Hormonimplantat oder Jaydess?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich hab eine Mirena (was ja im Grunde nichts anderes ist, als die Jaydess, nur ein bisschen größer) und bin damit absolut zufrieden. Ich hab kaum noch Periode (nur ganz leichte Schmierblutungen) und sonst bisher keine Nebenwirkungen bemerkt. Gut ist auch, dass es keine Wechelwirkungen mit anderen Medikamenten gibt, anders als beim Hormonimplantat (das hat auch deutlich mehr Nebenwirkungen).

Über das Stäbchen hab ich noch von keinem, den ich kenne und der das hatte, was positives gehört. Von "Ich hab seit dem ständig irgendwelche komischen Blutungen." über "Vor 2 Jahren wurd es entfernt und ich hab immernoch keinen normalen Zyklus...hätt ich das gewusst..." bis hin zu "Mein Stäbchen ist verschwunden und kann so natürlich nicht entfernt werden." war alles dabei. Und die letzten beiden sind dann natürlich doof, wenn man irgendwann ein Kind haben will. Meine Wahl wär das nicht (aber eben auch nur wegen der negativen Erfahrungen im Bekanntenkreis...gibt sicher auch genügend Frauen, die positive Erfahrungen damit gemacht haben). Meine Frauenärztin setzt das auch keiner Frau ein, die nicht schon Kinder hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HelpfulMasked
19.05.2016, 11:39

Mein Stäbchen ist verschwunden und kann so natürlich nicht entfernt werden

Gruselig :-/

0
Kommentar von DieZahnfee13
19.05.2016, 12:05

Danke für deine Antwort!

0

Habe mich beim Frauenarzt über andere Verhütungsmethoden als die Pille informiert.

Darf man fragen was der Grund für dafür ist? Es könnte jedenfalls helfen dir die richtigen Tipps zu geben.

Also erstmal zum Hormonimplantat. Es ist sehr sicher. Sicherer als die Jaydess.

Vorteile:

  • hohe Sicherheit
  • keine regelmäßige Einnahme nötig, kann nicht vergessen werden
  • kein erhöhtes Thromboserisiko
  • jederzeit durch Tasten an Oberarm-Innenseite zu kontrollieren 


Nachteile:

  • gerade zu Beginn länger anhaltende Blutungen möglich,
  • Akne,
  • Kopfschmerzen,
  • Brustspannen,
  • Gewichtszunahme gehäuft


Dann zur Hormonspirale:

Vorteile

  • sehr sichere Verhütung, auch bei Erbrechen und Durchfällen
  • deutliche Reduzierung von starken Regelblutungen (z. B. vor den Wechseljahren) und von Regelschmerzen
  • auch bei Frauen anwendbar, die noch keine Kinder geboren haben, aber eine langfristige und sichere Verhütung wünschen
  • Wechsel nur alle 5 Jahre
  • kein Vergessen
  • nur minimale Hormonbelastung
  • Anwendung während der Stillzeit möglich


Nachteile

  • unregelmäßige Blutungen,
  • Schmierblutungen
  • gelegentlich Akne,
  • Brustspannen
  • Kopfschmerzen
  • regelmäßige Ultraschallkontrollen zu empfehlen
  • selten Infektionen im Unterbauch ( nicht so häufig wie bei der Kupferspirale)


Q: frauenarzt-mari.de

Ich selbst kann dir nun auch nicht sagen was "besser" ist.. ich weiß ja nicht auf was du Wert legst. Das hättest du zuvor wohl klar machen sollen.

Anhand der Vor-/Nachteile kannst du dir ja selbst abwägen was für DICH besser ist.

Denn für mich persönlich ist hormonfreie Verhütung besser. Hier hast du die Masse an Nebenwirkungen & die Belastung durch die Hormone jedenfalls gar nicht. Das war z.B. mir persönlich wichtig.

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen.

Lg

HelpfulMasked

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DieZahnfee13
19.05.2016, 12:02

Danke für die rasche Antwort!
Mir ist wichtig dass ich das höchste an Sicherheit habe was geht. Habe noch sehr viel vor in meinem Leben und da könnte ich kein Kind gebrauchen.
Die Pille habe ich sehr gut vertragen und deshalb stören mich die Hormone nicht. Lediglich die tägliche Einnahme stört mich, darum möchte ich was länger anhaltendes woran ich nicht jeden Tag denken muss.
Ein Ausbleiben der Blutung wäre ja auch eine positive Begleiterscheinung.

0

Also das implantat hab ich ja selbst

Dir bleiben 3 jahre die tage aus vorher kannst du noch zwischenblutung bekommen 

Bei erbrechen oder durchfall bleibt der schutz trodzem

Hast etwa 3 jahre ruhe mit unterleibschmerzen 

Und musst 3 jahre an nix denken sowie pille oda dieses gummiring wechseln 

Bei spirale ist das problem wen du noch nicht schwanger warst kann die spirale verruschen und würde dein partner beim GV stören da ein draht dran is der pieksen tut und du spürst die spirale im unterleib 

Ich würde dir daher das implantat empfehlen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DieZahnfee13
10.07.2016, 03:17

Danke!
Hattest du irgendwelche Nebenwirkungen vom Implantat?

1