Frage von gxrlxgxrl, 157

Homosexuell (auch LGBTIQ) Vortrag in einer 9 Klasse was für Themen?

Ich schon wieder Also ich möchte auch in meiner Klasse einen Vortrag über die LGBTIQ Community einen Vortrag machen.

Alle aus meiner Klasse wissen das ich lesbisch/bi bin.

Was kann ich für Themen vorstellen außer Geschichte, Aids, Beriffserklärung, Vorurteile

Was soll ich noch mit reinbringen?

Ich habe maximal 10min und mache ihn im Ethikunterricht.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von MuseMelpomene, 23

:D Na, mit dem, was du dir vorgenommen hast, kannst du aber locker schon 10 Minuten füllen. Ich glaub, allein, wenn du deiner Klasse die ganzen Begriffe hinter LGBTIQ erklären willst, brauchst du dafür 10 Minuten.

Ne, ganz im Ernst, such dir lieber EIN Thema. Das, was du geschrieben hast, reicht für mindestens 4 Vorträge. ;) Und ich würde das Thema Aids rauslassen. Allein, das Thema in dem Kontext mit rein zu nehmen, macht schon wieder ne ganze Menge Vorurteile auf.

Vielleicht wird es einfacher, wenn du dir irgendeine konkrete Frage stellst, die du in deinem Referat beantworten willst. Vielleicht ist es dann einfacher, nicht ständig von einem Thema zum nächsten zu springen.

Zum Beispiel könnte man schon alleine ganze 10 Minuten darüber sprechen, warum man sich in der Schule überhaupt mit dem Thema beschäftigen sollte. (Da könnte man über das durchschnittliche Alter des Coming-Outs, über Regenbogenfamilien, Schimpfwörter... sprechen).

Oder du könntest für dich ganz persönlich mal zusammentragen, was Schüler*innen (oder vielleicht auch was Lehrkräfte...) zum Thema LGBTIQ wissen sollten - in deinen Augen - und warum. Vielleicht gehört dann die Geschichte noch dazu, vielleicht auch nicht. ;) Wichtig wäre auch, begründen zu können, warum. Und dann solltest du deine Aussagen am besten noch mit Daten und Fakten hinterlegen können. Vielleicht hilft auch das hier dabei noch weiter:
http://www.dji.de/index.php?id=43441
http://www.dji.de/fileadmin/user_upload/bibs2015/DJI_Broschuere_ComingOut.pdf

Wenn du dich doch für die Geschichte entscheidest, dann bleib dabei und konzentrier dich am besten auf einen bestimmten Moment in der Geschichte. Willst du die Geschichte des CSD (Stonewall-Aufstand und so) erzählen oder willst du die Entwicklungen in der deutschen Gesetzgebung darstellen...

Wie gesagt, alleine mit dem Versuch einer Antwort auf die Frage: Was bedeutet LGBTIQ und warum ist es in der Szene wichtig, alle mitzunennen? könntest du problemlos 10 Minuten füllen.

Also, versuch nicht, alles in 10 Minuten abzudecken. Damit erreichst du nur, dass alle irgendwelche Stichworte aufschnappen, aber nichts wirklich ankommen kann. Such dir raus, was für dich das eine wirklich wichtige Thema ist und präsentiere das gut und überzeugend. Damit ist viel mehr gewonnen! ;)

Antwort
von Unsinkable2, 74

Was soll ich noch mit reinbringen?

10 Minuten nur? 

Ich würde mich auf die Entwicklung im gesellschaftlichen Kontext konzentrieren. Angefangen bei der Verfolgung unter den Christen und Nazis über die Entwicklung in der deutschen Gesellschaft anhand der Änderungen der Gesetzgebung (die ja letztlich die Meilensteine darstellen).

Schon allein das ist in 10 Minuten nur im D-Zug-Tempo zu schaffen. Und es kann vielen helfen, besser zu verstehen, wie frisch dieses Thema noch ist ... und dass es (s. "Heirat" & "Adoption"; die beide für homosexuelle Paare immer noch verboten sind) noch längst nicht beendet ist.

Hier findest du ausreichend Informationen für den 10-Minuten-Kurzvortrag:

... lass die anderen Themen einfach weg. Es wird so schon zeitlich sehr eng.

Antwort
von MrsMary, 46

Vl Gruppierung gegen Homophobie, etc

Berühmte geoutete Menschen, vl aus einem gewissen Bereich

Regelungenund Rechte bzgl LGBTIQ in verschiedenen Ländern oder Hochzeit und Adoption, etc bei Gleichgesxhlechtlichen

Hoffe ich konnte ein bisschen helfen (:

Antwort
von Nadu17, 50

Du könntest Beispiele für große Veranstaltungen der LGBTIQ Szene aufzählen und Bilder zeigen, wie z.B. vom Christopher Street Day oder den Gay Games. Vielleicht helfen auch Zitate berühmter Personen, um deiner Klasse das Thema näher zu bringe. Oder allgemein berühmte Personen, die aus der Szene stammen und eine Vorbildfunktion haben. Finde ich wirklich super, dass du das machst. Viel Erfolg! :)

Antwort
von marymaagcon, 39

Vielleicht kannst du den Vortrag interessanter machen, indem du Meinungen verschiedener Homosexualitäten nimmst, und wie ihre Sicht auf die Heutige Situation ist.

Antwort
von BellAnna89, 28

Ich würde gerne hören, welchen Rat du jemanden geben kannst, der such bzgl seiner Sexualität sehr unsicher ist, denn hier bei GF liest man ständig “bin ich bi?“ “bin ich schwul?““wie sag ich es meinen Eltern““wie sag ich es meinem Kumpel?“

Antwort
von Robmop, 24

Du kannst doch über die Sichtweise von homosexuellen schreiben oder über die Homosexualität in der deutschen Gesellschaft. Da wäre eigentlich auch ein interessantes Thema :)

Antwort
von atzef, 46

Geschichte? AIDS? Kann AIDS nur Homosexuelle betreffen?

Du packst das irgendwie verpeilt an. Irgendwie scheinst du von einem missionarischen Eifer beseelt zu sein, weißt aber nicht, wofür du missionieren sollst.

Historisch betrachtet wurde Homosexualität in den letzten 2 jahrhunderten systematisch diskreditiert und strafrechtlich verfolgt. Selbst in der Bundesrepublik war Homosexualität bis zu beginn der 60er Jahre strafbar.

Aber auch dann waren Homosexuelle aufgrund ihrer sexuellen Orientierung diskriminiert und wurden nicht als gleichberechtigte Mitglieder unserer Gesellschaft angesehen.

Ca. ein Viertel der Wahlbevölkerung würden ihnen auch heute noch gleiche Rechte verweigern.

Andrerseits ist das aber geschichte und lockt niemanden hinter dem Ofen hervor. Noch produzierst du da großartige Erkenntnisse oderEinsichte.

Vernünftigerweise ist es den allermeisten doch total wayne, welche sexuelle Orientierung jemand hat.

Daher fällt mir auch nicht wirklich sinnvolles für einen solchen Vortrag ein.

Kommentar von MaybeLove ,

Wenn es den meisten wirklich so "wayne" wäre, welche sexuelle Orientierung jemand hat, dann gäbe es kein Mobbing mehr an Schulen wenn jemand nicht hetero ist. Aber das Risiko in der Schule gemobbt zu werden ist für nicht hetero Schüler 50% höher, und darum ist ein aufklärender Vortrag auch sinnvoll. 

Kommentar von atzef ,

Gut. Ich will gerne einräumen, dass dümmliche Reaktionen von Jugendlichen auf Homosexualität noch recht verbreitet sind.

Aber dann geht es nicht um "Aufklärung", sondern eine kritische Auseinandersetzung mit dem Umstand, dass Menschen aufgrund ihrer sexuellen Orientierung systematisch abgewertet werden.

Das wäre sicherlich sinnvoll.

Antwort
von adenosi, 55

Wofür stehen das Q und das I in LGBTIQ?

Kommentar von MrsMary ,

Quere und intersexual (wenn man das so schreibt^^)

Kommentar von gxrlxgxrl ,

Qeer, steht für die die sich in keine der andern Gruppen einordnen möchten also die die noch andere Sachen sind/ fühlen Asexuell oder Polysexuell sind

Kommentar von adenosi ,

Vertrittst du eigentlich auch die Theorie dass es mehr als 2 Gender gibt?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community