenschaften mein geringstes Problem. Die Larven meine ich übrigens fallen zu hören. Ich sitze direkt neben der Wand. Der Geruch hat nochmal zugelegt, hat aber wohl sein Maximum erreicht. Derzeit helfen Räucherstäbchen und Lüften ganz gut.

Antwort
von Turbomann, 58

@ Rinkerchen

Bevor du da irgendwas selber unternimmst, würde ich mal einen Fachmann fragen, ich wollte kein Hornissennest direkt neben mir haben wollen.

http://hornissennest-entfernen.de/

Kommentar von Luftkutscher ,

Was glaubst Du wohl, weshalb er hier fragt? 

Kommentar von Turbomann ,

@ Luftkutscher

Wir können und wollen es nicht entfernen lassen, 

Was glaubst du warum ich so geantwortet habe?

Kommentar von Rinkerchen ,

Wollen nicht, weil wir keine Angst haben, sie tun uns absolut nichts und sind auch sehr umgänglich, wenn sie sich mal verfliegen. Und können nicht, weil sie eben unter Artenschutz stehen. Wir haben da schon vor Wochen telefoniert - allerdings haben Sie uns das mit dem Geruch verschwiegen!

Kommentar von Luftkutscher ,

Ich verstehe nicht so recht, weshalb Du so geantwortet hast. Der Fragesteller hat doch hier gefragt, um die Meinung eines Fachmanns zu hören. Weshalb soll er sich dann nochmals an einen Fachmann wenden?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community