Frage von Miam8, 81

Welche hormonfreie Verhütungsmethode könnt ihr empfehlen?

Hey,

iIch bin 17 Jahre alt und möchte gerne ohne Hormone verhüten. Ich hatte den NuvaRing und dadurch sind meine Brüste so gross geworden das gefällt mir nicht. Daher frage ich mal was ihr so kennt oder empfehlen würdet.

Ich war jetzt kurz davor mir die Spirale einsetzen zu lassen, aber ich habe gelesen, dass die Schmerzen und vor allem die Blutung mega stark wird. Ich weiß nicht ob das so gut wäre.

Was würdet ihr empfehlen? Vielleicht trotzdem die Spirale oder ähnliches?

Danke im Voraus

LG :)

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von Evita88, 21

Die Spirale kann die Blutung und eventuelle Krämpfe verstärken, muss sie aber nicht. Das hängt auch davon ab, ob es ein gut passendes Modell für deine Gebärmutter gibt. Je besser die passt, desto geringer sind mögliche Nebenwirkungen.

Zudem lassen die oftmals nach einigen Zyklen wieder nach, sobald sich deine Gebärmutter an den Fremdkörper gewöhnt hat.

HelpfulMasked hat dir ja schon die Kupferkette als mögliche Alternative zur Kupferspirale empfohlen. 

Die wird meistens noch besser vertragen, weil die eben flexibel ist und sich auch keine Ärmchen in die Gebärmutterwand drücken (das ist es oft, was die stärkeren Krämpfe auslöst), weil sie ja gar keine hat.

_______________________

Völlig ohne irgendeinen Eingriff in den Körper kommt die sympto-thermale Methode "Sensiplan" aus, die dir Dommie1306 schon empfohlen hat.

Damit bestimmst du deine fruchtbaren und unfruchtbaren Tage im Zyklus und brauchst dann nur noch an den fruchtbaren Tagen zu verhüten. 

Da empfiehlt sich als unkomplizierteste und am Besten nachvollziehbare Verhütungsmethode das Kondom.

Aber auch ein Diaphragma wäre denkbar. Das kannst du auch zusätzlich  zum Kondom, sozusagen als doppelten Boden, anwenden.

Ich selbst wende "Sensiplan" schon seit Mai 2008 mit Kondomen in der fruchtbaren Zeit an. 

Als ich "damals" mit der sympto-thermalen Methode begann, war ich noch 19 Jahre alt. Hätte ich schon früher von dieser Möglichkeit gewusst, hätte ich mir das auf jeden Fall auch früher zugetraut (und mir vielleicht sogar die Pille ersparen können).

LG

Kommentar von HelpfulMasked ,

Hätte ich schon früher von dieser Möglichkeit gewusst, hätte ich mir das auf jeden Fall auch früher zugetraut (und mir vielleicht sogar die Pille ersparen können).

So geht es mir auch mit meiner... Schade

Expertenantwort
von HelpfulMasked, Community-Experte für Frauen & Verhuetung, 41

Ich selbst habe mich auch bewusst gegen hormonelle Verhütungsmittel & danach für die Kupferkette entschieden.

Ich war jetzt kurz davor die Spirale tu nehmen

Ich rate dir eher zur Kupferkette. Sie eignet sich eher für Frauen aller Art (jung, alt, mit/ohne vaginale Geburten etc...) denn sie ist quasi eine Weiterentwicklung der Spirale.

(sie ist zudem sicherer als die Kupferspirale)

Die Kupferkette GyneFix® ist ein Intrauterinpessar der neueren Generation, welches zur Schwangerschaftsverhütung in die Gebärmutter der Frau eingesetzt wird. Dort gibt die Kupferkette kontinuierlich Kupferionen ab, welche die verhütunde Wirkung bis zu ihrer Entfernung aufrecht erhalten (die maximale Tragedauer ist 5 Jahre).

Die Kupferkette ist eine Weiterentwicklung der herkömmlichen Kupferspirale. In der Wirkungsweise ähneln sich die Kupferkette und die Kupferspirale sehr, ansonsten gibt es jedoch wenige Gemeinsamkeiten. So treten bei der Kupferkette GyneFix die von der Kupferspirale bekannten und beobachteten Nebenwirkungen gar nicht oder nur in geringerem Maße auf.

http://www.kupferkette.info/was-ist-die-kupferkette

Es gibt genügend hormonfreie Verhütungsmittel die in Frage kommen. Fraglich ist eben was dir zusagt.

Ich wollte mir zu Anfang niemals etwas einsetzen lassen - da hatte ich echt bammel vor. Nun könnte ich nicht glücklicher und zufriedener sein.

NFP, Kondome usw kamen für mich nicht in Frage. Ich wollte spontanen, ungeplanten Sex mit dem Partner einfach nicht missen. Für mich ist beides daher einfach zu umständlich und NFP war für mich einfach zu aufwendig.

Die Kupferkette kann wenn sie einmal eingesetzt wurde einfach vergessen werden. Bei mir ist das jedenfalls so. Zudem ist sie sicherer als die Pille - ich hatte jedenfalls seither keine Angst mehr vor einer ungewollten Schwangerschaft.

Sie kann übrigens jederzeit gezogen werden. Schützt aber sonst für 5 Jahre. Eine Schwangerschaft ist nach der Entfernung sofort möglich.

Der Preis von 300 € ist wohl das was abschrecken kann - ich habe das aber mal mit meiner Pille verglichen und wenn man dann noch den gesundheitlichen Aspekt dazurechnet fährt man (m.M.n.) einfach besser. Aber das sollte natürlich jeder für sich entscheiden.

Wenn du Fragen dazu hast kannst du sie mir gerne stellen.

Lg

HelpfulMasked

Kommentar von Miam8 ,

Bis jetzt wurde mir die behüten von der Krankenkasse bezahlt ich glaube das ist so bis zu einem bestimmten Alter von daher ist das kein Problem ich habe nur angst wegen der schmerzen und Blutung

Kommentar von HelpfulMasked ,

Ich habe damit keinerlei Probleme.

Ich glaube aber nicht das die Kupferkette von der KK übernommen wird. Da solltest du mal nachfragen.

Kommentar von Miam8 ,

okay Vielen Dank :)

Antwort
von Dommie1306, 46

Wie wäre es mit NFP Sensiplan? Natürlich und sicherer und (viel) billiger als die Pille... erfordert halt eine gewisse Selbstdisziplin...

Kommentar von HelpfulMasked ,

lt. Pearl Index ist dies zwar nicht unbedingt sicherer als die Pille so wie du es beschreibst, dennoch immernoch besser als hormonelle Verhütung.

Kommentar von Dommie1306 ,

PI von NFP 0,4

PI von der Pille: 0,4 ;)

In der letzten Fortbildung hieß es, dass die Uni Heidelberg für NFP nun einen PI von 0,3 angibt, das wäre marginal sicherer... finde aber dazu aktuell keine Quelle, hab das mal unreflektiert übernommen ;)

Aber hier ist die offizielle Aussage der Uni Heidelberg:

https://www.klinikum.uni-heidelberg.de/Weitere-Informationen-zu-NFP.118947.0.htm...

Unter Sicherheit wird dort ein 0,6er PI angegeben...

Also einigen wir uns darauf: Sowohl Pille als auch NFP sind sehr sichere Verhütungsmethoden, wobei NFP ohne "künstliche" Hormone auskommt...

Antwort
von Hannah3537, 6

ich dachte auch immer dass spiralen nur was für frauen ist, die schon kinder haben etc. das stimmt aber nicht .

habe mich bei meinem FA beraten lassen und er hat mir zur gold t geraten. das ist eine goldspirale. gegenüber der kuperkette hat sie den vorteil, dass sie nicht ins gewebe eingehängt wird, sondern nur in die gebärmutter eingelegt wird. das gewebe und die muskulatur wird dadurch nicht verletzt. mein FA meinte bei der kupferkette kann es dadurch schon immer mal wieder zu entzündungen kommen.

bei der gold t ist ein weiterer vorteil, dass es sie in verschiedenen größen gibt. also der FA macht einen ultraschall und findet so super easy raus welche größe für dich geeignet ist.

die periode wird ein bsischem stärker. aber ich denke das liegt nur daran, dass die meisten vorher ide pille nehmen und solang man die pille nimmt hat man ja oft fast garkeine periode. also zumindest bei mir wars so.

und das was mir einfach am wichtigsten war, ist dass ich nur noch hormonfrei verhüten will. das ist durch die goldspirale eben auch gewährleistet und das noch dazu für bis zu 5 jahre.

würde auf jeden fall mal in aller ruhe mit deinem FA drüber sprechen.

einsetzen ist übrigens echt nicht so wild. also ich hab auch so horrorgeschichten gehört. es ist kurz unangenehm, aber ratzfatz vorbei und dann auch schon vergessen :-)

Antwort
von chibima, 5

Hallo, ich bin 19 (hab noch keine kinder) und hab mir vor genau einer woche die kupfer-gold mini spirale einsetzen lassen. Das einsetzen tat extrem weh aber nach einer schmerztablette und viel schlaf hab ich dann garnichts mehr gespürt. Die spirale wird während der periode gelegt und von der stärke blieb sie gleich, nur dauerte sie einen tag länger als sonst. Ich würde dir eher die spirale empfehlen, da die kupferkette nur ab einer gebärmutterwand dicke von 1cm eingesetzt wird und sonst das risiko zu hoch ist um durchzustechen und sie dann in den bauchraum gelangen könnte. Ausserdem ist es noch unklar ob es folgeschäden nach dem entfernen der kupferkette gibt, da die kette aus der gebärmutter einfach herausgerissen wird. Aus diesen gründen hab ich mir dann doch die altbewährte kupfer-gold mini spirale einsetzen lassen.

Antwort
von sweetSquirrel, 16

Für jüngere Frauen ist die Kupferkette besser geeignet. Sie ist leichter einzuführen als die Kupferspirale und schmerzt dementsprechend dabei weniger.

LG

Antwort
von Melphas, 32
Antwort
von Tannibi, 23

Einen Apfel. Man kann ihn äußerlich oder innerlich anwenden:

- Äußerlich: Die Frau hält ihn zwischen den Knien fest.

- Innerlich: Man isst ihn - und zwar weder vorher noch nachher, sondern
  anstatt.

Kommentar von Miam8 ,

Haha was

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community