Frage von juliavoo, 74

Hormonfreie Verhütung - Welches ist zum empfehlen, Nebenwirkungen, Preis,?

Ich nehme seit knapp 6 Monaten die Pille (trotz Stoffwechselstörung, ein Internist meinte, ich kann sie trotzdem nehmen, da dieser Stoffwechsel nicht zu extrem ist), doch die Nebenwirkungen stören mich sehr und noch dazu bin ich immer sehr gestresst und hab Angst, dass ich sie mal vergesse.

Deshalb will ich so schnell wie möglich auf ein hormonfreies Mittel umsteigen.

Kann mir wer Tipps geben, welches sehr gut ist und paar Infos eben, wie das mit dem Preis und der Behandlung ist? - lebe in Österreich, dürfte aber nicht all zu viel Unterschied machen, denke ich.

Vielen Dank!

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo juliavoo,

Schau mal bitte hier:
Pille Verhuetung

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von HelpfulMasked, Community-Experte für Pille & Verhuetung, 36

Ich verhüte selbst mit der Kupferkette. Das war für mich eine klare Entscheidung nach langer Recherche.

http://www.kupferkette.info/

Nebenwirkungen sind mir keine bekannt. Risiken gibt es zwar - waren für mich aber im Vgl. mit den positiven Aspekten zu gering.

Nebenwirkungen wie eine stärke Blutung o.ä. gibt es schlichtweg nicht.

Eine stärkere Blutung hast du nur weil du die Pille absetzt. Das tun die meisten Frauen bevor sie sich Kupferkette oder - spirale einsetzen lassen.

Die Blutung unter Pilleneinnahme ist schlichtweg nicht mit der natürlichen Periode zu vergleichen.

Wenn die Kupferkette gezogen wird kann man sofort schwanger werden. Das war mir sehr wichtig. Eine Narbe o.ä. welche einen späteren KiWu beeinträchtigen könnte bleibt nicht zurück.

Die Kette kostet so um die 300 €. Das ist vorallem für junge Mädchen viel Geld auf einen Schlag. Ich habe dies aber mit der Pille verglichen und die positiven Aspekte mit einbezogen. Für mich spielte daher der Preis keine Rolle mehr.

Wenn du noch Fragen hast wende dich am besten gleich an einen Arzt der die Kupferkette auch legen darf.

Lg

HelpfulMasked

Kommentar von juliavoo ,

Hab auch schon viel Gutes über die Kupferkette gehört.

Das mit dem Geld wäre nicht so das Problem, da ich gerade ne Ausbildung mache, spar mir jedes Monat was weg und dann werde ich das machen.

Vielen Dank!

Kommentar von HelpfulMasked ,

Du wirst es nicht bereuen! Alles Gute.

Kommentar von Allyluna ,

Ich bin auch überzeugte Anwenderin der Kupferkette - muss aber sagen, dass dadurch sehr wohl meine Periode stärker geworden ist. Das es so etwas "nicht gibt" ist schlichtweg nicht richtig.

In den ersten Monaten war das sehr deutlich, dann hat es sich etwas nach unten reguliert - liegt aber immer noch über dem Maß, das ich ganz ohne Verhütung kenne. Trotzdem ist dies die einzige Nebenwirkung, die ich habe und für mich sehr viel akzeptabler als alles, was hormonelle Verhütungsmittel (insbesondere die Pille) so "zu bieten" haben.

Bei mir vor knapp drei Jahren hat alles zusammen 230 Euro gekostet.

Kommentar von HelpfulMasked ,

Hattest du zuvor die Pille genommen?

Kommentar von Allyluna ,

Auch, ja - aber zwischen dem Absetzen der Pille und dem Einsetzen der Kupferkette lagen einige Jahre und u.a. zwei Schwangerschaften. ;-) Daher weiß ich ja, wie meine "ganz unverhütete" Periode aussieht.

Kommentar von HelpfulMasked ,

Okay dann kann das sein - jedoch ist das bei mir nicht der Fall. Hatte schon vor der Pille eine etwas stärkere Periode.

Muss man also einfach gucken wie mans selber "wegsteckt".

Kommentar von Allyluna ,

Ja genau. Und wie gesagt - das ist für mich eine sehr akzeptable Begleiterscheinung. Die positiven Aspekte überwiegen einfach:

- kein Vergessen möglich

- im direkten Vergleich auf 5 Jahre sogar billiger als die (meine Ex-) Pille

- sicherer als die Pille

- keine Wechselwirkungen

- kann jederzeit entfernt werden

- deutlich weniger Migräne (habe ich erst im Nachhinein bemerkt, dass die durch die Pille schleichend immer häufiger und stärker wurde)

- keine Chemie samt Nebenwirkungen im Körper

- ...

Kommentar von HelpfulMasked ,

Auch ein großer Punkt: spontaner Gv - im Vgl zu Kondomen z.B.

deutlich weniger Migräne (habe ich erst im Nachhinein bemerkt, dass die durch die Pille schleichend immer häufiger und stärker wurde)

Same here!

Und ich empfinde auch den Punkt des natürlichen Zyklus als positiv. Ich lerne mich jetzt erst richtig kennen - so habe ich das Gefühl.

Kommentar von Allyluna ,

Stimmt!

Ich glaube, langsam sollten wir ne Gynefix-Fanpage eröffnen... ;-)

Antwort
von paolita, 9

Hallo juliavoo,

die Kupferkette (meist Gynefix) dürfte es eigentlich auch in Österreich geben und wurde dir hier ja schon mehrmals empfohlen. Das ist eine sehr gute, relativ nebenwirkungsfreie Methode: hormonfrei und sicher. Ich finde das sehr gut für Frauen, die wenig mit der Verhütung am Hut haben wollen.

Wenn dich wiederum dein Zyklus genauer interessiert, ist die symptothermale Methode sehr gut. Du beobachtest dabei deinen Zyklus, um deine fruchtbaren Tage zu ermitteln. Klingt merkwürdig, ist aber tatsáchlich eine der sichersten Methoden überhaupt (Pearl Index von 0,3).

Ich selbst verhüte seit einigen Jahren mit dem cyclotest myway (das ist ein Computer, dem die symptothermale Methode zugrunde leigt) und bin damit sehr zufrieden. Es ist sicher, einfach und ebenfalls komplett hormonfrei und ganz ohne Nebenwirkungen.

Antwort
von Russpelzx3, 36

Die Kupferkette ist wohl dir sicherste Alternative, wenn du keine Kondome benutzen willst. Aber du solltest mal schauen, ob du auf Kondome allergisch bist. Denn gerade wenn man einen neuen Partner hat etc sollte man die unbedingt nehmen

Kommentar von juliavoo ,

Bin allergisch auf Kondome denke ich..

Ich weiß, Dankeschön.

Kommentar von Russpelzx3 ,

Es gibt aber Kondome aus anderem Material

Kommentar von Allyluna ,

Btw. - die Kupferkette wäre auch dann die sicherste Alternative, selbst WENN sie Kondome anwenden könnte/wollte.

Antwort
von Evita88, 21

Sichere nicht-hormonelle Methoden sind:

  • Kondom
  • Diaphragma
  • Kupferspirale bzw. -kette
  • sympto-thermale Methode "Sensiplan"

Am "teuersten" sind die Kupferspirale bzw. -kette. Wobei das auch relativ ist, es hängt davon ab, wie oft ihr Sex habt und man muss ja auch gucken, man zahlt das Geld auf einen Schlag, aber auf die Gesamtliegedauer gerechnet ist es dann gar nicht mehr sooo viel. 

Und man kann auch Preisvergleich machen, es kostet nicht bei jedem Arzt gleich viel, ggf. lohnt es sich, zu einem weiter entfernten Arzt zu fahren, wenn der deutlich günstiger ist.

Am günstigsten ist die sympto-thermale Methode "Sensiplan", sofern man in der fruchtbaren Zeit auf vaginalen Sex verzichtet. Denn dann bezahlt man nur einmal was für das Buch, in dem die Methode und deren Regeln beschrieben sind und für ein geeignetes Thermometer.

Verhütet man in der fruchtbaren Zeit mit Kondom und/oder Diaphragma kämen halt noch die Kosten für eben diese hinzu.

Ich selbst wende die sympto-thermale Methode "Sensiplan" seit Mai 2008 mit Kondomen in der fruchtbaren Zeit an und bin sehr zufrieden damit.

LG

Antwort
von emily2001, 27

Hallo,

da kann man Diaphragma und Schaum erwähnen.

Siehe:

https://duckduckgo.com/?q=hormonfreie+verh%C3%BCtungsmittel&ia=web

Emmy

Antwort
von TheAllisons, 36

Hormonfrei sind Kondome, die solltest du dann immer dabei haben z.B.

Kommentar von juliavoo ,

Ne danke, hab schlechte Erfahrungen damit gemacht.

Antwort
von Annelein69, 36

Kondome!

Richtig angewendet passiert da nichts.

Kommentar von juliavoo ,

Nee auf keinen Fall, nie wieder. Außerdem brennt es dann richtig, also von dem lass ich die Finger.

Kommentar von Annelein69 ,

Es brennt dann?

Ok...vielleicht eine Latexallergie?

Kommentar von juliavoo ,

Wahrscheinlich ja.

Kommentar von Annelein69 ,

Dann hat sich der Vorschlag erübrigt!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community